Morning Briefing – 25. Oktober 2019 – „Banken-Special“

Guten Morgen,

MEINE FRESSE: Gestern noch hatte ich es als „irre“ bezeichnet, dass die Fed jeweils USD 120 Mrd. über Nacht als Überbrückungsfaszilität dem Interbankenmarkt zur Verfügung stellt – nur um dann zu lesen, dass es letzte Nacht tatsächlich USD 134 Mrd. waren (hier)! Auch angesichts der Tatsache, dass die Fed damals (vor etwas mehr als einem Monat!) von der „Austrocknung“ des Interbanken-Marktes überrascht wurde (hier) sollten wir uns alle darüber im Klaren sein, dass die Zentralbanker NICHTS im Griff haben – und wir gerade am Rand des Vulkans tanzen. Ja, ich weiß, Sie verdrehen die Augen und denken, DER schon wieder. Aber lesen Sie unten einfach weiter….

„Morning Briefing – 25. Oktober 2019 – „Banken-Special““ weiterlesen

Morning Briefing 16. Oktober 2019 – Repo // Leveraged Loans // EZB

Guten Morgen,

Noch 15 Tage und der Rest von heute bis zum Brexit – und möglicherweise könnte es vielleicht eine Lösung für den „harten“ Backstop in Nordirland geben. Kleines Problem: Selbst wenn Mr. Johnson und die EU eine Lösung finden, heißt das nicht, dass es dann einen (wie auch immer gearteten) Soft Brexit gibt. Denn Mr. Johnson hat keine Mehrheit mehr im Parlament (hier). Es bleibt also spannend.

„Morning Briefing 16. Oktober 2019 – Repo // Leveraged Loans // EZB“ weiterlesen

Morning Briefing 11. Oktober 2019 – Indien-Special

Guten Morgen,

Nachdem ich ja gestern mit meiner Prognose, dass die „Einhorn/IPO“ Blase geplatzt ist (hier), noch relativ sicheren Boden unter den Füssen haben dürfte, schaut das bei meinem nächsten „Blasen-Platzer-Kandidaten“ doch schon etwas unsicherer aus:  Indien als „Schwarzer Schwan“ der Weltwirtschaft? Hätte ich dann auch komplett übersehen, aber die nachfolgenden Meldungen gaben tatsächlich zu denken:

„Morning Briefing 11. Oktober 2019 – Indien-Special“ weiterlesen

Morning Briefing – 19. September 2019 – Repo // NIRP// China

Guten Morgen,

Wie prognostiziert, hat der Chef der US Notenbank, Mr. Powell, gestern die Senkung des Leitzinses um weitere 0,25% verkündet, so dass die Spanne jetzt nur noch 1,75% bis 2,00% beträgt (gute Analyse von Wolf hier). Der Effekt allerdings blieb zumindest aus Börsensicht überschaubar, denn  weder der Dow Jones (+0,13%) noch der Nikkei (+0,46% ) noch der Shanghai Composite (aktuell +0,19%) legten ein „Kursfeuerwerk“ hin. Wie nach dem Abfallen der Börsenkurse nach dem Zücken der Bazooka durch Herrn Draghi galt wohl auch gestern die alte Börsenregel „Buy the rumors, sell the news“ – die Zinssenkung war schlicht schon eingepreist.

„Morning Briefing – 19. September 2019 – Repo // NIRP// China“ weiterlesen

Morning Briefing – 19. August 2019 – M&A // Reverse Factoring // Banken // Bankenindex

Guten Morgen,

Ist die politische Eskalation in Hongkong der „schwarze Schwan“ des Jahres 2019? Die dortigen Proteste haben – im Jahr 30 nach dem Tian’anmen-Massaker und im Jahre 70 nach der kommunistischen Staatsgründung eine unheimliche Dynamik entwickelt (hier). Diese Dynamik könnte der berühmte Schlag des Schmetterlingsflügels sein, der weltweite Konsequenzen hat. Wir werden es erleben.

„Morning Briefing – 19. August 2019 – M&A // Reverse Factoring // Banken // Bankenindex“ weiterlesen

Morning Briefing – 28. Mai 2019 – Unternehmensverschuldung // Banken // Hypotheken

Guten Morgen, 

Während „AKK“ gleich wieder belegt, wie weit die CDU-Granden von einem Verständnis des Internets oder der Meinungsfreiheit entfernt sind (hier), läuft auch andernorts die Selbstzerfleischung der Wahlverlierer. So kündigt Frau Nahles erst mal vorgezogene Fraktionswahlen an (hier). Wenn’s hilft… Derweil schafft ein kleiner unangepasster Berliner Club den Aufstieg in die 1. Bundesliga (hier). Glückwunsch! 

„Morning Briefing – 28. Mai 2019 – Unternehmensverschuldung // Banken // Hypotheken“ weiterlesen

Morning Briefing – 20. Mai 2019 – Konjunktur // Handel // Banken

Guten Morgen,

Die Bayern sind zum siebten Mal in Folge Deutscher Meister (hier). Soweit also alles normal. In der Woche der Europawahl kann man das vom sonstigen Geschehen aber nicht behaupten, wie der „Ibiza-Skandal“ der FPÖ genau so zeigt (hier), wie die anhalten Gerüchte um einen (erzwungenen) Rücktritt in Bezug auf Theresa May (hier). Beginnt also nun die Zeit der Finsternis, wie Der Spiegel in seinem aktuellen Titel suggeriert (hier)?

„Morning Briefing – 20. Mai 2019 – Konjunktur // Handel // Banken“ weiterlesen

Morning Briefing 18. April 2019 – Melt-up // Banken // Konjunktur

Guten Morgen,

Während Guardiola scheitert, arbeitet Kloppo auch in der CL weiter an seiner Legendenbildung – und bringt die Reds erneut ins Halbfinale (hier). Hammer, der Typ! Ja, ich weiß, es gibt wichtigeres…

So etwa die erneute Pleite einer Fluggesellschaft, der indischen Jet Airways (die übrigens noch 127 offene Bestellungen bei Boeing hat), und Alitalia sieht auch nicht so richtig lebendig aus (hier). Oder, dass das griechische Parlament beschlossen hat, Deutschland auf Reparationen für den 2. Weltkrieg zu verklagen (hier). Der tägliche Wahnsinn halt….

„Morning Briefing 18. April 2019 – Melt-up // Banken // Konjunktur“ weiterlesen

Morning Briefing 9. April 2019 – Stresstest // Heta // N26

Guten Morgen

Noch 3 Tage und der Rest von heute – bis zum Brexit und Frau May reist heute u.a. zu Frau Merkel (hier) für – ja, für was eigentlich? Um für eine Verlängerung der Brexit-Frist bis zum 30. Juni 2019 zu werben. Dafür bereiten sich die Briten jetzt sogar auf die kommende EU-Parlamentswahlen vor. Man kann da eigentlich nur noch den Kopf schütteln – denn selbst, wenn es jetzt einen „harten“ „soft“ Brexit gibt, wer von den Abgeordneten im britischen Parlament glaubt eigentlich noch, dass ihn irgendjemand außerhalb des Parlaments ernst nimmt?

Verfolgt man den Strom von Hiobsbotschaften, den die Medien gerade verbreiten, dann entgeht einem leicht, dass (noch) nicht alles schlecht ist: So vermeldeten die Medien, dass der deutsche PMI gefallen ist  (hier) und die Auftragseingänge (hier) eingebrochen sind; die Wirtschaftsforscher hatten die Prognose für 2019 denn auch halbiert (hier). Aber ist es tatsächlich so, wie man z.B. der Headline des Handelsblatt entnehmen konnte, dass bereits jetzt die schlechte Konjunktur die Exporte belastet? Tatsächlich gingen die Exporte im Februar im Vergleich zum Vormonat  um 1,3% zurück (hier). Wer aber die „Originalmeldung“ des Statistischen Bundesamts dazu liest (hier), reibt sich verwundert die müden Augen – stiegen doch die Exporte im Vergleich zum VorJAHRESmonat um 3,9%! Gut tut dann die eher differenzierende Analyse der Exportzahlen auf Finanzmarktwelt (hier).

„Morning Briefing 9. April 2019 – Stresstest // Heta // N26“ weiterlesen

Morning Briefing – 23. Januar 2019 – NordLB // Deutsche Commerzbank // N26

Guten Morgen,

„Die Notenbanker haben ihr Geld verschossen“ – wie Die Welt zu Recht aus Davos meldet. Aber scheinbar nicht nur die. Auch die deutschen Banken sind seit der letzten Finanzkrise eher nicht so auf Vordermann gebracht worden. Eher scheint es, wie die nachfolgenden Ausführungen zeigen, dass auch in Deutschland italienische (Banken-)Verhältnisse drohen. Das wird in der jetzt drohenden Finanzkrise 2.0 bestimmt noch spannend…  „Morning Briefing – 23. Januar 2019 – NordLB // Deutsche Commerzbank // N26“ weiterlesen