Morning Briefing – 12. Dezember 2017 – China Special

By: Will Clayton
Bild: Will Clayton

Guten Morgen,

Die Deutsche Bahn erhöht die Fahrpreise um 13%, gibt kurz davor ihr Pünktlichkeitsziel auf – und blamiert sich jetzt auf der neuen Prestige-Strecke München – Berlin bis auf die Knochen, weil die ICE’s den Geist teilweise schon vor der Fahrt aufgeben. Dagegen sollen die Züge in China „auf die Sekunde pünktlich“ sein. Symptomatisch? „Morning Briefing – 12. Dezember 2017 – China Special“ weiterlesen

Morning Briefing – 10. November 2017 – USA: Unternehmensverschuldung // Venezuela // Vergnügungssteuer

Morning

Guten Morgen,

der Dax verlor gestern fast anderthalb Prozent, nachdem der Nikkei zwischenzeitlich „gecrasht“ hatte. Da die Wall-Street-Indizes aber nur wenig verloren, gehe ich erst mal nur von einer Kaufgelegenheit aus („BTFD„). Unbeeindruckt vom Dieselskandal fährt denn auch VW den besten Oktober seiner Firmengeschichte ein (ohne Piech). Dagegen ziehen im Nahen Osten immer mehr dunkle Wolken auf – ob im Libanon, in Saudi Arabien oder im Jemen. „Morning Briefing – 10. November 2017 – USA: Unternehmensverschuldung // Venezuela // Vergnügungssteuer“ weiterlesen

Morning Briefing – 8. November 2017 – Schulden USA // Schulden Europa // Cryptowährungen

Morning

Guten Morgen,

Na, wenn man sich die aktuellen Steuerpläne der französischen Regierung anschaut, dann wird Apple nicht mal einen Außenposten in dem Land einrichten, dass sich so gerne seiner aktivistischen Interessenpolitik rühmt… „Morning Briefing – 8. November 2017 – Schulden USA // Schulden Europa // Cryptowährungen“ weiterlesen

Morning Briefing – 18. September 2017 // Siemens zieht aus // China – das Murmeltier // USA – Goldfinger…

Morning

Guten Morgen,

„Berlin ist, wenn die Fluglinie pleite ist, bevor der Flughafen fertig ist.“ Dem ist nichts hinzuzufügen, deswegen gleich zu den Findlingen: „Morning Briefing – 18. September 2017 // Siemens zieht aus // China – das Murmeltier // USA – Goldfinger…“ weiterlesen

Morning-Briefing 13. September 2017 – Kreditkarten // Schulden USA // Silicon Valley

Morning

Guten Morgen,

So,  Irma gerät schon aus dem Fokus der Öffentlichkeit, wer oder was ist Nordkorea?, aber Air Berlin hat wohl gleich 8.000 neue Freunde gewonnen und Herr Junker erklärt ganz nüchtern, dass er den Euro gerne in allen EU-Staaten hätte und einen EU-Finanzminister. Na, dann Prost! „Morning-Briefing 13. September 2017 – Kreditkarten // Schulden USA // Silicon Valley“ weiterlesen

The German economy in February 2017 – too good to be true?

cropped-red-deer-woburn-abbey-01525290333-copyright-remains-with-his-grace-the-duke-of-bedford-and-the-trustees-of-the-bedford-estates_16-9-1.jpg

Germany’s economy seems to get stronger by the month – falling unemployment, rising GDP, governmental surplus, you name it. So, is really everything glossy and any other view merely a doomsday-sayer’s paranoia? Let’s check: „The German economy in February 2017 – too good to be true?“ weiterlesen

…und China erst!….

photo: futureatlas.com

Vielleicht ist doch nicht alles so schlecht, wie bislang befürchtet, denn die chinesische Wirtschaft wuchs im ersten Quartal um (exakt die prognostizierten) 6,7 % (auf annualisierter Basis). Damit hätten die Perma-Bears, die einen Absturz der chinesischen Wirtschaft vorhergesagt haben,  Unrecht gehabt (ich damit auch…). Was u.U. auch für eine anziehende Konjunktur in China spricht, sind die steigenden Stahlpreise und auch der seit Februar ebenfalls steil ansteigende Baltic Dry Index – der hier also möglicherweise doch ein tauglicher Konjunktur-Frühindikator gewesen wäre.   „…und China erst!….“ weiterlesen

Neue Finanzkrise voraus?

Seit einiger Zeit mehren sich die Zeichen für eine neuerliche (oder nur das Aufflammen der alten?) Finanzkrise. So warnte Die Welt jüngst vor mehreren „gigantischen“ Kreditblasen, die FAZ vor Spannungen an den Finanzmärkten, die eine neue Krise ankündigen würden. Auch wenn die Insolvenzzahlen noch sinken, spricht doch einiges tatsächlich für einen nahenden Crash: „Neue Finanzkrise voraus?“ weiterlesen