Morning Briefing 1. März 2019 – Importe Asien // China PMI // Chicago PMI // US BIP

Guten Morgen, 

Na, hoffen wir, dass Herr Kim die lange Rückreise nach dem Scheitern des Gipfeltreffens mit Herrn Trump (hier) nicht mit der Deutschen Bahn durchführen muss… Die asiatischen Börsen sind vom Scheitern des Gipfels jedenfalls nicht sehr geschockt (Shanghai Composite: +1,38%; Nikkei: +1,02%). 

Passend zum Gipfel wurden neue Wirtschaftsdaten aus Asien und den USA bekannt. Blendet man aus, dass die USA am heutigen Tag wieder an ihre Schuldenobergrenze stoßen (hier) und die Schuldenstände erneute Rekordstände erreichten (z.B. bei Student Loans,hier), dann könnte man – gerade im Vergleich mit neuesten Daten aus Asien – denken, dass die USA Asien als „Lokomotive der Weltwirtschaft“ ablösen könnte. Bis man dieses Morning Briefing zu Ende gelesen hat…

„Morning Briefing 1. März 2019 – Importe Asien // China PMI // Chicago PMI // US BIP“ weiterlesen

Morning Briefing – 14. Februar 2019 – Deutsches BIP // Italien // Venezuela

Guten Morgen, 

Oha, was müssen sich die Auguren da aus den Fingern gesogen haben: Laut brandaktueller Pressemeldung von Destatis ist das deutsche BIP im vierten Quartal 2018 nicht weiter geschrumpft, sondern bei 0,0% stehen geblieben (s. unten). Wer das angesichts der Zahlen für Produktionsentwicklung und Auftragseingänge im letzten Quartal glaubt (s. dazu die Darstellung von Wolfunten, insbesondere die vielen roten Balken am Ende des Jahres….), der glaubt auch an den Weihnachtsmann. Ich bin mir sehr sicher, dass diese Zahlen in den folgenden Wochen weiter nach unten revidiert werden. Zur Erinnerung: In der Finanzkrise wurde der Rückgang des BIP für 2009 zunächst mit -4,8% angegeben – im Nachhinein wurde der Wert dann auf -5,6% nach UNTEN revidiert. 

„Morning Briefing – 14. Februar 2019 – Deutsches BIP // Italien // Venezuela“ weiterlesen

Morning Briefing – 5. November 2018 – Wettbewerbsfähigkeit // Inflation // Arbeitslosigkeit

IMG_5632 (2)(Quelle: Schatzi)

Guten Morgen,

Eine Woche Urlaub tut gut – auch weil man mal Abstand zum täglichen Trott gewinnt. Aber auch in der vergangenen Woche habe ich natürlich die Wirtschaft verfolgt. Die Börsen agieren weiter volatil, so weit so erwartbar. Aber, was spielt sich dahinter ab? „Dank“ Problemen bei der Abgaskontrolle gibt es erste Gerüchte, dass die deutsche Wirtschaft im dritten Quartal geschrumpft sei (hier). Unabhängig davon weist die nun weit über der Zielmarke der EZB liegende Inflationsrate auf einen zukünftig steigenden Preisdruck hin, der der Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands doch eine Delle versetzen könnte. Dann wäre es mit dem derzeitigen Job-Wunder wohl auch zügig vorbei. Aktuell aber können wir in der niedrigsten Arbeitslosenquote seit 37 Jahren schwelgen!  „Morning Briefing – 5. November 2018 – Wettbewerbsfähigkeit // Inflation // Arbeitslosigkeit“ weiterlesen

The German economy in September 2018 – the start of (economic) autumn?

cropped-red-deer-woburn-abbey-01525290333-copyright-remains-with-his-grace-the-duke-of-bedford-and-the-trustees-of-the-bedford-estates_16-9-1.jpg

Well, the German economy is currently doing well, when you look at the figures for exports, unemployment or industrial orders. However, from the perspective of inflation or industrial production it does not look to great. The outlook for the foreseeable future, however, seems to be rather measly, if you agree with our government. Hence, after a not-so-clear August (here), the September might prove to be the start of an economic autumn, as the following figures show:  „The German economy in September 2018 – the start of (economic) autumn?“ weiterlesen

Morning Briefing – 10. Oktober 2018 – Konjunktur // Produktion // Auftragslage

IMG_5632 (2)(Quelle: Schatzi)

Guten Morgen,

Vergleichbar mit dem aktuellen Wetter verhält es sich mit der deutschen Wirtschaft: Kurz vor dem Wintereinbruch wird der Sommer noch mal so richtig schön. „Morning Briefing – 10. Oktober 2018 – Konjunktur // Produktion // Auftragslage“ weiterlesen

Morning Briefing – 1. August 2018 – USA Special

warnemünde 2018(Quelle: Schatzi)

Guten Morgen,

Na, haben Sie den heißen Tag gestern gut überstanden? Gut – denn heute kommt der nächste!

So, heute ein erneutes „Special“ – diesmal über die US-Wirtschaft. Die entwickelt sich (trotz oder wegen Trump?) derzeit sehr positiv, was nachlaufende Indikatoren angeht. Aber: Am Immobilienmarkt verdichten sich die Anzeichen für eine erneute Krise. Gleichwohl geht Mr. El-Erian davon aus, dass die USA das von ihm selber vormals proklamierte „New Normal“ verlassen haben und sich auf einem Wachstumspfad befinden. Dementsprechend geht er von weiteren Zinssschritten der Fed in diesem Jahr aus und unterstützt diese (hier).  „Morning Briefing – 1. August 2018 – USA Special“ weiterlesen

The German economy in June 2018 – mixed picture

cropped-red-deer-woburn-abbey-01525290333-copyright-remains-with-his-grace-the-duke-of-bedford-and-the-trustees-of-the-bedford-estates_16-9-1.jpg

The „cracks“ in the German economy described in May seem to widen in some areas, but to heal in others. Hence, a crash is at least not imminent from the early warning indicators, June rather presents a mixed picture: „The German economy in June 2018 – mixed picture“ weiterlesen

The German economy in May 2018 – first cracks

cropped-red-deer-woburn-abbey-01525290333-copyright-remains-with-his-grace-the-duke-of-bedford-and-the-trustees-of-the-bedford-estates_16-9-1.jpg

So, after the „plateau“ in April, it seems that the German economy experiences the first real signs of a possible downswing: „The German economy in May 2018 – first cracks“ weiterlesen

Morning Briefing – 16. Mai 2018 – Deutsches BIP // Fachkräftemangel // Deutsche Bahn

Kirschblueten Heerstr Sonne klein

Guten Morgen,

sollten Sie längere Zeit nicht mehr auf den Referenzzinsatz für zehnjährige US-Staatsanleihen geschaut haben, empfehle ich Ihnen heute einen Blick darauf, denn er hat gestern locker die 3,0% durchbrochen und ist teilweise bis auf 3,07% gestiegen (hier). Ich habe keine Ahnung, was genau der Treiber ist – Die Unruhen im Nahen Osten, die nächste Zinserhöhung der Fed oder der Ölpreis sind nur ein paar mögliche Erklärungen. Sollte sich der Zinssatz aber nur auf diesem Niveau halten, dann dürfte das innerhalb der nächsten zwölf Monate schon eklatante Auswirkungen auf die völlig überschuldete Wirtschaftswelt haben….  „Morning Briefing – 16. Mai 2018 – Deutsches BIP // Fachkräftemangel // Deutsche Bahn“ weiterlesen

The German Economy in April 2018 – plateau

cropped-red-deer-woburn-abbey-01525290333-copyright-remains-with-his-grace-the-duke-of-bedford-and-the-trustees-of-the-bedford-estates_16-9-1.jpg

Again, after a bag of mixed signals in March, I do not really know what to make of the April 2018 data:

„The German Economy in April 2018 – plateau“ weiterlesen