Morning Briefing – 8. Juni 2018 – Argentinien // Auftragseingänge // Bundesagentur für Arbeit

IMG_4578 (2)

Guten Morgen,

„G6+1“ ist das neue Kürzel, dabei kam man mal von „G20“ (hier). Der jetzt drohende (oder schon laufende?) Handelskrieg ist kein gutes Omen für eine ansonsten derzeit nicht so recht durchstartende Weltwirtschaft. Damit will ich nicht einer „Freie Fahrt für deutsche Exportüberschüsse“ das Wort reden, denn wir Deutsche werden uns noch über den Loser-Titel des „Export-Weltmeisters“ in den Allerwertesten beißen – spätestens dann, wenn die (derzeit mit Euro 956 Mrd. notierenden, nein Sie haben sich nicht verlesen, hier) Target-2-Salden ausfallen, wie mittlerweile selbst dem ansonsten eher transusigen Handelsblatt aufgeht (hier).
„Morning Briefing – 8. Juni 2018 – Argentinien // Auftragseingänge // Bundesagentur für Arbeit“ weiterlesen

Morning Briefing – 5. Juni 2018 – Infrastruktur // Ring of Fire // Emerging Markets

Kirschblueten Heerstr Sonne klein

Guten Morgen,

So, Jogi hat seine Jungs klar gemacht (hier), die Fußball-WM kann kommen – aber ob die Lufthansa daran nach dem letzten Fettnäpfchen noch ihre Freude dran hat, mag bezweifelt werden (hier).

Während sich die Referenzzinsätze sowohl in Italien (hier) als auch in den USA (hier) derzeit beruhigen, fällt der Euro im Vergleich zum US-Dollar (hier) weiter ab, vielleicht auch eine der – unten in einem anderen Zusammenhang diskutierten – „Dollarknappheit“? Was passiert, wenn sich diese Bewegung verstetigt? Kompensiert der Wertverlust des Euro die Strafzölle von Herrn Trump oder egalisiert sich das mit den dann steigenden Rohstoffpreisen?  „Morning Briefing – 5. Juni 2018 – Infrastruktur // Ring of Fire // Emerging Markets“ weiterlesen

Morning Briefing – 8. Mai 2018 – Argentinien // Türkei // China // Afrika

Kirschblueten Heerstr Sonne klein

Guten Morgen,

Heute wird sich wahrscheinlich die zukünftige Richtung des seit Monaten steigenden Ölpreises entscheiden – nämlich dann, wenn Mr. Trump über den Ausstieg aus dem sog. „Iran Deal“ entscheidet (hier). Die Börsen scheint das nicht zu erschüttern – ist doch der DAX zwischenzeitlich wieder in die Nähe der 13.000-Punkte-Marke gekommen (hier). Das mag auch daran liegen, dass die Anleihemärkte eher ruhig agieren – aber ein Dauerzustand wird das nicht sein, wenn der Ölpreis weiter steigt.  „Morning Briefing – 8. Mai 2018 – Argentinien // Türkei // China // Afrika“ weiterlesen