Morning Briefing – 7. November 2018 – Italien // Argentinien // Türkei

IMG_5632 (2)(Quelle: Schatzi)

Guten Morgen,

So, die Auszählung bei den Mid-Terms in den USA ist fast durch (hier) – und die „blaue Welle“ ist zwar nicht ganz so spektakulär gescheitert, wie der „Schulz-Zug“, aber gleichwohl sind die Demokraten von einem Erdrutschsieg, wie 2006 (s. unten im historischen Teil) doch weit entfernt. Zumindest einiger Debattier-Stoff für die MSM – warum kann sich nach Reagan und G. W. Bush nun mit Trump ein dritter Politiker in den letzten vier Dekaden so gut behaupten, obwohl sie doch nach durchgehender Ansicht der Intelligentia nicht tauglich für das Amt waren und sind?  „Morning Briefing – 7. November 2018 – Italien // Argentinien // Türkei“ weiterlesen

Morning Briefing – 17. September 2018 – Populismus // Geld // Target 2

IMG_5632 (2)(Quelle: Schatzi)

Guten Morgen,

Berlin war gestern zumindest, was den Marathon angeht, mal wieder der Nabel der Welt: In der Fabelzeit von 2:01:39 pulverisierte der Kenianer Eliud Kipchoge den bislang bestehenden Weltrekord (hier). Echt Wahnsinn!

Währenddessen saufen Teile der Ostküste der USA im wahrsten Sinne des Wortes ab – dank Florence (hier), aber auch in Südostasien wütet ein Wirbelsturm – „Mangkhut“ (hier). Und dabei beginnt die Sturmsaison in der Region gerade erst…  „Morning Briefing – 17. September 2018 – Populismus // Geld // Target 2“ weiterlesen

Morning Briefing – 31. August 2018 – Emerging-Markets-Krise – Special

IMG_5632 (2)(Quelle: Schatzi)

Guten Morgen,

Auch wenn Sie es vielleicht noch nicht realisieren – der 30. und 31. August 2018 könnten – wie seinerzeit der 9. August 2007 (hier) – den Beginn der nächsten Finanzkrise markieren. Denn, entgegen der Behauptung des Handelsblatts vor gerade einmal zwei Wochen, wonach die Türkei „zu unbedeutend“ sei um eine Weltwirtschaftskrise auszulösen (hier), bahnt sich genau diese Krise jetzt an – weltweit und unter Beteiligung eben jener „unbedeutenden“ Türkei. Nicht nur die türkische Wirtschaft „schmiert“ nämlich gerade mit atemberaubender Geschwindigkeit ab, sondern auch die argentinische:  „Morning Briefing – 31. August 2018 – Emerging-Markets-Krise – Special“ weiterlesen

Morning Briefing – 8. Juni 2018 – Argentinien // Auftragseingänge // Bundesagentur für Arbeit

IMG_4578 (2)

Guten Morgen,

„G6+1“ ist das neue Kürzel, dabei kam man mal von „G20“ (hier). Der jetzt drohende (oder schon laufende?) Handelskrieg ist kein gutes Omen für eine ansonsten derzeit nicht so recht durchstartende Weltwirtschaft. Damit will ich nicht einer „Freie Fahrt für deutsche Exportüberschüsse“ das Wort reden, denn wir Deutsche werden uns noch über den Loser-Titel des „Export-Weltmeisters“ in den Allerwertesten beißen – spätestens dann, wenn die (derzeit mit Euro 956 Mrd. notierenden, nein Sie haben sich nicht verlesen, hier) Target-2-Salden ausfallen, wie mittlerweile selbst dem ansonsten eher transusigen Handelsblatt aufgeht (hier).
„Morning Briefing – 8. Juni 2018 – Argentinien // Auftragseingänge // Bundesagentur für Arbeit“ weiterlesen

Morning Briefing – 5. Juni 2018 – Infrastruktur // Ring of Fire // Emerging Markets

Kirschblueten Heerstr Sonne klein

Guten Morgen,

So, Jogi hat seine Jungs klar gemacht (hier), die Fußball-WM kann kommen – aber ob die Lufthansa daran nach dem letzten Fettnäpfchen noch ihre Freude dran hat, mag bezweifelt werden (hier).

Während sich die Referenzzinsätze sowohl in Italien (hier) als auch in den USA (hier) derzeit beruhigen, fällt der Euro im Vergleich zum US-Dollar (hier) weiter ab, vielleicht auch eine der – unten in einem anderen Zusammenhang diskutierten – „Dollarknappheit“? Was passiert, wenn sich diese Bewegung verstetigt? Kompensiert der Wertverlust des Euro die Strafzölle von Herrn Trump oder egalisiert sich das mit den dann steigenden Rohstoffpreisen?  „Morning Briefing – 5. Juni 2018 – Infrastruktur // Ring of Fire // Emerging Markets“ weiterlesen

Morning Briefing – 8. Mai 2018 – Argentinien // Türkei // China // Afrika

Kirschblueten Heerstr Sonne klein

Guten Morgen,

Heute wird sich wahrscheinlich die zukünftige Richtung des seit Monaten steigenden Ölpreises entscheiden – nämlich dann, wenn Mr. Trump über den Ausstieg aus dem sog. „Iran Deal“ entscheidet (hier). Die Börsen scheint das nicht zu erschüttern – ist doch der DAX zwischenzeitlich wieder in die Nähe der 13.000-Punkte-Marke gekommen (hier). Das mag auch daran liegen, dass die Anleihemärkte eher ruhig agieren – aber ein Dauerzustand wird das nicht sein, wenn der Ölpreis weiter steigt.  „Morning Briefing – 8. Mai 2018 – Argentinien // Türkei // China // Afrika“ weiterlesen