Morning Briefing – 16. August 2019 – Thomas Cook // Leonie // GE // Boeing

Guten Morgen,

Wars das? Oder nur Ruhe vor dem Sturm? Gemeint ist natürlich die Beruhigung an den Börsen gestern (DAX -0,69%, Dow Jones +0,39) und auch heute begann der Börsentag in Asien eher ruhig (Nikkei +0,064, Shanghai 0,32). Die DAX-Futures (hier) deuten auch auf einen eher ruhigen Tagesverlauf hin. Verschnaufpause am Ende einer Ausverkaufswoche? Hoffen wir es.

„Morning Briefing – 16. August 2019 – Thomas Cook // Leonie // GE // Boeing“ weiterlesen

Morning Briefing 15. August 2019 – Politik // Grüne Wirtschaftspolitik // Industriepolitik

Guten Morgen,

Na, die Zwischenrally nach Herrn Trumps Entscheidung, einige Zollerhöhungen noch nicht am 1. September 2019 in Kraft zu setzen (hier) hat ja nicht so richtig lange vorgehalten: Prägnant fasst Mr. El-Erian zusammen: „Alle drei großen US-Börsenindizies haben mehr als 3% verloren (hier). Das dürfte aber auch daran liegen, dass die Zinskurven der zwei- und zehnjährigen US Staatsanleihen gestern invertiert sind (oder haben?), ein untrügliches Rezessionssignal (hier). Der Dax hat sich gestern zwar nach zwischenzeitlichen Verlusten von über 2,2% wieder etwas „berappelt“, ist aber schlussendlich dann doch mit immer noch -2,19% aus dem Handel gegangen. Diese Ausgangslage lässt nichts Gutes für den heutigen Handelstag erwarten. Während in China scheinbar schon wieder das „National Team“ den Shanghai Composite stützt, der nähert sich gerade von unten der null an, hier), notiert der Nikkei aktuell mit knapp -1,30% gegenüber dem Vortagesschluss.

„Morning Briefing 15. August 2019 – Politik // Grüne Wirtschaftspolitik // Industriepolitik“ weiterlesen

The German economy in July 2019 – Recession ahead?

Returning from the summer holidays, the German economy does not look any better than in the previous month (here). The German GDP showing a (mild) contraction in the second quarter (cf. below), proves right the gloomy outlook of this post since September of last year (here). But, let’s look into it in some more detail:

„The German economy in July 2019 – Recession ahead?“ weiterlesen

Morning Briefing – 14. August 2019 – Argentinien // Großbritannien // USA

Guten Morgen,

Die „Wall of Worry“ ist um ein Bild reicher: Was längst alle wussten, ist jetzt offiziell: das deutsche BIP ist im zweiten Quartal 2019 um 0,1% geschrumpft (hier), sprich von den letzten vier Quartalen waren zwei offiziell negativ und eines hat eine offizielle „0,00%“ verordnet bekommen. Deutschland ist damit das Schlusslicht der EU, zumindest was das Wirtschaftswachstum angeht (hier). Und auch die Aussichten fürs Dritte Quartal stehen nicht gerade auf Wachstum, (hier) – kommt jetzt also die Rezession?

„Morning Briefing – 14. August 2019 – Argentinien // Großbritannien // USA“ weiterlesen

Morning Briefing 13. August 2019 – Weltwirtschaft // Deutschland // Complacency

Guten Morgen,

Ich hoffe, ich schaffe es diese Woche noch mal, an meine erst zwei Wochen alten guten Vorsätze anzuknüpfen (hier) und mal etwas positives zu berichten. Ist derzeit eher schwer: Schaut man sich die Unruhen in Hongkong an (hier), fühlt man sich unweigerlich an die Entwicklung bis zum Tian’anmen-Massaker vor 30 Jahren erinnert (hier).

„Morning Briefing 13. August 2019 – Weltwirtschaft // Deutschland // Complacency“ weiterlesen

Morning Briefing – 12. August 2019 – Währungskriege // Türkei // China

Guten Morgen,

So, wie die Generäle immer noch den letzten Krieg kämpfen, so scheinen nicht nur die Zentralbanken immer noch die letzte Krise zu bekämpfen – eben mit den „selben“ Waffen, wie damals. Auch Politiker scheinen, wie die nachfolgenden Artikel zeigen, derzeit tief in die Mottenkiste zu greifen, um sich im internationalen Wettlauf Vorteile zu verschaffen oder zumindest den Kopf über Wasser zu halten. Dabei könnte die jetzt kommende Krise vielleicht ganz andere Mittel erfordern.

„Morning Briefing – 12. August 2019 – Währungskriege // Türkei // China“ weiterlesen

Morning Briefing 9. August 2019 – Siri & Co// Instagram // Cryptocurrencies

Guten Morgen,

In Italien wird von Herrn Salvini scheinbar gezielt eine Regierungskrise provoziert (hier). Moment mal, dass war doch der Herr, der auch die Euro-Schuldenregeln nicht ganz so ernst nahm (hier). Das könnte interessant werden…

„Morning Briefing 9. August 2019 – Siri & Co// Instagram // Cryptocurrencies“ weiterlesen

Morning Briefing – 8. August 2019 – Windenergie // Stromtrassen // Blackout // Energiespeicher

Guten Morgen,

Toll ist, wenn man morgens erst mal zulässt, dass Windows ein Update auf dem Rechner durchführt. Da hat man dann ganz viel Zeit für Kaffee trinken, Prospekte lesen und Schreibtisch aufräumen – und das MB verspätet zu verschicken….

Nachdem ich ja gestern die Auftragseingänge bei der deutschen Industrie analysiert hatte (hier), könnte ich heute mit den gestern erschienen Daten zur Industrieproduktion nahtlos fortfahren (hier). Muss ich aber nicht, denn diese bestätigen eh den Trend der Vormonate. Auch die Medien sind jetzt (endlich?) auf den Rezessionszug aufgesprungen (NZZ, hier; Manager Magazin, hier). Die deutsche Wirtschaft dürfte bereits im 2. Quartal geschrumpft sein (erste Daten am 14. August) – und angesichts der schlechten Auftrags- und Produktionsdaten dürfte es schwierig sein, im dritten Quartal „durchzustarten“. Die Bundesregierung sollte sich die Frage stellen, ob die Erwartungen an ein (auch kleines) Wachstum der Wirtschaft in diesem Jahr überhaupt realistisch sind. Und was die Konsequenzen sind, wenn die Antwort nein ist.

„Morning Briefing – 8. August 2019 – Windenergie // Stromtrassen // Blackout // Energiespeicher“ weiterlesen

Morning Briefing 7. August 2019 – Auftragseingänge // De-Globalisierung // China

Guten Morgen,

Ist der Absturz an den Börsen jetzt vorbei? Nachdem der DAX gestern unter 11.600 Punkte und damit den niedrigsten Stand seit März fiel (hier), erholte sich der Dow Jones im Handelsverlauf und endete mit einem Plus von 1,21 % (hier). Warten wir es ab – könnte auch ein Dead-Cat-Bounce sein. Und: Ein Währungskrieg ist alles andere als ausgeschlossen (hier), gerade weil die US-Regierung mit dem brandmarken Chinas als „Währungsmanipulator“ wahrscheinlich die Daumenschrauben noch einmal angezogen hat (hier). Zusätzlich dürfte die Zinssenkung der Fed noch als Brandbeschleuniger wirken, wie auch der Umstand zeigt, dass mittlerweile Anleihen im Volumen von USD 15 Billionen mit einer negativen Verzinsung im Umlauf sind (hier), sprich, die „Investoren“ Geld dafür zahlen, diese Anleihen halten „zu dürfen“. Die Frage ist, wie lange dieses „New Normal“ (andere würden es „Irrsinn“ nennen) aufrecht zu erhalten ist. Wenn man sich aber anschaut, wie lange diese Normalität schon anhält – rund 10 Jahre – dann kann man nicht ausschließen, dass es noch mal zehn Jahre gut geht. Aber wer weiß.

„Morning Briefing 7. August 2019 – Auftragseingänge // De-Globalisierung // China“ weiterlesen

Morning Briefing – 6. August 2019 – Mittelstand // IWF // Mittelschicht

Guten Morgen,

Willkommen im Währungskrieg – der sich zur heraufziehenden Rezession gesellt: China unternimmt zumindest nichts, um seine eigene Währung zu stabilisieren – der Yuan sank gestern auf den tiefsten Stand seit 2008 (näheres dazu hier). Derweil versucht Mr. Trump durch Druck auf die Fed, den Dollar ebenfalls in eine Abwertungsspirale zu bekommen – in der sich der Euro „Dank“ Herrn Draghi schon längst befindet. Zeitgleich versinkt – zumindest wenn man Zerohedge glauben darf – das us-amerikanische Plunge Protection Team im Chaos (hier). Keine gute Vorbereitung für einen Währungskrieg…

„Morning Briefing – 6. August 2019 – Mittelstand // IWF // Mittelschicht“ weiterlesen