Morning Briefing – 15. April 2021 – Die deutsche Wirtschaft – ein Märchen?

Guten Morgen,

Nach dem (zwangsweisen) Ausscheiden von Herrn Lars Feld aus den sog. „Wirtschaftsweisen“ scheint Skepsis nicht mehr die vorherrschende Stimmung zu sein. Vielmehr geht das Gremium trotz des erneuten Lockdowns, dessen Länge nicht absehbar ist, weiterhin von einem Wachstum der deutschen Wirtschaft von 3% in diesem Jahr aus und gründet diese „Prognose“ auf die Hoffnung für ein starkes Wachstum im zweiten Halbjahr (hier). Aber schon diese 3% nehmen sich im Vergleich zu den Prognosen für die USA (6,5%, hier) und China („mindestens 6%“, hier) eher bescheiden aus. Aber auch das Potentialwachstum Deutschlands nach 2021 dürfte gegenüber diesen „Lokomotiven“ immer weiter zurückbleiben, wie die nachfolgende Übersicht zeigt:

„Morning Briefing – 15. April 2021 – Die deutsche Wirtschaft – ein Märchen?“ weiterlesen

Morning Briefing – 14. April 2021 – Digitalisierung- so kommen wir nie voran

Guten Morgen,  

Deutschland hinkt – und das ist spätestens seit der Pandemie eine Binse – bei der Digitalisierung der Welt hinterher – und zwar MEILEN! „Archaisch“ nennt es ein Gutachten mit dem Titel „Digitalisierung in Deutschland – Lehren aus der Coronakrise“ des Wissenschaftlichen Beirats des Bundeswirtschaftsministeriums (hier und hier). Deswegen heute mal ein kleiner Blumenstrauß konkreter Fails:   

„Morning Briefing – 14. April 2021 – Digitalisierung- so kommen wir nie voran“ weiterlesen

Morning Briefing – 13. April 2021 – Rechtsstaat – hoffentlich nicht das nächste „Ruckeln“…

Guten Morgen,

In Anbetracht der neuen „Rechts-Rakete“, die die Bundesregierung heute in Form des „Bundes-Lockdowns“ zündet (hier), heute schon wieder ein „Rechtsstaats-Special“ (s. zuletzt hier).

„Morning Briefing – 13. April 2021 – Rechtsstaat – hoffentlich nicht das nächste „Ruckeln“…“ weiterlesen

Morning Briefing – 26. März 2021 – Deutschland – die ängstliche Frau Europas?

Guten Morgen,

Was für eine Woche! Bin ich froh, dass ich das Meiste wegen völliger Arbeitsüberlastung gar nicht oder nur über Twitter mitbekommen habe. Sonst hätte ich mich wahrscheinlich viel zu sehr aufgeregt. Grund genug war ja, aber das Bashing übernehmen mittlerweile ganz andere – wie Beisenherz, Lobo oder auch Fleischhauer – die sich eigentlich bislang eher auch vor die Kanzlerin gestellt hatten. Aber, sind wir nicht alle ein bisschen wie die Kanzlerin? Und ist Deutschland wieder da, wo es The Economist bereits 1999 verortete, als „sick man of Europe (hier)? Oder eher die ängstliche Frau Europas? Nachfolgend mal ein paar Anreger dazu:

„Morning Briefing – 26. März 2021 – Deutschland – die ängstliche Frau Europas?“ weiterlesen

Morning Briefing – 25. März 2021 – Was kost‘ die Welt? – Schulden spielen keine Rolex! Oder doch?

Guten Morgen,

Auch wenn ich mir ja regelmäßig im Rahmen von Specials zur Staatsfinanzierung (hier) oder Verschuldung (hier) die Schuldensituation staatlicher und privater „Player“ anschaue, so liegt das letzte „Schulden-Special“ aus dem August letzten Jahres schon etwas zurück (hier). Die „Player“ waren seit dem (leider) nicht untätig, wie das nachfolgende Special zeigt:

„Morning Briefing – 25. März 2021 – Was kost‘ die Welt? – Schulden spielen keine Rolex! Oder doch?“ weiterlesen

Morning Briefing – 24. März 2021 – Audit – Zähne durch die kalte Küche?

Guten Morgen,

Während ich ja erst neulich (hier) darüber philosophiert hatte, dass die Wp’s nach Wirecard endlich wieder Zähne bekommen, scheint in Deutschland nicht nur die Regierung und Verwaltung dem Prinzip des „Auf-Sicht-Fahrens“ und der bräsigen Reaktionsschwäche, die sich in das Gewand des moderaten und moderierenden Auftritts kleidet, zu frönen:

„Morning Briefing – 24. März 2021 – Audit – Zähne durch die kalte Küche?“ weiterlesen

Morning Briefing – 16. März 2021 – Energieversorgung – hat ihren Preis

Guten Morgen,

Gestern hatte ich ja über die beängstigenden Entwicklungen im Klimawandel berichtet (hier). Dementsprechend stellt Deutschland seine Energieversorgung um – und wie immer in solchen „transformativen“ Zeiten „ruckelt“ es etwas – und teuer ist es auch:

„Morning Briefing – 16. März 2021 – Energieversorgung – hat ihren Preis“ weiterlesen

Morning Briefing – 11. März 2021 – Öffentlicher Sektor – „alles in allem“….?

Guten Morgen,  

Schon am Tage der Veröffentlichung meines letzten Specials über den öffentlich-rechtlichen Sektor (hier) kamen die nächsten Meldungen dazu hoch, wie „gut“ der öffentliche Sektor „funktioniert“. Die will ich Ihnen dann auf Dauer auch nicht vorenthalten:  

„Morning Briefing – 11. März 2021 – Öffentlicher Sektor – „alles in allem“….?“ weiterlesen

Morning Briefing – 5. März 2021 – Politiker – was läuft denn da gerade schief?

Guten Morgen,

Ja, ich weiß, ich komme jetzt auch noch um die Ecke. Aber meine heutige „Sammlung“ ist schon etwas älter (nach den Maßstäben der Pandemie) und ich werde mich nicht mit den netten Schlumpfigkeiten der werten Herren Scholz und Söder in der letzten MPK beschäftigen (hier). Für mich fällt so etwas unter die Rubrik „Dampf ablassen“ und ich finde es eher bezeichnend, dass so etwas durchgestochen wird.

„Morning Briefing – 5. März 2021 – Politiker – was läuft denn da gerade schief?“ weiterlesen

Morning Briefing – 3. März 2021 – Deutschlands Staatsfinanzen – die schwarze Null oder was?

Nachdem ich gestern ja schon versucht habe, u.a. die Waage zwischen „Füllhorn“ und „schwäbische Hausfrau“ zu halten (hier) heute mal ein Blick auf den aktuellen Status der deutschen (Bundes-)Staatsfinanzen:  

„Morning Briefing – 3. März 2021 – Deutschlands Staatsfinanzen – die schwarze Null oder was?“ weiterlesen