Morning Briefing 7. November 2019 – „Regierungs-Baustellen-Special“

Guten Morgen,

Alle reden von Rezession? Nein, ein kleiner Kreis, genannt die „Wirtschaftsweisen“ stemmt sich der nihilistischen Stimmungsmache einiger unbedeutender Untergangspropheten entgegen und weigert sich partout, eine „tiefe oder breite“ Rezession für das nächste Jahr vorherzusagen (hier und erste Kommentierungen hier und hier). Beachtenswert finde ich allerdings die Aussage, dass ein Großteil des deutschen Wirtschaftswachstums auf staatliche Aktivitäten zurückgehe und die Forderung, Startups besser zu unterstützen. Auch die ziemlich offene Kritik an der expansiven Geldpolitik der EZB ist von diesem Gremium nicht unbedingt zu erwarten gewesen. Aber, wer denkt, ich würde zynisch auf die Wirtschaftsweisen blicken, sollte mal die Kommentare unter dem zitierten SPON-Artikel lesen. Da kann ich noch Sarkasmus-Lektionen nehmen…

„Morning Briefing 7. November 2019 – „Regierungs-Baustellen-Special““ weiterlesen

Morning Briefing 30. Oktober 2019 – Cyber Crime Special

Guten Morgen,

Nun ja, auch wenn es eigentlich bitter ist: es entbehrt schon nicht einer gewissen Ironie, dass uns aller „Digitalminister“ bei einer Digitalisierungskonferenz im wahrsten Sinne des Wortes „auf die Nase fällt“ (hier). Zwar kann ich seine „Digitaisierungs-Staatssekretärin“, Frau Bär, verstehen, wenn sie über die entsprechende Häme im Netz „abkotzt“ (hier). Allerdings – und darauf reite ich schon seit einiger Zeit rum (hier, s. Kommentierung bei „Respektrente“) – ist die Relation zwischen den konsumtiven und den investiven Aufwendungen im Staatshaushalt so weit aus der Balance geraten, dass Deutschland ob des dadurch entstehenden Rückstands im globalen Wettbewerbs insgesamt noch viel schmerzhafter auf die Nase fallen dürfte. Dies zeigt sich auch im nachfolgenden Cyber-Crime-Special, bei dem die öffentliche Verwaltung in Form des Berliner Kammergerichts ein sehr unrühmliches Beispiel abgibt (ich sage nur: Windows95!). Deswegen: Gute Besserung, Herr Altmaier! Wir brauchen Sie gesund und tatendurstig.

„Morning Briefing 30. Oktober 2019 – Cyber Crime Special“ weiterlesen

Carmageddon – kein Ende in Sicht…

Seit meinem letzten Post zu diesem Thema (hier) sinkt offenbar nicht nur die Stimmung im deutschen Automobilbau weiter (hier), auch die objektive Lage scheint sich zu verschlechtern. So verdreifachte sich die Zahl der Zahlungsausfälle im Automobilbereich innert eines Jahres, wie die Automobilwoche beruhend auf Auswertungen von Atradius meldet (hier, danke msc).

„Carmageddon – kein Ende in Sicht…“ weiterlesen

Morning Briefing – 23. Oktober 2019 – „Prognose-Special – Teil II“

Guten Morgen,

Noch acht Tage und der Rest von heute bis zum Brexit – und das britische Parlament robbt sich zum Exit, während Mr. Johnson Pause machen will (hier).

„Morning Briefing – 23. Oktober 2019 – „Prognose-Special – Teil II““ weiterlesen

Morning Briefing – 17. Oktober 2019 – Wettbewerbsfähigkeit // Unternehmensgründungen // Berlin

Guten Morgen,

Erinnern Sie sich noch, an die Zeit, in der die EU-Kommission Europa zur „wettbewerbsfähigsten Region“ der Welt machen wollte (hier)? 15 Jahre ist das her und – wie auch die nachfolgenden Snippets zeigen werden – die EU ist seit dem wesentlich in der Wettbewerbsfähigkeit gegenüber den USA und China zurückgefallen. Deutschland fällt dabei einmal mehr als Betonanker in dieser Entwicklung auf:

„Morning Briefing – 17. Oktober 2019 – Wettbewerbsfähigkeit // Unternehmensgründungen // Berlin“ weiterlesen

Morning Briefing 20. September 2019 – „Staatsanteil-Special“

Guten Morgen,

Der US-Interbanken-Markt kommt scheinbar nicht zur Ruhe (s. grundlegend dazu mein MB von gestern, hier). Tatsächlich hat die Fed gestern die nächste Repo-Auktion durchgeführt, um USD 75 Mrd. in den Interbanken-Markt zu pumpen. Aber der Betrag reichte offensichtlich nicht aus, denn es wurden Gebote über insgesamt fast USD 84 Mrd. abgegeben (hier), sprich einige Banken konnten möglicherweise ihren Liquiditätsbedarf nicht decken. Zwar versucht FT’s Gilian Tett sich schon an (harmlosen) Erklärungen des Phänomens, muss aber selber einräumen, dass alleine die Tatsache, dass Repos aus heiterem Himmel erforderlich wurden, schon dafür spricht, dass auch die Zentralbanken den Markt nicht so richtig verstehen. Das gibt mir ja das volle Vertrauen… Und, ach, für heute ist natürlich auch wieder eine Repo-Auktion geplant (hier). Und, glaubt man der FT, dann werden die Banker jetzt schon wieder etwas übergriffig mit ihren „Wünschen“ nach noch mehr Geld. Aber, die Zentralbanken haben sich halt auch verwöhnte Banker herangezüchtet, ein Experte dazu passen: „They’ve created a snowflake-market„.  Im Zweifel werden die Begehrlichkeiten der verwöhnten Banker aber nicht über Repos erfüllt, sondern die Fed, so zumindest Zerohedge, wird ab November wieder mit Quantitative Easing beginnen (hier). Das glaube ich auch – allerdings könnte es jetzt schon früher als November sein. Denn es wäre für die Zentralbanken doch etwas peinlich, wenn eine Bank auf Grund von Liquiditätsproblemen inmitten eines Marktes, der im Geld schwimmt, „abschmieren“ sollte.

„Morning Briefing 20. September 2019 – „Staatsanteil-Special““ weiterlesen

Morning Briefing 18. September 2019 – „Nationale Industriestrategie“ – Special

Guten Morgen,

Der Ölpreis fällt nach den Attacken in Saudi Arabien (bislang) wieder relativ schnell (hier). Entspannung? Die Fed wird voraussichtlich den Leitzins heute um weitere 0,25% senken – und so die eigentlich gar nicht so schwache US-Wirtschaft (immerhin mit einem Wachstum von 2,1% im zweiten Quartal 2019 (hier)) „stützen“ (hier). Aufschwung voraus? Man wird sehen…

„Morning Briefing 18. September 2019 – „Nationale Industriestrategie“ – Special“ weiterlesen

Carmageddon – und weiter geht’s, abwärts…

So, zeitlich war es dieses Jahr schon so eng, dass ich nur im Januar (hier) und Juni (hier) meiner geliebten Carmageddon-Kolumne einige Aufmerksamkeit widmen konnte, zu wenig – gerade in diesen „spannenden“ Zeiten. Deswegen heute mal ein etwas vertiefter Blick:

„Carmageddon – und weiter geht’s, abwärts…“ weiterlesen

Morning Briefing 11. September 2019 – Fonds // Unternehmensanleihen // NPL

Guten Morgen,

Für alle, die sich gestern gewundert haben, warum die Märkte plötzlich ins Plus drehten, hier die Meinung von Zerohedge dazu (mehr hier):

„…, what helped send European equity markets and US equity futures back in the green after an overnight slump that pushed the Emini from 2,985 to 2,965, was news that China removed one more hurdle for foreign investment into its capital markets almost 20 years after it first allowed access, when Beijing scrapped quotas for approved foreign institutional investors in domestic bond and equity markets. This means that all those WeWork bagholders who may have lost a majority of their investments, can no go ahead and lose the other have by investing in China, where the auditors have a habit of „community adjusting“ everything.

„Morning Briefing 11. September 2019 – Fonds // Unternehmensanleihen // NPL“ weiterlesen

Morning Briefing – 10. September 2019 – Aktienrückkäufe // Unternehmensverschuldung // Gewinnwarnungen

Guten Morgen,

Deutschland gewinnt 2:0 gegen Nordirland (hier), die britische Wirtschaft wächst trotz Brexit (hier), die deutschen Exporte haben im Juli mit 3,8% im Vergleich zum Vorjahresmonat überaus deutlich zugelegt (hier) und die Börsenkurse deuten auf die übliche Herbstrallye hin (hier). War es das also schon mit der Rezession?

„Morning Briefing – 10. September 2019 – Aktienrückkäufe // Unternehmensverschuldung // Gewinnwarnungen“ weiterlesen