Morning Briefing – 25. Juni 2019 – Klimawandel // Methan // Vulkan

Guten Morgen,

Herr Erdogan hat fertig – zumindest in Istanbul (hier). Das gibt einem doch ein bisschen den Glauben an den Freiheitswillen der Menschen zurück, auch wenn es im Land eher unruhiger werden dürfte. Derweil versucht Mr. Trump den Iran jenseits eines „heißen“ Krieges mit Cyber-Angriffen (hier) und weiteren Sanktionen (hier) weiter unter Druck zu setzen. Diese Region dürfte wohl nicht im berüchtigten Sommerloch verschwinden. 

Heute soll der heißeste Tag des Jahres werden (hier), bislang. Kann alles noch heißer werden. Und zum ersten Mal in all den Jahren habe ich einen vernünftigen Artikel über Dresscodes bei Hitze gelesen (hier). Aber, mir egal, demnächst gehe ich eh im „Australian Look“ ins Büro: Sprich, Anzughemd oben, Shorts und Sandalen unten. Da kann man bei Skype-Konferenzen noch einen guten Eindruck schinden, hat aber seine Beine unterm Tisch im Eisbad.

„Morning Briefing – 25. Juni 2019 – Klimawandel // Methan // Vulkan“ weiterlesen

Morning Briefing 22. November 2018 – Facebook // Google // Kliniken

IMG_5632 (2)(Quelle: Schatzi) 

Guten Morgen,

Nachdem das Börsenbeben gestern etwas nachgelassen hat, wird es mal wieder Zeit, sich mit den aktuellen und teilweise unschönen Folgen der Digitalisierung zu beschäftigen, konkret Cyber-Hacks. Zuletzt hatte ich mich Ende August mit der Thematik beschäftigt (hier). Seitdem ist wieder einiges vorgefallen, wobei die nachfolgenden Meldungen eher den Eindruck des sprichwörtlichen Eisbergs erwecken. Zumal Anfang Oktober die deutsche und niederländische Regierung die diplomatischen Samthandschuhe auszogen und russische Agenten als Hacker und Drahtzieher einiger Cyber-Attacken der letzten Jahre entlarvten (hier). Das sieht ganz nach einer Strategie der „Vorwärtsverteidigung“ aus.  „Morning Briefing 22. November 2018 – Facebook // Google // Kliniken“ weiterlesen

Morning Briefing – 8. Oktober 2018 – Cassandra // Verschuldung // Russland

IMG_5632 (2)(Quelle: Schatzi)

Guten Morgen,

Am Wochenende hatte ich eine Horrorvision: Die nächste Finanzkrise trifft auf Deutschland, während wir gerade eine Regierungskrise haben… Ok, Augen auf und tief durchatmen!  „Morning Briefing – 8. Oktober 2018 – Cassandra // Verschuldung // Russland“ weiterlesen

Morning Briefing – 19. April 2018 – Russland // Griechenland // Venezuela

IMG_4578 (2)

Guten Morgen,

Während die Börsen weltweit sich eher im Krebsgang, also seitwärts bewegen, zeigt die Preiskurve für Öl seit einiger Zeit kontinuierlich nach oben (hier) und auch die Interbanken-Zinsen (also der Zinssatz, zu dem sich die Banken untereinander Geld leihen), steigt stetig, wie der Drei-Monats-Libor exemplarisch zeigt (hier). Man darf gespannt sein, wie sich diese Preise / Zinsen über die nächsten Monate entwickeln – auch und gerade vor dem Hintergrund von zwei oder drei weiteren Zinserhöhungen der Fed….   „Morning Briefing – 19. April 2018 – Russland // Griechenland // Venezuela“ weiterlesen

Morning Briefing – 18. Dezember 2017 – Russische Banken // Brexit // PPP in Berlin

Morning

Guten Morgen,

Nachdem die SPD erst in die Opposition wollte, sich dann zu „Nicht-Gesprächen“ hinreißen ließ, will sie jetzt gleich das Finanzministerium. Derweil fehlt Kim Jong-Un bei einem wichtigen Termin, während die USA Russland bei der Verhinderung eines Terroranschlags unterstützen.   „Morning Briefing – 18. Dezember 2017 – Russische Banken // Brexit // PPP in Berlin“ weiterlesen

Morning Briefing – 15. Dezember 2017 – EZB-Zinsentscheid // Russland-Sanktionen // Airbus

Morning

Guten Morgen,

Na, die Lufthansa war scheinbar doch nicht ganz so uneigennützig bei Niki, wie sie angab. Derweil schafft China im südchinesischen Meer Fakten und die Bundesbank schraubt ihre Erwartungen hoch. „Morning Briefing – 15. Dezember 2017 – EZB-Zinsentscheid // Russland-Sanktionen // Airbus“ weiterlesen

Not too surprising: German IFO index stagnates

IMG_2576

Today, the IFO-institute stated that

„The Ifo Business Climate Index for German industry and trade dropped to 106.6 points in April from 106.7 points in March. Although companies were somewhat less satisfied with their current situation, their business expectations brightened once again.“

This is not too surprising (for Germans, but probably for everyone else), since the German economy seems to be a little decoupled from the rest of the world economy for some time now: With an unemployment rate of 6.5% in March 2016, Germany shows a robust job-market, even if experts do not see a further decline for the rest of the year due to the refugees now flowing into the job market. Also, the German economy shows a robust if small growth (at least compared to other countries), with now a projected growth rate of about or above 1.5% for 2016. „Not too surprising: German IFO index stagnates“ weiterlesen

Geldwäsche – oder: wie die Medien NICHT in die Tiefe gehen…

IMG_8864_2

Die „Welt“ schreibt ja ab und an sehr gute Wirtschaftsartikel. Auch über den Londoner Immobilienmarkt. So konnte man in einem Artikel vom 28. Mai 2015 (hier) über den volkswirtschaftlichen Schaden lesen, der durch die hohen Immobilienpreise in der britischen Metropole eintreten würde. „Geldwäsche – oder: wie die Medien NICHT in die Tiefe gehen…“ weiterlesen