Fog of War – 9. Dezember 2022 – Tag 289

Scheinbar muss sich Herr Putin seine „Erfolge“ in der UKR schon schön trinken (zumindest bekommt man hier und hier) den Eindruck. Aber nun ja, da er selber nunmehr von einer längeren Kriegsdauer ausgeht (hier), kein Wunder. Aber auch wir in der UKR und im Westen könnten Grund zum Betrinken haben, weil auch aus „unserer“ Sicht der Krieg länger dauern könnte.

Lage: https://twitter.com/DefenceHQ/status/1601111221993963520

https://interaktiv.tagesspiegel.de/lab/wie-weit-sind-die-soldaten-aktuelle-karte-der-russischen-invasion-in-der-ukraine/

https://www.understandingwar.org/backgrounder/russian-offensive-campaign-assessment-december-8

Wie bereits von mir hier vermutet, hat die RUS Armee ihre Raketen- und Drohnen-Kapazitäten weitestgehend erschöpft, aber scheinbar – laut Meldungen des UK MinDef – Nachschub an Drohnen aus dem Iran erhalten, so dass am 6. Dezember zum ersten Mal seit dem 17. November wieder größere Angriffe zu verzeichnen waren. Mal schaun, wie lange dieser Nachschub hält.

Nicht nur dass wegen der neuerlichen Drohnenangriffe der Strom z.B. in Kyiv wieder ausfiel, nein die RUS Truppen verstärken ihre Angriffe im Osten nach Meldungen des Tagesspiegels, insbesondere natürlich um Bachmut. Wohl nicht nur deswegen geht US-Generalstabschef Milley nach ISW von heftigen Kämpfen auch im Winter aus.

RUS Infrastruktur: https://twitter.com/Flash_news_ua/status/1601101120218140672

Eine Moskauer Mall und eine Reifenfabrik in der Nähe von Moskau brennen. Zufall?

BdL: Nicht nur das Handelsblatt fragt, wann Herrn Putin denn nun die Raketen ausgehen (hier). Und plötzlich kommt die bange Frage auf, ob dem Westen – also auch den USA (!) die Munition ausgehen könnte (hier). Denn scheinbar verschießen die UKR in einer Woche soviel Munition, wie die Briten insgesamt besitzen (hier, da will man gar nicht wissen, wie der Vergleich mit Deutschland wäre).

Da stellt sich natürlich die bange Frage, ob meine Prognose vom 7. Oktober – Zusammenbruch der RUS Front bis Anfang Dezember (hier) – nicht doch zu forsch war. Das wird man in den nächsten Tagen sehen – der Boden sollte in der UKR so langsam so durchgefroren sein, dass auch die UKR wieder offensiv tätig werden können – wenn sie denn die Munition haben. Oder verlegen die sich jetzt schon ihrerseits auf Sabotageakte in RUS – wie die Bilder aus und um Moskau suggerieren? Hoffen wir es nicht.

Damit entlasse ich Sie nachdenklich ins Wochenende.

Spruch des Tages: „Prepare for the worst so that any other result is a bonus.“ – Robin Horsfall

Keep Calm & Carry on

-tz

& BTW: Путин, иди на хуй!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.