Morning Briefing 29. Mai 2020 – Leadership-Special

Guten Morgen,

Arbeitslosigkeit (hier und hier) trifft Polizeigewalt (hier). Derweil versucht Mr. Trump, seines beliebtesten Kommunikationsmittels – Twitter – Herr zu werden (hier). Das sieht immer weniger gut aus für das Mutterland des Kapitalismus…

„Morning Briefing 29. Mai 2020 – Leadership-Special“ weiterlesen

Morning Briefing – 28. Mai 2020 – Europa-Special

Guten Morgen,

Mit „Warum die Neuinfektionen trotz Lockerungen nicht steigen“ wirft Die Welt eine interessante Frage auf. Und tatsächlich zeigt die Zahl der positiv getesteten seit Wochen (!) nach unten (s. nur hier) – obwohl Frau Merkel mantraartig vor einer Erhöhung wegen „zu starker“ Lockerungen der Ausgangsbeschränkungen warnt (s. nur hier). Irgendwie wird man den Verdacht nicht los, dass Frau Merkel und andere (ängstlichere) Landeschefs den Gang in die Freiheit schon ganz gerne zulassen (denn sonst würden sie ja konsequent die Keule des § 32 IfSG schwingen), sich aber argumentativ das „ich habe es euch ja schon vorher gesagt“-Hintertürchen offen halten. Und das, anstatt den Bürgern, die zu übergroßen Teilen (selbst im ansonsten widerspenstigen Berlin) die Vernunft aufbringen, die teils chaotisch ergangenen Maßregelungen (Sie erinnern sich an die Diskussion über die Maskenpflicht?) im wahrsten Sinne des Wortes „zu leben“, inständig zu danken und auf deren Vernunft zu vertrauen.

Nach einer völlig vergeigten Krisenprophylaxe genau derselben Politiker (ich verweise nur auf die Dokumentation der nicht genutzten 78 Tage (hier)), einem offen zur Schau getragenen  Maternalismus oder Paternalismus gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern jetzt noch taktische Spielchen zu betreiben, um am Ende auf jeden Fall „toll dazustehen“ ist – mit Verlaub – kein „Leadership“, sondern unsäglich. Da kommt einem der alte Martin Luther wieder in den Sinn („Aus einem verzagten Ar*****….“). Dies um so mehr, als erneut dieselben Politiker glauben, die desaströsen wirtschaftlichen Folgen (über die Folgen für Kinder und Jugendliche wollen wir hier mal gar nicht reden, s. nur aktuelles Beispiel hier) ihres (Nicht- / Zu spät – / zu viel-) Handelns nunmehr mit einer warmen Dusche aus der Geldkanne beseitigen zu können, wie das nachfolgende Briefing exemplarisch für Europa zeigen wird.

„Morning Briefing – 28. Mai 2020 – Europa-Special“ weiterlesen

Morning Briefing 27. Mai 2020 – Rest of the World-Special

Guten Morgen,

Der IFO-Geschäftsklimaindex steigt (hier), die Politiker sind nach „Öffnungsdiskussionsorgien“ nun in einen mehr oder minder offenen „Öffnungswettlauf“ eingetreten (hier) und die Sonne scheint. Alles gut also?

„Morning Briefing 27. Mai 2020 – Rest of the World-Special“ weiterlesen

Morning Briefing – 26. Mai 2020 – China-Special

Das neue Feindbild: China. Bisschen spät, aber dafür jetzt mit Wucht. So titelt Die Welt: „Europas plötzlicher China-Moment“ über die deutschen und westlichen Reaktionen zum von Zentral-China geplanten „Sicherheitsgesetz“ für Hongkong (s. näher hier). Und tatsächlich scheint China zu versuchen, im Schatten von Corona aller Orten (neue) Fakten schaffen zu wollen. Das fängt schon bei Corona selbst an, denn es wird immer besser dokumentiert, wie China zunächst die Pandemie zu verheimlichen suchte, um die gewonnene Zeit zum Aufstocken eigener Schutzausrüstung zu nutzen (hier) oder mittlerweile fehlerhafte Schutzausrüstung ver- (hier) und zweifelhafte „Spendenpolitik“ betreibt (hier). 

„Morning Briefing – 26. Mai 2020 – China-Special“ weiterlesen

Morning Briefing 25. Mai 2020 – Luftfahrt-Special

Guten Morgen,

Vier Tage ohne (Corona-)-News und was habe ich verpasst: Die zweite Welle – naja, zumindest ein „Wellchen“, das die hohe Ansteckbarkeit bei Corona zeigt: Einmal bei einem Gottesdienst in , bei dem sich Stand jetzt 107 Menschen infiziert haben (hier) und zum anderen ein Restaurant, in dem sich (wieder Stand jetzt) 18 Menschen infiziert haben (hier). Derweil (und von den deutschen Medien ziemlich unbeobachtet) wächst sich die Corona-Krise in den USA zur wirtschaftlichen Katastrophe aus: In der letzten Woche haben erneut 2,4 Mio. US-Amerikaner einen Antrag auf Arbeitslosengeld gestellt (hier). Das ist zwar die niedrigste Zahl von Neuanträgen in dieser Krise, aber immer noch mehr als drei Mal (3x!) so viel, wie auf dem Höhepunkt der letzten Finanzkrise! Nunmehr sind mit 38,6 Mio. Amerikanern so viele „neu“ arbeitslos gemeldet, wie noch nie zuvor – und das sind die offiziellen Zahlen, die auf Grund der Überlastung der Systeme der wahren Entwicklung hinterherhinken. Und mit Hertz hat nun (erwartungsgemäß) der zweitgrößte US-Autoverleiher ieinen Antrag auf Gläubigerschutz nach Chapter 11 gestellt – mit unabsehbaren Folgen für den Automarkt in den USA (hier und hier). Die Ironie dabei: Hertz ist nicht Opfer von Corona, die Insolvenz zeichnete sich seit Jahren ab, aber die Fed hat in ihrer Kaufwut auch gleich noch Junk-Bonds von Hertz erworben und wird (nach einem erwarteten Debt-Equity-Swap) dann Aktionär von Hertz werden (hier). Das dürfte kein Einzelfall bleiben….

„Morning Briefing 25. Mai 2020 – Luftfahrt-Special“ weiterlesen

Morning Briefing – 20. Mai 2020 – USA Special

Guten Morgen,

Der Dow Jones ist zwar gestern zum Handelsschluss wieder etwas eingeknickt, aber über die letzten zehn Jahre gesehen ist er immer noch mit über 130% (!) im Plus (hier) – der Fed sei Dank (s. unten, „Finanzalchemie“, aber auch hier). Derweil wird politisch in den USA über das Ende des Lockdowns gerungen (hier), während zwischenzeitlich über 1,5 Mio. Amerikaner positiv auf das Corona-Virus getestet wurden und fast 92.000 am Virus verstorben sind (hier). Und über allem schwebt die bange Frage, wer der nächste US-Präsident wird (hier). Und die Wahl wird sich im Endeffekt wohl am Stand der Wirtschaft am Wahltag (3. November 2020) entscheiden.

„Morning Briefing – 20. Mai 2020 – USA Special“ weiterlesen

Morning Briefing 19. Mai 2020 – Ausgaben-Special

Guten Morgen,

Und der nächste Spitzenpolitiker, der sich selbst nicht an die Corona-Maßnahmen hält – nach „AKK“ (hier) und Herrn Spahn (hier) nun Herr Lindner (hier), während Herr Kretschmer erst mal ohne Maske an einer Demo teilnimmt (hier). Mir fehlt mittlerweile so ein bisschen der Glaube daran, dass das nur Einzelfälle sind, bei denen zufällig ein Reporter dabei ist, der auf den Auslöser drückt. Aber egal.

„Morning Briefing 19. Mai 2020 – Ausgaben-Special“ weiterlesen

Morning Briefing – 18. Mai 2020 – Deutschland-Special

Guten Morgen,

Während sich Frau Gaschke weiter an der Versorgung altgedienter Funktionäre der SPD mit gut dotierten Posten im staatsnahen  Bereich abarbeitet (hier) fand ich am Wochenende mal einen Beleg für den umgekehrten Weg: Ein gewisser Herr Christian Kastrop, seines Zeichen „Direktor der Bertelsmann-Stiftung“ (hier, noch ist die Seite online) wird neuer Staatssekretär für Verbraucherschutz im Justizministerium (hier). Vielleicht ist Herr Kastrop ja sogar kompetent (hier), aber gleichwohl kann ich mich des Eindrucks nur schwer erwehren, dass einerseits sich die Parteien Versorgungsposten zur Beute machen, während sich Lobbyvereine (und nichts anderes ist die Bertelsmann-Stiftung (hier)) gleich den ganzen Staat zur Beute machen. 

„Morning Briefing – 18. Mai 2020 – Deutschland-Special“ weiterlesen

Morning Briefing 15. Mai 2020 – The Big Read

Guten Morgen,

Die Inflationsrate lag laut DeStatis im April 2020 nur noch bei +0,9% (im Vorjahresvergleich) oder +0,4% im Vergleich zum Vormonat (hier) und damit auf den niedrigsten Stand seit 2016 (hier). Und das, obwohl die Zentralbanken Geld in den Markt pumpen, als gäbe es kein Morgen. Also, alles gut, Weimar vom Tisch? Nicht nur Herr Mayer (unten) und Herr Sinn (hier) sehen das anders (Verschwörungstheoretiker halt), aber auch der tägliche Einkauf offenbart andere Einsichten. So haben sich Lebensmittel, deren Preise schon im März um durchschnittlich 9% im Vorjahresvergleich anzogen (hier) mit +4,6% im Vergleich zum Vorjahr noch einmal deutlich verteuert (s. oben bei Destatis und hier). Und tatsächlich liegt der Rückgang der Inflationsrate zum größten Teil im Absturz des Ölpreises im Zusammenhang mit Corona begründet (s. Charts hier).

„Morning Briefing 15. Mai 2020 – The Big Read“ weiterlesen

Morning Briefing – 14. Mai 2020 – Pflegekräfte // Deutsche Post // TUI

Guten Morgen,

Also, Frau Merkel plant „keine Zwangsabgabe“ und keine Steuererhöhungen – vorerst (hier). Das zumindest Steuererhöhungen kommen werden – und im Zweifel auch Erhöhungen der Beiträge der Sozialversicherung, dürfte sicher sein. Und ich spekuliere ja schon seit 2017 über eine Wiederbelebung des Lastenausgleichs (hier und aktuell hier). Denn schon vor dem Hintergrund der nie gelösten Euro-Krise sah ich einen Refinanzierungsbedarf, der jetzt nach Corona wohl noch etwas ansteigen dürfte. Damit bin ich dann jetzt wahrscheinlich auch Verschwörungstheoretiker. Na, seis drum. Für die älteren Semester unter uns sage ich nur: „Blühende Landschaften“.

„Morning Briefing – 14. Mai 2020 – Pflegekräfte // Deutsche Post // TUI“ weiterlesen