Morning Briefing – 15. Januar 2021 – Nepotismus – die 100ste…

Guten Morgen, 

Na ja, ganz so viele Folgen dieser „Serie“ habe ich ja noch nicht. Aber doch schon einige, hier. Kein Grund zur Freude, wie auch die nachfolgende Aufzählung zeigt.

„Morning Briefing – 15. Januar 2021 – Nepotismus – die 100ste…“ weiterlesen

Morning Briefing – 14. Januar 2021 – Lobbyismus // Berater // McKinsey

Na, war der Andy, äh, Verzeihung, Herr Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, doch schon wieder so richtig witzig – lässt sich Ministermails auf seinen privaten Account schicken (hier – DAS, mein lieber Spiegel, ist investigativer Journalismus. Hört auf, „Haltung zu zeigen“ und fangt an, eure Arbeit zu machen, aber ich schweife ab…). Wahrscheinlich sicherheitsempfindliche Informationen über private Email-Accounts zu schicken, sollte eigentlich seit „Hillary-Gate“ ein dickes No-No sein, aber für Politiker aus dem Land der Lederhosen und Laptops gelten so profane GESETZE natürlich nicht. Ist ja auch egal, wenn Nordkorea, Russland und China Dank Ihrer Hacking-Aktivitäten (s. nur hier) die Mautverträge besser kennen, als der Deutsche Bundestag (oder, Gott bewahre, der deutsche Michel).

„Morning Briefing – 14. Januar 2021 – Lobbyismus // Berater // McKinsey“ weiterlesen

Morning Briefing – 13. Januar 2021 – Überwachungs-Special

Guten Morgen,  

Gerade hat Frau Merkel Twitter (wahrscheinlich eher Herrn Zuckerberg) nach der Schließung des Twitter-Accounts von Herr Trump wegen Verletzung der Meinungsfreiheit gerügt (hier). Da erinnern sich einige doch an das auch von Frau Merkel beschlossene „Netzwerkdurchsetzungsgesetz“ – und sind jetzt etwas, na sagen wir, „erstaunt“ über die Kritik von Frau Merkel (hier, hier und hier). Tja, bestimmt alles nur falsch verstanden und das kommende Gesetz gegen „Hetze im Netz“ (hier) wird das bestimmt alles wieder richten.  

„Morning Briefing – 13. Januar 2021 – Überwachungs-Special“ weiterlesen

Morning Briefing – 12. Januar 2021 – „Weaponisation of Finance“

Guten Morgen, 

Die (gestern hier behandelten) Schwellenländer waren schon immer und sind auch (gerade?) jetzt Einflussversuchen seitens der entwickelten Wirtschaftsnationen ausgesetzt. Ein Mittel dazu ist die Zur-Verfügung-Stellung von Finanzmitteln, mittlerweile häufig in Form von Darlehen – deren Rückzahlbarkeit von vorneherein wirtschaftlich unmöglich ist. In der Folge „vollstreckt“ der Gläubiger in bestimmte Vermögenswerte des Landes (Infrastruktur, Rohstoffe) und kann so neben der Verfolgung eigener wirtschaftlicher Ziele auch bestimmenden Einfluss auf die so „unterjochte“ Nation nehmen. Diese mittlerweile (zuletzt hier diskutierte) als „Weaponisaton of Finance“ bekannt gewordene „Taktik“ erfreut sich angesichts der sich abzeichnenden erneuten Blockbildung aktuell großer Beliebtheit insbesondere bei einem Player:

„Morning Briefing – 12. Januar 2021 – „Weaponisation of Finance““ weiterlesen

Morning Briefing – 11. Januar 2021 – Schwellenländer-Special

Guten Morgen,

Die westlichen Nationen betreiben – nicht erst seit Corona – ziemlich viel Bauchnabelschau. Die Welt dreht sich aber weiter – und das im Zweifel schneller. Dementsprechend geraten vielleicht Probleme in anderen Teilen der Welt aus dem Focus, die sich aber unversehens zuu einem größeren Problem für die westliche Welt, also uns, entwickeln können. Dazu gehört mit Sicherheit die Thematik der Schwellenländer, die ich dem geneigten Leser heute mal wieder zu Gemüte führen will (s. zuletzt hier):

„Morning Briefing – 11. Januar 2021 – Schwellenländer-Special“ weiterlesen

Morning Briefing – 8. Januar 2021 – Brexit-Special

Guten Morgen,

So, pünktlich zum Wochenende bekommt Jens auch noch sein neuestes (und wahrscheinlich nicht letztes, s. schon hier) Brexit-Special:

Die Kommentare zum „pünktlich“ am Heiligen Abend ausverhandelten Abkommen zwischen der EU und der UK (hier) schwanken zwischen nackter Wut (hier), gemäßigtem Pessimismus, was den tatsächlichen Umfang der britischen Freiheit angeht (hier), oder umgekehrt, Optimismus, was den britischen Weg angeht (hier).

„Morning Briefing – 8. Januar 2021 – Brexit-Special“ weiterlesen

Morning Briefing – 7. Januar 2021 – Corona-Impf-Special

Guten Morgen, 

Als ich am 29. Dezember schön gechilled auf der Couch lag, ritt mich doch tatsächlich der Teufel (Esel und Eis, Sie wissen schon) und ich habe tatsächlich durch die Newsseiten „gezapped“. Prompt stieß ich auf den wenig erfreulichen Kommentar von Herrn Fleischhauer zum Stand der Impfungen gegen Corona (hier). Oha! Also weitergelesen und – oh Wunder – tatsächlich hatte Israel zu diesem Zeitpunkt nicht nur bereits über 500.000 Menschen (erst-) geimpft, sondern auch angekündigt, dass im März 2021 60% der Bevölkerung geimpft seien sollen (hier). Zu diesem Zeitpunkt waren in Deutschland „bereits fast“ 42.000 Menschen geimpft (so, völlig ironiefrei die Tagesschau (hier)).

„Morning Briefing – 7. Januar 2021 – Corona-Impf-Special“ weiterlesen

Morning Briefing – 6. Januar 2021 – Cyber-Special

Guten Morgen,  

Eigentlich wollte ich ja heute schon was zur Impfthematik bei Corona schreiben – aber der Post steckt noch in den Anfängen. Da schiebe ich doch mal eines der Themen ein, die dieses Jahr sehr brennend werden dürften. Sozusagen „bruchlos“ setzen sich die entsprechenden „Narrative“ aus dem Vorjahr fort (s. zuletzt hier):  

„Morning Briefing – 6. Januar 2021 – Cyber-Special“ weiterlesen

Morning Briefing 5. Januar 2021 – Krise // Angst // Wagnis

Guten Morgen, 

Ein Frohes Neues Jahr wünsche ich Ihnen. Auch ich habe natürlich meine guten Vorsätze und mit dem Motto „mehr Brand Eins und weniger Spiegel…“ will ich 2021 beginnen. Sprich, doch wieder mehr konstruktive Vorschläge (s. schon hier) denn reine Negativ-Schilderungen (keine Bange, das kommt auch nicht zu kurz, liefert doch unser geliebtes politisches Führungspersonal Beispiel um Beispiel). 

„Morning Briefing 5. Januar 2021 – Krise // Angst // Wagnis“ weiterlesen

Weihnachts-Briefing – 18. Dezember 2020 – Was bleibt?

Guten Morgen,

Und wie jedes Jahr (fürs letzte Jahr, s. hier), so steht auch jetzt Weihnachten wieder ganz plötzlich vor der Tür….

Und wie jedes Jahr, so stehe ich auch wieder vor der Frage, was war, was ist und was bleibt.

„Weihnachts-Briefing – 18. Dezember 2020 – Was bleibt?“ weiterlesen