Morning Briefing – 15. April 2021 – Die deutsche Wirtschaft – ein Märchen?

Guten Morgen,

Nach dem (zwangsweisen) Ausscheiden von Herrn Lars Feld aus den sog. „Wirtschaftsweisen“ scheint Skepsis nicht mehr die vorherrschende Stimmung zu sein. Vielmehr geht das Gremium trotz des erneuten Lockdowns, dessen Länge nicht absehbar ist, weiterhin von einem Wachstum der deutschen Wirtschaft von 3% in diesem Jahr aus und gründet diese „Prognose“ auf die Hoffnung für ein starkes Wachstum im zweiten Halbjahr (hier). Aber schon diese 3% nehmen sich im Vergleich zu den Prognosen für die USA (6,5%, hier) und China („mindestens 6%“, hier) eher bescheiden aus. Aber auch das Potentialwachstum Deutschlands nach 2021 dürfte gegenüber diesen „Lokomotiven“ immer weiter zurückbleiben, wie die nachfolgende Übersicht zeigt:

„Morning Briefing – 15. April 2021 – Die deutsche Wirtschaft – ein Märchen?“ weiterlesen

Morning Briefing – 23. März 2021 – Türkei – und wieder eine Stufe tiefer….

Guten Morgen,

So, wie habe ich es so schön gelernt? Erst mal eine Nacht drüber schlafen! Genau, also werden Sie heute Morgen nichts von mir zum „C“ hören – weder „Corona“ noch „CDU“ und auch nicht zu dem damit derzeit fast symbiotisch wirkenden Wort „Chaos“…. Aber keine Bange, ich werde es kommentieren….

Denn das Problem ist, die Welt wartet nicht, bis Frau Merkel & Co. wieder mal ihre nächtlichen Rituale abgestrampelt haben. Während wir hier zur Mutter aller Bauchnabelschauen auflaufen, stürzt z.B. die Türkei gerade ein weiteres Mal ab (s. zuletzt hier):

„Morning Briefing – 23. März 2021 – Türkei – und wieder eine Stufe tiefer….“ weiterlesen

Morning Briefing – 2. März 2021 – Wirtschaftliche Entwicklung = ideologischer Wettlauf?

Guten Morgen,

Heute, quasi aus Versehen, schon mal ein Big Read mit einigen Anregungen zum Nachdenken über den Wettlauf der Konzepte, Systeme und Dogmen, die angeblich das Wirtschaftswachstum anregen:

„Morning Briefing – 2. März 2021 – Wirtschaftliche Entwicklung = ideologischer Wettlauf?“ weiterlesen

Morning Briefing – 12. Februar 2021 – Grün ist die Hoffnung?

Guten Morgen, 

Heute mal wieder ein „Big Read“ zum Wochenende. Die Versatzstücke für dieses Morning Briefing liegen tw. schon einige Zeit bei mir rum. Und ich muss feststellen, es ist heuer eher „it’s the state, stupid“ denn „it’s the economy, stupid“ wie weiland Herr Bill Clinton ausrief. Auch bei mir geraten immer mehr staatliche/politische Meldungen in den Fokus. Und es steht zu befürchten, dass die staatliche Hybris (bei relativ dürftigen Ergebnisse) nach den Bundestagswahlen eher noch zunehmen wird:

„Morning Briefing – 12. Februar 2021 – Grün ist die Hoffnung?“ weiterlesen

Morning Briefing – 9. Februar 2021 – China – Warnsignale?

Guten Morgen,

Wie, schon wieder China (zuletzt hier)? Doch, denn es gab seit dem entsprechenden MB vor nicht einmal vier Wochen schon genug neue Meldungen, die vielleicht auch ein anderes Licht auf das Potential dieser kommenden Weltmacht werfen könnten:

„Morning Briefing – 9. Februar 2021 – China – Warnsignale?“ weiterlesen

Morning Briefing – 25. Januar 2021 –Deutschland – mixed pickles

Guten Morgen,  

So, in meiner kleinen Reihe zur Betrachtung der Entwicklung der für Deutschland wichtigen Welt-Regionen und Länder (zuletzt zur EU, s. hier) komme ich dann heute nach Deutschland (s. zuletzt hier):  

„Morning Briefing – 25. Januar 2021 –Deutschland – mixed pickles“ weiterlesen

Morning Briefing – 21. Januar 2021 – Europa – der Kontinent, der sich selbst zurücklässt

Guten Morgen,

Nachdem ich mir in den letzten Tagen China (hier), das Vereinigte Königreich nach dem Brexit (hier) und die USA nach dem Abgang von Mr. Trump (hier) angeschaut habe, geht der Blick turnusgemäß mal wieder Richtung Europa (s. zuletzt hier):

„Morning Briefing – 21. Januar 2021 – Europa – der Kontinent, der sich selbst zurücklässt“ weiterlesen

Morning Briefing – 20. Januar 2021 – USA – die „blaue Welle“ naht….

Guten Morgen,  

So, nu isser weg – oder so gut wie, wenn ich diese Zeilen veröffentliche. Die Rede ist natürlich von keinem geringeren als Mr. Donald Trump, der Morgen das Amt an Mr. Joe Biden übergeben wird, der dann der 46. US-Präsident werden wird. Zwar hat Mr. Biden mehr Stimmen erhalten, als jemals ein Präsident zuvor, aber Mr. Trump hat auch die zweitmeisten erhalten und liegt noch vor Obama (hier) – „Erdrutschsiege“ sehen anders aus. Aber dank zweier noch gewonnener Senatssitze kann sich Mr. Biden auf eine Mehrheit in beiden Häusern des Kongresses stützen (hier) und damit „durchregieren“ (was Mr. Trump nicht vergönnt war). Die Frage ist halt, ob der älteste jemals agierende Präsident (bei Amtsantritt 77 Jahre alt) es schaffen wird, diese gespaltene Nation wieder, wenn schon nicht zu einen, so doch zumindest etwas zusammenzuführen. Schauen wir uns zunächst mal einige wichtige Eckpunkte an (s. auch zuletzt hier):  

„Morning Briefing – 20. Januar 2021 – USA – die „blaue Welle“ naht….“ weiterlesen

Morning Briefing – 19. Januar 2021 – Brexit

Guten Morgen,

Da denkt man, dass nach endlosen Countdowns und Verhandlungsrunden nun dann endlich Ruhe an dieser Front einzieht, aber Kustepuchen: EU-Grenzer nehmen armen Reisenden aus dem Vereinigten Königreich bei der Einreise erst mal die Wurstbrote ab (hier) und auf Grund der nunmehr geltenden komplexen Zollformalitäten stoppen diverse Paketdienste erst mal ihre Lieferungen auf die Insel (hier). Und weil auch Deutschland wohl – trotz bissiger Kommentare aus Londoner Kreisen (hier) – mehr als gedacht vom britischen Finanzkuchen abbekommt (hier), Grund genug, gleich wieder (zuletzt hier) ein „Brexit-Special“ zu liefern:  

„Morning Briefing – 19. Januar 2021 – Brexit“ weiterlesen

Morning Briefing 30. November 2020 – Deutsche Wirtschaft Special

Guten Morgen, 

Deutschland wächst im 3. Quartal 2020  um 8,5% gewachsen (hier), also alles gut trotz Corona? Sorry bei weitem nicht, wie ich in dieser Woche zeige: 

„Morning Briefing 30. November 2020 – Deutsche Wirtschaft Special“ weiterlesen