Morning Briefing – 14. August 2019 – Argentinien // Großbritannien // USA

Guten Morgen,

Die „Wall of Worry“ ist um ein Bild reicher: Was längst alle wussten, ist jetzt offiziell: das deutsche BIP ist im zweiten Quartal 2019 um 0,1% geschrumpft (hier), sprich von den letzten vier Quartalen waren zwei offiziell negativ und eines hat eine offizielle „0,00%“ verordnet bekommen. Deutschland ist damit das Schlusslicht der EU, zumindest was das Wirtschaftswachstum angeht (hier). Und auch die Aussichten fürs Dritte Quartal stehen nicht gerade auf Wachstum, (hier) – kommt jetzt also die Rezession?

„Morning Briefing – 14. August 2019 – Argentinien // Großbritannien // USA“ weiterlesen

Morning Briefing 13. August 2019 – Weltwirtschaft // Deutschland // Complacency

Guten Morgen,

Ich hoffe, ich schaffe es diese Woche noch mal, an meine erst zwei Wochen alten guten Vorsätze anzuknüpfen (hier) und mal etwas positives zu berichten. Ist derzeit eher schwer: Schaut man sich die Unruhen in Hongkong an (hier), fühlt man sich unweigerlich an die Entwicklung bis zum Tian’anmen-Massaker vor 30 Jahren erinnert (hier).

„Morning Briefing 13. August 2019 – Weltwirtschaft // Deutschland // Complacency“ weiterlesen

Morning Briefing – 29. Juli 2019 – neue Vorsätze

Da steigt man im hart erarbeiteten Urlaub nichts ahnend die letzten Schritte in Richtung Hochpalfennock auf – und glaubt, seinen Augen nicht zu trauen: Statt der erwarteten einheimischen Kühe oder Pferde stehen da plötzlich südamerikanische Lamas. Merke: Nicht immer kommt das, was man erwartet…

„Morning Briefing – 29. Juli 2019 – neue Vorsätze“ weiterlesen

Morning Briefing 8. Juli 2019 – Auftragseingänge // Arbeitslosigkeit // Kurzarbeit

Guten Morgen, 

So langsam sickert es auch bei der erfolgsverwöhnten (eher volltrunken vom Erfolg) deutschen „Experten-“ und Medienlandschaft durch, dass nicht alles so supi läuftin der deutschen Wirtschaft. Wie Henrik Müller in der wöchentlichen Vorschau von SPONrichtig aufzeigt, steht – neben anderen Unwägbarkeiten – Gevatter „Strukturwandel“ vor der Tür (hier). Den konnten wir in Deutschland ja über Jahre eher ignorieren, aber jetzt geht es auch hier los. 

„Morning Briefing 8. Juli 2019 – Auftragseingänge // Arbeitslosigkeit // Kurzarbeit“ weiterlesen

Morning Briefing 6. Juni 2019 – Zinspolitik // Weltwirtschaft // Weltbank

Guten Morgen, 

War ja zu erwarten, die Grünen in Bremen schwenken in Richtung Grün-Rot-Rot oder, wie wir Berliner zu sagen pflegen, „R2G“ (hier). Das dürfte auch ein Testballon für den Bund sein – wie goutiert der Wähler so ein Bündnis? Wenn er das tut, dann dürfte uns das Bündnis auch im Bund bevorstehen. Je nach Entwicklung dürfte die SPD dann irgendwann, aber vor 2021, die Reißleine bei der GroKo ziehen, um sich dann in die nächste Regierung zu retten. Und dann dürfte die CDU zunächst ziemlich schnell ins Hintertreffen geraten (s. hier eine gute Wahlanalyse).

„Morning Briefing 6. Juni 2019 – Zinspolitik // Weltwirtschaft // Weltbank“ weiterlesen

Morning Briefing – 3. Juni 2019 – Wirtschaft UK // British Steel // Audit

Guten Morgen,

Da spannt man mal über ein verlängertes Wochenende an der Nordsee aus – und schon ist die Hölle los: Während Kloppo nach sechs Niederlagen endlich am Ziel seiner Träume – also CL-Gewinner – ist (hier – der Typ hat SECHS Mal verloren und ist nach dem ERSTEN Gewinn dann so geerdet, es ist unfassbar), hat Frau Nahles mit einer kurzen Rücktrittsrede (hier der Wortlaut) mal kurz ein (eigentlich erwartbares) politisches Erdbeben in Deutschland ausgelöst (hier). Frau Merkels Reaktion darauf – Durchhalteparolen (hier). Als geradezu prophetisch erweist sich dabei die Abrechnung des ex-Bild-Chefredakteurs Tiedje in der NZZ (hier), den ich schon in einem auch eher philosophischen Morning Briefing am 24. Mai gebracht hatte (hier). Merkel-Dämmerung?

„Morning Briefing – 3. Juni 2019 – Wirtschaft UK // British Steel // Audit“ weiterlesen

Morning Briefing 27. Mai 2019 – Konjunktur // Politik // Digitalisierung

Guten Morgen,

Was für eine Wahlnacht – da weiß man gar nicht, worauf man sich kommentierend stürzen soll: Ob auf das Desaster der SPD (hier) oder den Aufschwung der Rechten im Rest von Europa (hier) oder gar auf die über 33% für Nigel Farage’s britische Brexit-Partei (hier, während die einstmals stolzen Tories bei unter 9% landen). Nein, wohl eher auf den Triumph-Zug der Grünen, die bei den unter 25-jährigen Wählern mehr Stimmen bekommen als SPD, CDU und FDP zusammen (hier). Ich habe mir gestern mal eine Stunde Fernsehen mit den dazugehörigen Kommentaren angetan: Klar war, dass die Grünen feiern, aber die CDU tut echt so, als hätte sie gewonnen. Unfassbar.

„Morning Briefing 27. Mai 2019 – Konjunktur // Politik // Digitalisierung“ weiterlesen

Morning Briefing – 20. Mai 2019 – Konjunktur // Handel // Banken

Guten Morgen,

Die Bayern sind zum siebten Mal in Folge Deutscher Meister (hier). Soweit also alles normal. In der Woche der Europawahl kann man das vom sonstigen Geschehen aber nicht behaupten, wie der „Ibiza-Skandal“ der FPÖ genau so zeigt (hier), wie die anhalten Gerüchte um einen (erzwungenen) Rücktritt in Bezug auf Theresa May (hier). Beginnt also nun die Zeit der Finsternis, wie Der Spiegel in seinem aktuellen Titel suggeriert (hier)?

„Morning Briefing – 20. Mai 2019 – Konjunktur // Handel // Banken“ weiterlesen

Morning Briefing – 16. Mai 2019 – Konjunktur (D) // Exporte (D) // Rezession

Grüß Gott, 

So, heute mal aus Wien – wo ich für eine Konferenz weile (hier). Deswegen auch der den örtlichen Gegebenheiten angepasste Gruß. Österreich ist anders, wie man an den aktuellen Schlagzeilen sieht (z.B. hier), aber vielleicht nicht unbedingt schlechter, als Deutschland…

„Morning Briefing – 16. Mai 2019 – Konjunktur (D) // Exporte (D) // Rezession“ weiterlesen

Morning Briefing – 13. Mai 2019 – Börsengänge // Lyft // Uber

Guten Morgen, 

Deutsche Fußball-Meisterschaft vertagt (hier), Liverpool im Endspurt kurz vor dem Ziel der Meisterschaft noch von Guardiolas ManCity überholt (hier). Und das waren die guten Schlagzeilen des Wochenendes…

Derweil spitzt sich die Situation scheinbar sowohl im us-chinesischen Handelskrieg, wie auch im us-iranischen Konflikt zu: Die Börsen hatten die Erhöhung von Strafzinsen auf chinesische Produkte am Freitag noch gar nicht verdaut, da ließ Mr. Trump schon die nächste explosive Nachricht los – nämlich die Ankündigung, nunmehr alle Importe aus China mit Strafzöllen belegen zu wollen (s. vertieft hier).  Aus den arabischen Staaten werden derweil Sabotageakte gemeldet (hier). Vorbereitungshandlungen für einen Krieg?

„Morning Briefing – 13. Mai 2019 – Börsengänge // Lyft // Uber“ weiterlesen