Fog of War – 23. Juni 2022 – Tag 120

Während Herr Habeck ob möglicherweise unterbleibender Gaslieferungen aus RUS die Gas-Alarmstufe 2 ausruft (hier), betreibt Frau Lambrecht bei der Differenzierung zwischen „Gepard“ und „Marder“ Semantik vom Feinstesten (hier). Mit Blick auf die nachfolgenden Risiken halte ich das eine für immer noch zu wenig und das andere für Slapstick. Aber wer bin ich schon?

„Fog of War – 23. Juni 2022 – Tag 120“ weiterlesen

Fog of War – 22. Juni 2022 – Tag 119

Wenn schon das (eigentlich immer euphorische) Hurrablatt schreibt: „seit dem Beginn der Ukrainekrise beschleicht einen immer wieder der Verdacht, dass es jenseits der offiziellen Doktrin („volle Solidarität mit der Ukraine“) im sozialdemokratischen Teil der Bundesregierung eine inoffizielle Agenda gibt, die eher lautet: „Moskau bleibt wichtig – und Kiew nervt“ (Handelsblatt, hier), dann ist das sehr deutlich – und zeigt, warum nicht nur ich gegenüber deutscher Politik mittlerweile ein Grundmisstrauen habe (hier). Aber der Anlass – nämlich Äußerungen des für die Abteilungsleiter Außenpolitik im Kanzleramt, Jens Plötner (hier) – war auch entsprechend.

„Fog of War – 22. Juni 2022 – Tag 119“ weiterlesen

Fog of War – 21. Juni 2022 – Tag 118

So, heute sitze ich in einer Compliance-Konferenz. Nun ja. Deswegen heute nur ein kurzes, aber gleichwohl in einigen Monaten möglicherweise häufig zitierter Post aus dem „Kriegsnebel“:

„Fog of War – 21. Juni 2022 – Tag 118“ weiterlesen

Fog of War – 20. Juni 2022 – Tag 117

Tatsächlich (wie bereits hier berichtet) hat RUS die Gaslieferung an Europa über die Pipeline Nordstream 1 auf nur noch 40% eingeschränkt – angeblich, weil Ersatzteile aus Deutschland fehlen (hier). Und Herr Habeck schmeißt lieber Kohlekraftwerke an (hier), als Atomkraftwerke. Wird bestimmt ein „interessanter“ Winter – es sei denn meine Weissagung vom 8. Dezember 2021 (hier) wird auch in dieser Hinsicht wahr („…einen Klimaschutzminister, der die Laufzeiten von Atomkraftwerken verlängern wird…„). Und ein kalter Winter könnte noch die geringste Herausforderung der nächsten Zeit sein:

„Fog of War – 20. Juni 2022 – Tag 117“ weiterlesen

Fog of War – 17. Juni 2021 – Tag 114

Während nicht nur die Besuchsgruppe bei Herrn Selenskij gestern die Aufnahme der UKR in die EU unterstützte, hier, sondern nun auch die EU-Kommission (hier), erscheint die militärische Lage in der UKR weniger rosig:

„Fog of War – 17. Juni 2021 – Tag 114“ weiterlesen

Fog of War – 16. Juni 2022 – Tag 113

Herr Scholz ist in Kiyv. Endlich (hier). Schaut man aber auf die Äußerungen des mitreisenden französischen Präsidenten Macron, wonach die Ukraine irgendwann verhandeln müsse (hier), so erscheint der von der Welt geäußerte Verdacht, dass die drei Reisenden (der italienische Ministerpräsident Draghi ist auch dabei) Herrn Selenskiy zu Verhandlungen mit RUS zwingen könnten (hier) nicht von der Hand zu weisen.

„Fog of War – 16. Juni 2022 – Tag 113“ weiterlesen

Fog of War – 15. Juni 2022 – Tag 112

Am Tag vor der mutmaßlichen Reise von Herrn Scholz nach Kyiv (hier) ist die Lage an der Front festgefahren, aber nicht nur dort. Denn im westlichen Lager wird nicht nur über die Kriegsziele, sondern auch über den adäquaten Umgang mit Herrn Putin trefflich gestritten:

„Fog of War – 15. Juni 2022 – Tag 112“ weiterlesen

Fog of War – 14. Juni 2022 – Tag 111

Angesichts des Falls von Severodonetsk heute mal ein Blick auf die möglichen weiteren Szenarien des eigentlichen Konflikts, aber auch ein Blick über den Tellerrand der UKR hinaus:

„Fog of War – 14. Juni 2022 – Tag 111“ weiterlesen

Fog of War – 13. Juni 2022 – Tag 110

So, heute nach dem Wochenende erst mal wieder nur eine kurze Lageanalyse. Sollten Sie sich übrigens wundern, dass ich nichts über Frau Merkel und Ihren denkwürdigen Auftritt in der letzten Woche (hier) schreibe: Die Frau hat genug Schaden angerichtet, sich jetzt auch noch mit ihrer Selbstzufriedenheit auseinanderzusetzen kostet nur weitere Zeit.

„Fog of War – 13. Juni 2022 – Tag 110“ weiterlesen