Morning Briefing – 14. Februar 2019 – Deutsches BIP // Italien // Venezuela

Guten Morgen, 

Oha, was müssen sich die Auguren da aus den Fingern gesogen haben: Laut brandaktueller Pressemeldung von Destatis ist das deutsche BIP im vierten Quartal 2018 nicht weiter geschrumpft, sondern bei 0,0% stehen geblieben (s. unten). Wer das angesichts der Zahlen für Produktionsentwicklung und Auftragseingänge im letzten Quartal glaubt (s. dazu die Darstellung von Wolfunten, insbesondere die vielen roten Balken am Ende des Jahres….), der glaubt auch an den Weihnachtsmann. Ich bin mir sehr sicher, dass diese Zahlen in den folgenden Wochen weiter nach unten revidiert werden. Zur Erinnerung: In der Finanzkrise wurde der Rückgang des BIP für 2009 zunächst mit -4,8% angegeben – im Nachhinein wurde der Wert dann auf -5,6% nach UNTEN revidiert. 

„Morning Briefing – 14. Februar 2019 – Deutsches BIP // Italien // Venezuela“ weiterlesen

Morning Briefing – 1. Februar 2019 – Brexit // Italien // Venezuela

Guten Morgen, 

Konsumklima top (hier), Geschäftsklima flop (hier) – so lassen sich die Ergebnisse der neuen „Gefühls-„Indizes für Deutschland zusammenfassen. In den angeblich wirtschaftlich so starken USA dagegen floppen sowohl das Konsumklima (hier) UND das Geschäftsklima (hier und hier) – sollte uns das was sagen?

„Morning Briefing – 1. Februar 2019 – Brexit // Italien // Venezuela“ weiterlesen

Morning Briefing – 21. August 2018 – Türkei-Special

Osmanischeflagge

Guten Morgen,

Seit dem Beginn der Türkei-Krise bekommt „cold turkey“ eine ganz andere Bedeutung (ok, das ist ein ganz spezieller Schenkelklopfer, zugegeben). Aber, die Türkei scheint tatsächlich – wie zuvor Griechenland – den kalten Entzug von der Droge „Verschuldung“ zu durchleben. Der Kurs der türkischen Lira zumindest zeigt trotz verdeckter Eingriffe der türkischen Zentralbank weiter unten (hier). „Morning Briefing – 21. August 2018 – Türkei-Special“ weiterlesen

Morning Briefing – 2. August 2018 – Schulden // Reverse Factoring // Venezuela

warnemünde 2018
(Quelle: Schatzi)

Guten Morgen,

Nachdem die Fed den Leitzins zwar (erwartungsgemäß) nicht erhöht, aber die wirtschaftliche Entwicklung als „stark“ bezeichnet hatte, durchbrach der Referenzzinsatz für zehnjährige Staatsanleihen erneut die 3,0%-Marke, auch wenn er heute Morgen wieder unter diese Marke fiel (hier). Sprich, „der Markt“ dürfte spätestens nach diesen Aussagen weitere zwei Zinsschritte der Fed eingepreist. Dementsprechend stieg auch der Zinssatz für zehnjährige italienische Staatsanleihen um 2,54% (!) auf 2,79% (hier). Weltweit dürften die Zinsen (entweder direkt oder durch den entsprechenden Verfall der Anleihe-Preise) dementsprechend in den nächsten Monaten weiter steigen. Die Frage ist: Wo ist der Punkt, an dem steigende Zinsen die Verschuldung auch in den Augen des größeren Teils des „Anleger-Schwarms“ untragbar machen?  „Morning Briefing – 2. August 2018 – Schulden // Reverse Factoring // Venezuela“ weiterlesen

Morning Briefing – 19. April 2018 – Russland // Griechenland // Venezuela

IMG_4578 (2)

Guten Morgen,

Während die Börsen weltweit sich eher im Krebsgang, also seitwärts bewegen, zeigt die Preiskurve für Öl seit einiger Zeit kontinuierlich nach oben (hier) und auch die Interbanken-Zinsen (also der Zinssatz, zu dem sich die Banken untereinander Geld leihen), steigt stetig, wie der Drei-Monats-Libor exemplarisch zeigt (hier). Man darf gespannt sein, wie sich diese Preise / Zinsen über die nächsten Monate entwickeln – auch und gerade vor dem Hintergrund von zwei oder drei weiteren Zinserhöhungen der Fed….   „Morning Briefing – 19. April 2018 – Russland // Griechenland // Venezuela“ weiterlesen

Morning Briefing – 10. November 2017 – USA: Unternehmensverschuldung // Venezuela // Vergnügungssteuer

Morning

Guten Morgen,

der Dax verlor gestern fast anderthalb Prozent, nachdem der Nikkei zwischenzeitlich „gecrasht“ hatte. Da die Wall-Street-Indizes aber nur wenig verloren, gehe ich erst mal nur von einer Kaufgelegenheit aus („BTFD„). Unbeeindruckt vom Dieselskandal fährt denn auch VW den besten Oktober seiner Firmengeschichte ein (ohne Piech). Dagegen ziehen im Nahen Osten immer mehr dunkle Wolken auf – ob im Libanon, in Saudi Arabien oder im Jemen. „Morning Briefing – 10. November 2017 – USA: Unternehmensverschuldung // Venezuela // Vergnügungssteuer“ weiterlesen

Morning Briefing 26. Oktober 2017 – Venezuela // England // Monte dei Paschi

Morning

Guten Morgen,

der IFO-Geschäftsklimaindex ist auf einem neuen Rekordhoch (was auch sonst), die Bayern siegen mit dem üblichen Dusel und Lufthansa und Deutsche Bank machen Gewinn – also alles gut in Deutschland….   „Morning Briefing 26. Oktober 2017 – Venezuela // England // Monte dei Paschi“ weiterlesen