Morning Briefing – 21. August 2018 – Türkei-Special

Osmanischeflagge

Guten Morgen,

Seit dem Beginn der Türkei-Krise bekommt „cold turkey“ eine ganz andere Bedeutung (ok, das ist ein ganz spezieller Schenkelklopfer, zugegeben). Aber, die Türkei scheint tatsächlich – wie zuvor Griechenland – den kalten Entzug von der Droge „Verschuldung“ zu durchleben. Der Kurs der türkischen Lira zumindest zeigt trotz verdeckter Eingriffe der türkischen Zentralbank weiter unten (hier).

Wenn Berlin das Venezuela Deutschlands ist, wird dann die Türkei vielleicht das Venezuela Europas? Wenn man die nachfolgende „News-Sammlung“ durchgeht, scheinen die Parallelen mit Venezuela tatsächlich nicht mehr so weit hergeholt.

Türkei: https://www.bloomberg.com/view/articles/2018-08-13/seven-things-to-keep-in-mind-about-turkey

Der von mir hochgeschätzte Mr. El-Erian zeigt ziemlich gut die wichtigen Bedenkpunkte im Hinblick auf die zukünftige Entwicklung der Türkei auf.

Türkei: https://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/devisen-rohstoffe/kommentar-die-lira-krise-ist-kein-problem-fuer-die-weltwirtschaft/22925588.html

„Die großen Schwellenländer sind gegen Kapitalflucht gewappnet.“ sagt die Baader-Bank laut Handelsblatt. Also, alles nur ein kleines Problem, dass keine Auswirkungen auf die Weltwirtschaft haben wird? Ach wirklich? Da empfehle ich doch mal einen Blick auf die Asien-Krise, die sich ab Ende der 90er Jahre von Thailand aus entwickelte:

Türkei: https://www.zerohedge.com/news/2018-08-15/1997-asia-crisis-we-were-there

Nun, möglicherweise ist die Türkei genau der Tropfen, der das Fass (der Schulden) zum überlaufen bringt.

Türkei: https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/tuerkei-so-gefaehrlich-ist-die-lira-krise-fuer-die-weltwirtschaft-1.4091592

Dementsprechend schätzt die Süddeutsche das Bedrohungspotential der Türkei-Krise (in meinen Augen zu Recht) auch wesentlich höher ein, als das Handelsblatt.

Wolfsstreet zeigt denn auch auf, wie schlecht Argentinien schon wieder da steht (https://wolfstreet.com/2018/08/13/price-of-cheap-debt-dollar-euro-local-currencies-come-unglued/)

Und SPON geht gleich einen Schritt weiter und fordert – ausgehend von den Lehren aus dem Türkei-Desaster – globale Regeln für den „Finanzkapitalismus“: http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/tuerkei-krise-das-riskante-schuldenspiel-des-globalen-finanzkapitalismus-a-1223868.html

Wers glaubt….

Türkei: http://www.faz.net/aktuell/finanzen/finanzmarkt/ramschniveau-ratingagenturen-stufen-tuerkei-anleihen-weiter-herab-15743795.html

Derweil stufen die Rating-Agenturen die Türkei jedenfalls schon mal auf noch tieferes Ramschniveau

Historisch1959: Nach einem Volksentscheid wird das seit dem 7. Juli 1898 bestehende Hawaii-Territorium unter dem Namen Hawaii der 50. Bundesstaat der USA (siehe auch 18. März) (aus: https://de.wikipedia.org/wiki/21._August)

Ich wünsche Ihnen einen guten Start in den Tag!

Viele Grüsse,

-tz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *