Morning Briefing 19. Juni 2019 – Notenbanken // EZB // Deutsche Bank

Guten Morgen, 

Gestern konnte man wieder schön den Zusammenhang zwischen den Aktivitäten der Notenbanken und der Börse verfolgen: Kaum stellte Herr Draghi neue „Konjunktur-Impulse“ in Aussicht, schon gingen die Kurse ab, wie Schmitz-Katze (hier). Auffallend ist, dass der neue „Schuss“ schon bei einer sich lediglich eintrübenden Konjunktur (hier) „gesetzt“ wird. Die Nervosität der Notenbanker ist fast mit Händen zu greifen.

„Morning Briefing 19. Juni 2019 – Notenbanken // EZB // Deutsche Bank“ weiterlesen

Morning Briefing 18. April 2019 – Melt-up // Banken // Konjunktur

Guten Morgen,

Während Guardiola scheitert, arbeitet Kloppo auch in der CL weiter an seiner Legendenbildung – und bringt die Reds erneut ins Halbfinale (hier). Hammer, der Typ! Ja, ich weiß, es gibt wichtigeres…

So etwa die erneute Pleite einer Fluggesellschaft, der indischen Jet Airways (die übrigens noch 127 offene Bestellungen bei Boeing hat), und Alitalia sieht auch nicht so richtig lebendig aus (hier). Oder, dass das griechische Parlament beschlossen hat, Deutschland auf Reparationen für den 2. Weltkrieg zu verklagen (hier). Der tägliche Wahnsinn halt….

„Morning Briefing 18. April 2019 – Melt-up // Banken // Konjunktur“ weiterlesen

Morning Briefing – 13. März 2019 – Deutsche Commerzbank // Banker // TLTRO

Guten Morgen, 

Noch 16 Tage und der Rest von heute…. Wie sagt man so schön? „Gestern standen wir vor dem Abgrund, heute sind wir einen Schritt weiter.“ Angesichts der erneuten Niederlage für Frau May mit ihrem „Deal“ gestern (hier) erscheint dieses Bonmot nicht unpassend. Aber, gemach, heute wird es eine Abstimmung über einen „harten Brexit“ geben und (so diese auch scheitert, wovon auszugehen ist) Donnerstag wird dann über eine Verlängerung der Zweijahresfrist des Art. 50 EUV entschieden (s. dazu näher hier). Ich gehe mal davon aus, dass die Briten am Donnerstag in die Verlängerung gehen. Und da die ja seit der letzten Fußball-WM auch keine Angst mehr vorm Elfmeter-Schießen haben, kann diese Veranstaltung noch ganz schön lange dauern….

„Morning Briefing – 13. März 2019 – Deutsche Commerzbank // Banker // TLTRO“ weiterlesen

Morning Briefing – 25. Januar 2019 – Rezession? // Exporte // Verschuldung

Guten Morgen,

Wow, das ging aber schnell – gefühlt gestern noch eine rund laufende Wirtschaft und jetzt schon eine Vollbremsung? Die Bundesregierung tritt jedenfalls schon mal ordentlich auf die Bremse und senkt ihre eigene Wachstumsprognose für 2019 auf nur noch 1,0% (hier). Im Herbst waren es noch 1,8%! Und auch Herr Draghi hat flugs Zinssenkungen der EZB erst mal ins Reich der Fabel…, äh, sorry, ins Jahr 2020 verschoben (hier) ….

Also, alles Krise, oder was?  „Morning Briefing – 25. Januar 2019 – Rezession? // Exporte // Verschuldung“ weiterlesen

Morning Briefing – 9. Januar 2019 – Rezession // Geldpolitik // Euro

Guten Morgen,

tja, kaum ins neue Jahr gestartet, weisen erste Indikatoren, wie die Industrieproduktion oder die (stagnierende) Entwicklung der Exporte, auf das „R-Wort“ hin. Das ist kein gutes Zeichen… „Morning Briefing – 9. Januar 2019 – Rezession // Geldpolitik // Euro“ weiterlesen

Morning Briefing 8. Januar 2018 – Deutsche Bank // Banca Carige // EZB

Guten Morgen,

Tja – und auch wenn wir mal zwei Wochen Ruhe hatten, so haben sich die Probleme doch dadurch nicht in Luft aufgelöst. Vor Weihnachten noch kamen etliche beunruhigende Nachrichten über den den europäischen Bankensektor ans Licht, die wohl zunächst im Weihnachtsgetümmel untergegangen sind: Die Deutsche Bank hat einen neuen Skandal (ja, ich weiß…), die italienische Banca Carige dürfte kurz vor einer „Rettung“ durch den italienischen Staat stehen und die EZB darf nach einem Urteil des EuGH Staatsanleihen kaufen, ohne Euro-Recht zu verletzen (Als Deutscher sollte man halt Versprechungen nicht glauben….).  „Morning Briefing 8. Januar 2018 – Deutsche Bank // Banca Carige // EZB“ weiterlesen

Morning Briefing 28. November 2018 – EZB // Griechenland // Banken

IMG_5632 (2)(Quelle: Schatzi) 

Guten Morgen,

Italien gibt angeblich im Haushaltsstreit mit der EU nach (hier), Monte die Paschi hat einen Gewinn verbucht (hier) und der Referenzzinssatz für zehnjährige italienische Staatsanleihen ist wieder auf unter 3,3% gesunken (hier). Also wird jetzt alles gut? Wers glaubt… wird mit den nachfolgenden Artikeln eines Besseren belehrt.  „Morning Briefing 28. November 2018 – EZB // Griechenland // Banken“ weiterlesen

Morning Briefing 20. November 2018 – Stresstest // Bankenaufsicht // Bankenrettung

IMG_5632 (2)(Quelle: Schatzi) 

Guten Morgen,

Derzeit könnte ich vom Material her locker drei Morning Briefings pro Tag verfassen. Mein noch getrübter Blick schweifte gerade über eine Sammlung zu den FAANGs (die jetzt gar nicht mehr so heißen), über vier (4!) aktuelle Meldungen zur Deutschen Bank (keine guten) oder auch diverses zu Luftmessung und Dieselfahrverboten.  „Morning Briefing 20. November 2018 – Stresstest // Bankenaufsicht // Bankenrettung“ weiterlesen

Morning Briefing 15. Oktober 2018 – KW 42 // Fed // EZB

IMG_5632 (2)(Quelle: Schatzi) 

Guten Morgen,

Deutschland verliert im Fußball neuerdings (wieder) gegen Holland (hier) und Bayern hat keine CSU-Mehrheit mehr (hier), da ist es doch schön zu wissen, dass die Deutschen wenigstens weiterhin den Ironman auf Hawaii dominieren! Herzlichen Glückwunsch an Patrick Lange für seine fantastische Leistung (unter acht Stunden!), aber auch an Hiromu Inada, der mit über 85 Jahren (!) den Ironman finishte (super Bericht hier).

Bei der Bayernwahl hat es die CSU nicht über 40% geschafft (was mich angesichts der vor einem Monat noch 45% unentschlossenen Wähler nicht gewundert hätte (s. hier), ist aber auch nicht auf 33% abgestürzt, wie uns noch letzte Woche erzählt wurde (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-10/landtagswahl-bayern-csu-umfrage). Die SPD hat sich erst mal halbiert und die AfD hat sich nicht so gesteigert, wie befürchtet. Die Regierungsbildung wird jedenfalls „interessant“ werden.

„Morning Briefing 15. Oktober 2018 – KW 42 // Fed // EZB“ weiterlesen

Morning Briefing – 9. Juli 2018 – Strafzölle // Target 2 // EZB

warnemünde 2018(Quelle: Schatzi)

Guten Morgen,

Frodeno ist wieder in alter Form (hier; wer den nicht kennt: einer der besten Triathleten Deutschlands in der Welt), und Frau Merkel sollte nach Meinung der NY-Times zurücktreten (hier). Ach ja, und mit England, Frankreich, Belgien und Kroatien stehen nur noch euopäische Mannschaften bei der WM im Halbfinale. Die Welt ist denn auch dementsprechend euphorisch und titelt „Im Fußball ist Europa eine Weltmacht„. Nun ja, und sonst?  „Morning Briefing – 9. Juli 2018 – Strafzölle // Target 2 // EZB“ weiterlesen