Morning Briefing 9. Dezember 2019 – Repos // BIZ // Unternehmensverschuldung

Guten Morgen,

Am Wochenende hatte ich mal wieder das zweifelhafte Vergnügen, mit der Deutschen Bahn durch Deutschland gondeln zu dürfen, genauer von Berlin nach Stuttgart, am Folgetag nach Worms und dann wieder retour über Stuttgart nach Berlin. Man muss gar nicht erwähnen, dass die Wagenreihung wieder mal anders war und das Bordrestaurant zu. Das sind ja schon Petitessen. „Dank“ eines vor uns ausfallenden ICEs verbrachte ich direkt auf der Fahrt nach Stuttgart erst einmal zweieinhalb Stunden auf der Strecke 5 km vor dem Bahnhof von Erfurt. Aber immerhin kam ich noch bis Stuttgart… Zum Ausgleich dafür, dass ich so spät in Stuttgart ankam, fiel allerdings der eigentlich zur Weiterfahrt am nächsten Morgen vorgesehene Zug aus, so dass mein Freund Alex und ich einen Zug früher nehmen „durften“. Als dieser Zug einfährt, steht eine Tür offen. Kommentar Alex: „Ich wette der Zug fährt gleich nicht weiter“. Und was passiert – der Zug fährt erst mal zehn/fünfzehn Minuten tatsächlich nicht weiter – dann bekommt das Personal scheinbar die Tür zu…

Regelmäßige Bahnfahrer werden sich über diese Schilderung nicht wundern – sie ist eher Routine, denn Ausnahme. Das zeigen auch neueste Erhebungen (hier) und anekdotische Schilderungen aus dem ÖPNV-Wahnsinn in Frankfurt (hier). Und: Es wird nicht besser werden – dafür haben die Bahnvorstände der letzten Jahre einfach zu viele Fehler gemacht. DAS ist das eigentlich frustrierende. Ich fahre jetzt jedenfalls erst mal wieder Auto…

„Morning Briefing 9. Dezember 2019 – Repos // BIZ // Unternehmensverschuldung“ weiterlesen

Morning Briefing 5. Dezember 2019 – China Special

Guten Morgen,

Ja, ja, ich weiß, kaum wieder da und schon das zweite „China-Special“ in dieser Woche (vorher hier). Aber die offensichtlichen Risse in der makellosen Fassade der chinesischen Wirtschaft sind einfach zu viele und zu unübersehbar, um sie noch länger unveröffentlicht zu lassen:

„Morning Briefing 5. Dezember 2019 – China Special“ weiterlesen

Morning Briefing 24. Oktober 2019 – Repo & Co // Leveraged Loans // Unternehmensanleihen

Guten Morgen,

Noch zwei Monate – bis Weihnachten ;-))). Mal ein kleiner Scherz als Start in ein nicht unbedingt erfreuliches Morning Briefing:

Nach Jahren des „jetzt muss es doch mal losgehen“ bin ich natürlich ein gebranntes Kind, aber was sich derzeit im US-Finanz-Markt (vor dem Hintergrund immer düsterer Prognosen zur weltwirtschaftlichen Entwicklung, s. nur hier) abspielt, kann man nur als „The NEXT BIG THING“ bezeichnen. Die Fed mit ihrem nun institutionalisierten Repo-Rahmen, der von Woche zu Woche größere Dimensionen annimmt, obwohl sie noch im September von „normalen Verhältnissen“ sprach und ein „Markt“ für Unternehmensverschuldung (Leveraged Loans, Anleihen) scheinbar die ersten Anzeichen einer „Überhitzung“ aufweist, zeigen, dass im Land der „unbegrenzten Möglichkeiten“ vielleicht doch auch ein paar Grenzen existieren könnten.

„Morning Briefing 24. Oktober 2019 – Repo & Co // Leveraged Loans // Unternehmensanleihen“ weiterlesen

Morning Briefing 11. September 2019 – Fonds // Unternehmensanleihen // NPL

Guten Morgen,

Für alle, die sich gestern gewundert haben, warum die Märkte plötzlich ins Plus drehten, hier die Meinung von Zerohedge dazu (mehr hier):

„…, what helped send European equity markets and US equity futures back in the green after an overnight slump that pushed the Emini from 2,985 to 2,965, was news that China removed one more hurdle for foreign investment into its capital markets almost 20 years after it first allowed access, when Beijing scrapped quotas for approved foreign institutional investors in domestic bond and equity markets. This means that all those WeWork bagholders who may have lost a majority of their investments, can no go ahead and lose the other have by investing in China, where the auditors have a habit of „community adjusting“ everything.

„Morning Briefing 11. September 2019 – Fonds // Unternehmensanleihen // NPL“ weiterlesen

Morning Briefing – 10. September 2019 – Aktienrückkäufe // Unternehmensverschuldung // Gewinnwarnungen

Guten Morgen,

Deutschland gewinnt 2:0 gegen Nordirland (hier), die britische Wirtschaft wächst trotz Brexit (hier), die deutschen Exporte haben im Juli mit 3,8% im Vergleich zum Vorjahresmonat überaus deutlich zugelegt (hier) und die Börsenkurse deuten auf die übliche Herbstrallye hin (hier). War es das also schon mit der Rezession?

„Morning Briefing – 10. September 2019 – Aktienrückkäufe // Unternehmensverschuldung // Gewinnwarnungen“ weiterlesen

Morning Briefing – 29. August 2019 – Negativzinsen // Immobilienkredite // Leveraged Loans

Guten Morgen,

63 Tage und der Rest von heute bis zum Brexit. Man kann nicht sagen, dass die Briten eine schlechte Show bieten:  Der britische Premier Boris Johnson versetzt jetzt erst mal (von der Queen abgesegnet!) das britische Unterhaus ins künstliche Koma (hier) – augenscheinlich, um seinen Plan vom „hard“ Brexit ohne diese so lästigen Diskussionen mit dem Parlament umsetzen zu können. Wow! Und das in einer der ältesten Demokratien der Welt.

„Morning Briefing – 29. August 2019 – Negativzinsen // Immobilienkredite // Leveraged Loans“ weiterlesen

Morning Briefing – 3. Juli 2019 – Unternehmenskredite // China // Capex // Industrieproduktion

Guten Morgen,

Gestern war wieder so ein Tag, wo man denkt, „ist denn schon wieder 1. April?“ Frau von der Leyen – als Chefin der EU-Kommission (hier). Und ja, Frau Lagarde als neue EZB-Chefin (hier). Super Sache, die Franzosen und Italiener glücklich – und die Deutschen zahlen. Nun ja, nicht nur, dass ich in dem Fall meine Wette verliere (ich hatte ja gewettet, dass kein(e) Deutche(r) einen EU-Spitzenjob bekommt (hier)) – so ein Desaster hätte ich mir in meinen schlimmsten Alpträumen nicht ausgemalt. Das ich den Herren Söder & Schulz mal Recht gebe, hätte ich auch nicht gedacht, aber jetzt ist es soweit (hier). Einige Politiker sollten tatsächlich mal in ihren Reden von VOR der Europawahl schauen, was sie so alles von sich gegeben haben. 

„Morning Briefing – 3. Juli 2019 – Unternehmenskredite // China // Capex // Industrieproduktion“ weiterlesen

Morning Briefing 17. Juni 2019 – Anleihen // Leveraged Loans // Fed

Guten Morgen,

Kennen Sie den Spruch „This time it’s different“? – mit dem Trader begründen, warum die Börse nur nach oben gehen kann? In einem sehr lesenswerten Anlegerbrief (hier) hat Oaktree-Chef Howard Marks sehr gut zusammengefasst, warum diesmal wirklich alles anders ist – nur nicht besser…

Diese Woche stehen zwei wichtige Entscheidungen an: Vielleicht schaffen es Mr. Trump und Herr Xi doch noch, einen Handelskrieg auf dem G20-Gipfel abzuwenden. Und vielleicht senkt die Fed den Leitzins. Zerohedge hat daraus gleich mal eine Entscheidungsmatrix erstellt (hier) – und – Spoiler Alert – es sieht nicht so toll aus…

„Morning Briefing 17. Juni 2019 – Anleihen // Leveraged Loans // Fed“ weiterlesen

Morning Briefing – 28. Mai 2019 – Unternehmensverschuldung // Banken // Hypotheken

Guten Morgen, 

Während „AKK“ gleich wieder belegt, wie weit die CDU-Granden von einem Verständnis des Internets oder der Meinungsfreiheit entfernt sind (hier), läuft auch andernorts die Selbstzerfleischung der Wahlverlierer. So kündigt Frau Nahles erst mal vorgezogene Fraktionswahlen an (hier). Wenn’s hilft… Derweil schafft ein kleiner unangepasster Berliner Club den Aufstieg in die 1. Bundesliga (hier). Glückwunsch! 

„Morning Briefing – 28. Mai 2019 – Unternehmensverschuldung // Banken // Hypotheken“ weiterlesen

Morning Briefing – 12. April 2019 – Leveraged Loans // Zombification // Japanification

Guten Morgen, 

Und noch ein letztes Mal Brexit (zumindest vor dem Wochenende, man weiß ja nicht, was dann passiert): Während der bisherige Countdown immer noch nichts von der Verlängerung mitbekommen hat (hier) hat mich Schatzi (Danke) auf einen hervorragend ausgearbeitete, wiewohl beängstigenden Entscheidungsbaum zum Brexit aufmerksam gemacht (hier). Während die britische Industrie den erneuten Aufschub feiert (hier– und schon von einem zweiten Referendum träumt), geht zumindest einigen deutschen Medien auf, was die EU mit dieser Verlängerung potentiell für ein Desaster angerichtet hat (hier). Die Europawahlen könnten damit eher zu einem Fanal werden…

Währenddessen verfällt die Weltwirtschaft (und in Folge dessen auch die deutsche Wirtschaft, dazu Montag mehr), und ist wahrscheinlich gerade beim zweiten Sprung des Dreisprung-Wettbewerbs: „Überschuldung“ – „Zombification“ – „Japanification“:

„Morning Briefing – 12. April 2019 – Leveraged Loans // Zombification // Japanification“ weiterlesen