Morning Briefing – 10. Februar 2020 – Coronavirus // Repos (& Co) // Fonds

Selbst die größte Unsicherheit ist nicht
so gefährlich, wie falsche Sicherhei
t“
Andreas Tenzer

Guten Morgen,

40.533/902 ist der aktuelle Status Infizierte / Tote durch den Coronavirus; Der Vergleich mit 870/26 am 24. Januar 2020, gut zwei Wochen vorher, verdeutlicht die exponentielle Ausbreitung. Und das dürfte noch nicht das Ende der Fahnenstange gewesen sein. Auch wenn China in der letzten Woche bereits USD 174 Mrd. zur Stützung der Wirtschaft in den Markt gepumpt hat (s. hier) und der DAX in der letzten Woche einen fulminanten Anstieg von 600 Punkten in einer Woche (hier) hin legte, sind nicht alle Kommentatoren so zuversichtlich, dass die Krise schon ausgestanden ist. Ich natürlich auch nicht. 

„Morning Briefing – 10. Februar 2020 – Coronavirus // Repos (& Co) // Fonds“ weiterlesen

Morning Briefing – 22. Januar 2020 – Repos // Deutsche Bank // Softbank

Guten Morgen,

So, gestern Nacht war „Nacht der langen Messer“ – sprich, ich habe meine Jahresprognose (fast) fertig geschrieben. Immer wieder ein Kraftakt, aber lohnswert… Deswegen heute ein etwas „müdes“ Morning Briefing:

Tja, der „Drehtür-Effekt“, gerade im Finanzsektor immer gerne genommen (s. nur hier für Deutschland). Aber das ein hochrangiger Mitarbeiter („Direktor“) der europäischen Bankenaufsicht scheinbar problemlos in die Banken-Lobby wechseln kann (hier) ohne, dass die Bankenaufsicht selber einschreitet, spricht schon Bände. Und auch das Einschreiten der EU-Bürgerbeauftragten stimmt einen nur bedingt fröhlicher. Zwar hat damit doch noch eine ethische Reißleine gehalten, aber es ist offensichtlich, dass die Regeln für einen Wechsel zu lax sind. Angesichts der Erfahrung der Finanzkrise darf in meinen Augen KEIN hochrangiger Mitarbeiter früher als zehn Jahre nach seinem Ausscheiden in einen Branchenverband oder gar zu einer Bank wechseln.

„Morning Briefing – 22. Januar 2020 – Repos // Deutsche Bank // Softbank“ weiterlesen

Morning Briefing –16. Dezember 2019 – Repos // Unternehmensverschuldung // Zombies

Guten Morgen,

Die Weltgemeinschaft hat sich in Sachen Klimaschutz in Madrid wohl nicht gerade mit Ruhm bekleckert (hier). Die Frage ist, wie dieses wahrhaft globale Problem angesichts der sich ausweitenden De-Globalisierung noch lösen lässt.

„Morning Briefing –16. Dezember 2019 – Repos // Unternehmensverschuldung // Zombies“ weiterlesen

Morning Briefing 9. Dezember 2019 – Repos // BIZ // Unternehmensverschuldung

Guten Morgen,

Am Wochenende hatte ich mal wieder das zweifelhafte Vergnügen, mit der Deutschen Bahn durch Deutschland gondeln zu dürfen, genauer von Berlin nach Stuttgart, am Folgetag nach Worms und dann wieder retour über Stuttgart nach Berlin. Man muss gar nicht erwähnen, dass die Wagenreihung wieder mal anders war und das Bordrestaurant zu. Das sind ja schon Petitessen. „Dank“ eines vor uns ausfallenden ICEs verbrachte ich direkt auf der Fahrt nach Stuttgart erst einmal zweieinhalb Stunden auf der Strecke 5 km vor dem Bahnhof von Erfurt. Aber immerhin kam ich noch bis Stuttgart… Zum Ausgleich dafür, dass ich so spät in Stuttgart ankam, fiel allerdings der eigentlich zur Weiterfahrt am nächsten Morgen vorgesehene Zug aus, so dass mein Freund Alex und ich einen Zug früher nehmen „durften“. Als dieser Zug einfährt, steht eine Tür offen. Kommentar Alex: „Ich wette der Zug fährt gleich nicht weiter“. Und was passiert – der Zug fährt erst mal zehn/fünfzehn Minuten tatsächlich nicht weiter – dann bekommt das Personal scheinbar die Tür zu…

Regelmäßige Bahnfahrer werden sich über diese Schilderung nicht wundern – sie ist eher Routine, denn Ausnahme. Das zeigen auch neueste Erhebungen (hier) und anekdotische Schilderungen aus dem ÖPNV-Wahnsinn in Frankfurt (hier). Und: Es wird nicht besser werden – dafür haben die Bahnvorstände der letzten Jahre einfach zu viele Fehler gemacht. DAS ist das eigentlich frustrierende. Ich fahre jetzt jedenfalls erst mal wieder Auto…

„Morning Briefing 9. Dezember 2019 – Repos // BIZ // Unternehmensverschuldung“ weiterlesen

Morning Briefing – 14. November 2019 – „Repo 105“ // Goldfinger // Monte dei Paschi

Guten Morgen,

Deutschland entgeht knapp der Rezession„, titeln heute Morgen die Online-Gazetten. Demnach ist die deutsche Wirtschaft um 0,1% im dritten Quartal 2019 gewachsen. Wers glaubt,….

„Morning Briefing – 14. November 2019 – „Repo 105“ // Goldfinger // Monte dei Paschi“ weiterlesen

Morning Briefing – 12. November 2019 – Fonds-Special

Guten Morgen,

Kaum ist die Katze (Draghi) aus dem Haus, schon tanzen die Mäuse (die gemeinen Mitglieder des Rates der EZB) auf den Tischen: Jetzt soll Frau Lagarde als neue Chefin doch wirklich erst nach einer Abstimmung im Gremium IHRE Meinung vor der Presse vortragen (hier). Hach, diese Demokratiebewegung – fehlen nur noch Montagsdemos vor EZB-Zentrale in Frankfurt.

„Morning Briefing – 12. November 2019 – Fonds-Special“ weiterlesen