Morning Briefing 19. Oktober 2020 – USA–Special

Guten Morgen,  

In 15 Tagen wählen die US-Amerikaner einen neuen Präsidenten – und das Rennen scheint, glaubt man den Auguren, gelaufen zu sein. Auch der von mir (eigentlich) hoch geschätzte Nate Silver prognostiziert einen erdrutschartigen Sieg von Herrn Biden (hier). Kleines Problem: er hatte auch 2016 einen erdrutschartigen Sieg von Frau Clinton prognostiziert (hier). Wir wissen alle, wie es ausgegangen ist…Allerdings sieht auch das USC Dornsife Institute (das zusammen mit der LA Times den Wahlsieg von Herrn Trump 2016 korrekt vorausgesehen hat), Herrn Biden vorne (hier). Und, es gibt Gründe, warum der Amtsinhaber hinten liegt. Denn die Erfolgsmeldungen gehen dem Präsidenten aktuell aus:  

„Morning Briefing 19. Oktober 2020 – USA–Special“ weiterlesen

Morning Briefing 4. September 2020 – GB-Special

Guten Morgen,

Sie ahnen es schon, Herr Altmaier beschäftigt mich immer noch: Nachdem ich meinen kleinen Reigen über die wirtschaftliche Situation wichtiger Handelspartner am Mittwoch mit den USA eröffnet hatte (hier) und gestern mit China fortsetze (hier), wende ich mich heute einem weiteren wichtigen Handelspartner (s. hier) zu, nämlich Großbritannien (das ich mir zuletzt in einem „Brexit-Special am Tag des Austritts im Januar 2020 zu Gemüte geführt hatte (hier):

„Morning Briefing 4. September 2020 – GB-Special“ weiterlesen

Morning Briefing 2. September 2020 – USA-Special

Guten Tag (ich war heute Morgen verhindert…), 

Herr „ich fall dann mal die Treppe runter“ Altmaier lehnt sich gleich mal wieder weit aus dem Fenster, wenn er behauptet, dass der Abschwung in Deutschland nicht mehr als 5,8% betragen werde, also nur wenig mehr als bei der letzten großen Finanzkrise (hier). Er geht dabei nicht nur von einer V-förmigen Erholung aus, sondern kann auch in dieser völlig unübersichtlichen Reaktion schon wieder Nach-Komma-Stellen berechnen.

„Morning Briefing 2. September 2020 – USA-Special“ weiterlesen

Morning Briefing 19. August 2020 – Deutschland-Wirtschaft-Special

Guten Morgen,

Während direkt vor Europas Haustür derzeit gerade eine neue Weltordnung zwischen China und den USA aufgestellt wird (s. dazu nur hier) und in Deutschland sich die Gesellschaft nicht nur in „Habende“ und „Habenichtse“ aufgeteilt HAT (hier), sondern auch gesellschaftlich total auseinanderdriftet (hier) und regierungspolitisch ins Lächerliche abdriftet (hier), glänzen die Grünen mit einem potentiellen Werbeverbot für Junkfood (hier), während die FDP mal wieder gegen den Soli klagt (hier). Ausgerechnet Peter Altmaier scheint zumindest noch etwas von Prioritätensetzung in diesem Politikstadl zu verstehen – und äußert sich zum Klimanwandel (hier).

„Morning Briefing 19. August 2020 – Deutschland-Wirtschaft-Special“ weiterlesen

Morning Briefing – 22. Juli 2020 – USA-Special

Guten Morgen,

So langsam kristallisieren sich die wahren Ergebnisse des EU-Gipfels heraus: Demnach hat Frau Merkel es geschafft, Euro 1 Milliarde an Einmalzahlung herauszuschlagen (hier) – dafür darf Deutschland ab jetzt scheinbar Euro 45 Mrd. pro Jahr mehr an die EU überweisen (hier). Zu Recht bezeichnet die WiWo diesen Gipfel als „Gipfel“ (hier). Aber die Börse goutiert es – „Dax steigt über 13.000 Punkte – Anleger stehen unter Zugzwang“ und nun geht es „to infinity and beyond“ in diesem Wahnsinnsstadl (hier).

„Morning Briefing – 22. Juli 2020 – USA-Special“ weiterlesen

Morning Briefing – 16. Juli 2020 – China-Spezial

Guten Morgen,

Nachdem China nunmehr Hongkong defacto „eingemeindet“ hat (hier) scheint es nur eine Frage der Zeit zu sein, bis sich das Land der Mitte ernsthaft Taiwan „zuwendet“ (hier). Aber auch im Nahen und Mittleren Osten mischt die Volksrepublik mit, wie der Libanon (hier) und Iran (hier) zeigen. China legt – auch unter dem Druck der US-Politik (hier und hier) seine Maske ab (hier).

„Morning Briefing – 16. Juli 2020 – China-Spezial“ weiterlesen

Morning Briefing 20. April 2020 – China-Special

Guten Morgen,

Während Deutschland noch über den Lockdown diskutiert (s. nur meinen aktuellen Post hier), scheint China so langsam „das Gröbste“ der Pandemie überwunden zu haben. Denn zwar musste die Zentralregierung noch etliche Tote nachmelden (hier) und zumindest die USA behaupten, dass der Virus nicht von einem Markt, sondern von einem Labor in Wuhan ausgegangen sei (hier). Aktuell werden unstreitig die Ausgangsbeschränkungen zurück- und die Produktion wieder hochgefahren. Dennoch ist die Diskussion im Ausland, ob China nun gut (so der Tagesspiegel, hier) oder weniger gut (so Der Spiegel, hier, danke Jens) aus der Krise kommt, noch offen. Grund genug, drei Wochen nach dem letzten „China-Special“ (hier) das nächste aufzulegen:

„Morning Briefing 20. April 2020 – China-Special“ weiterlesen

Morning Briefing 8. Juli 2019 – Auftragseingänge // Arbeitslosigkeit // Kurzarbeit

Guten Morgen, 

So langsam sickert es auch bei der erfolgsverwöhnten (eher volltrunken vom Erfolg) deutschen „Experten-“ und Medienlandschaft durch, dass nicht alles so supi läuftin der deutschen Wirtschaft. Wie Henrik Müller in der wöchentlichen Vorschau von SPONrichtig aufzeigt, steht – neben anderen Unwägbarkeiten – Gevatter „Strukturwandel“ vor der Tür (hier). Den konnten wir in Deutschland ja über Jahre eher ignorieren, aber jetzt geht es auch hier los. 

„Morning Briefing 8. Juli 2019 – Auftragseingänge // Arbeitslosigkeit // Kurzarbeit“ weiterlesen

Morning Briefing – 7. Mai 2019 – USA-Special

„Es wird niemals so viel gelogen,
wie vor der Wahl,
während des Krieges oder
nach der Jagd.“
Otto von Bismarck

Guten Morgen, 

Nachdem die Börsen gestern weltweit ob eines weiteren Tweets von Herrn Trump zu Strafzöllen gegen China zunächst nachgegeben hatten (hier) und das Handelsblatt gleich lamentierte, dass die „Anleger die Risiken zu lange ausgeblendet“ hätten (hier), kehrte die Zuversicht noch am selben Tag zurück. So schloss der DAX, nachdem er zwischenzeitlich 2% im Minus lag, nur mit einem Prozent im Minus, der Dow Jones gar nur mit einem Viertelprozent im Minus (hier).  Zwar hatte der Shanghai Composite gestern tatsächlich viel verloren (-5%), so lag er heute Morgen „nur“ mit 0,77% im Minus (hier) und der Abschwung dieses Indices begann schon vor den Trump-Tweets. Zugeben muss man allerdings, dass der Nikkei auch heute Morgen mit aktuell -1,5% in den Miesen liegt. Vielleicht vollzieht er aber auch nur den gestrigen Abschwung der Börsen noch nach… Insgesamt dürfte der Einfluss der Handelsgespräche auf die Börsenentwicklung demnach überschätzt werden – was nichts darüber aussieht, wenn die USA und China in einen „wirklichen“ Handelskrieg ziehen sollten. Derweil dürfte der Einfluss der Geldpolitik nach wie vor unterschätzt werden – oder zumindest kleingeredet. 

„Morning Briefing – 7. Mai 2019 – USA-Special“ weiterlesen

Morning Briefing 3. April 2019 – PMI // Arbeitslosigkeit // Zuwanderung

Guten Morgen

Noch 9 Tage und der Rest von heute – bis wir dann den Countdown erneut reseten können. Denn, Frau May hätte gerne eine weitere Verlängerung der Austrittsfrist und will jetzt mit der Opposition kooperieren, um doch noch zu einem geregelten („soft“) Brexit zu kommen (hier). Nun ja, schauen wir mal, die letzten Vorstöße der Dame waren ja nicht gerade erfolgreich.

„Morning Briefing 3. April 2019 – PMI // Arbeitslosigkeit // Zuwanderung“ weiterlesen