Morning Briefing 11. September 2019 – Fonds // Unternehmensanleihen // NPL

Guten Morgen,

Für alle, die sich gestern gewundert haben, warum die Märkte plötzlich ins Plus drehten, hier die Meinung von Zerohedge dazu (mehr hier):

„…, what helped send European equity markets and US equity futures back in the green after an overnight slump that pushed the Emini from 2,985 to 2,965, was news that China removed one more hurdle for foreign investment into its capital markets almost 20 years after it first allowed access, when Beijing scrapped quotas for approved foreign institutional investors in domestic bond and equity markets. This means that all those WeWork bagholders who may have lost a majority of their investments, can no go ahead and lose the other have by investing in China, where the auditors have a habit of „community adjusting“ everything.

„Morning Briefing 11. September 2019 – Fonds // Unternehmensanleihen // NPL“ weiterlesen

Morning Briefing – 29. August 2019 – Negativzinsen // Immobilienkredite // Leveraged Loans

Guten Morgen,

63 Tage und der Rest von heute bis zum Brexit. Man kann nicht sagen, dass die Briten eine schlechte Show bieten:  Der britische Premier Boris Johnson versetzt jetzt erst mal (von der Queen abgesegnet!) das britische Unterhaus ins künstliche Koma (hier) – augenscheinlich, um seinen Plan vom „hard“ Brexit ohne diese so lästigen Diskussionen mit dem Parlament umsetzen zu können. Wow! Und das in einer der ältesten Demokratien der Welt.

„Morning Briefing – 29. August 2019 – Negativzinsen // Immobilienkredite // Leveraged Loans“ weiterlesen

Morning Briefing – 3. Juli 2019 – Unternehmenskredite // China // Capex // Industrieproduktion

Guten Morgen,

Gestern war wieder so ein Tag, wo man denkt, „ist denn schon wieder 1. April?“ Frau von der Leyen – als Chefin der EU-Kommission (hier). Und ja, Frau Lagarde als neue EZB-Chefin (hier). Super Sache, die Franzosen und Italiener glücklich – und die Deutschen zahlen. Nun ja, nicht nur, dass ich in dem Fall meine Wette verliere (ich hatte ja gewettet, dass kein(e) Deutche(r) einen EU-Spitzenjob bekommt (hier)) – so ein Desaster hätte ich mir in meinen schlimmsten Alpträumen nicht ausgemalt. Das ich den Herren Söder & Schulz mal Recht gebe, hätte ich auch nicht gedacht, aber jetzt ist es soweit (hier). Einige Politiker sollten tatsächlich mal in ihren Reden von VOR der Europawahl schauen, was sie so alles von sich gegeben haben. 

„Morning Briefing – 3. Juli 2019 – Unternehmenskredite // China // Capex // Industrieproduktion“ weiterlesen

Morning Briefing – 28. Mai 2019 – Unternehmensverschuldung // Banken // Hypotheken

Guten Morgen, 

Während „AKK“ gleich wieder belegt, wie weit die CDU-Granden von einem Verständnis des Internets oder der Meinungsfreiheit entfernt sind (hier), läuft auch andernorts die Selbstzerfleischung der Wahlverlierer. So kündigt Frau Nahles erst mal vorgezogene Fraktionswahlen an (hier). Wenn’s hilft… Derweil schafft ein kleiner unangepasster Berliner Club den Aufstieg in die 1. Bundesliga (hier). Glückwunsch! 

„Morning Briefing – 28. Mai 2019 – Unternehmensverschuldung // Banken // Hypotheken“ weiterlesen

Morning Briefing – 13. März 2019 – Deutsche Commerzbank // Banker // TLTRO

Guten Morgen, 

Noch 16 Tage und der Rest von heute…. Wie sagt man so schön? „Gestern standen wir vor dem Abgrund, heute sind wir einen Schritt weiter.“ Angesichts der erneuten Niederlage für Frau May mit ihrem „Deal“ gestern (hier) erscheint dieses Bonmot nicht unpassend. Aber, gemach, heute wird es eine Abstimmung über einen „harten Brexit“ geben und (so diese auch scheitert, wovon auszugehen ist) Donnerstag wird dann über eine Verlängerung der Zweijahresfrist des Art. 50 EUV entschieden (s. dazu näher hier). Ich gehe mal davon aus, dass die Briten am Donnerstag in die Verlängerung gehen. Und da die ja seit der letzten Fußball-WM auch keine Angst mehr vorm Elfmeter-Schießen haben, kann diese Veranstaltung noch ganz schön lange dauern….

„Morning Briefing – 13. März 2019 – Deutsche Commerzbank // Banker // TLTRO“ weiterlesen

Morning Briefing 25. Februar 2019 – Kreditvergabe // Helikoptergeld // Bargeld

Guten Morgen,  

Mittlerweile zeigen verschiedene Krisenindikatoren, wie z.B. der Baltic Dry Index (hier) ziemlich steil nach unten (umfassend hier). Dementsprechend nimmt die Anzahl der Cassandra-Rufer zu – z.B. auch der nicht unumstrittene Finanzinvestor Florian Homm (hier, danke Alex). Und die (Zentral-)Banken beginnen, sich mit Macht gegen den Abschwung zu stemmen – drohte im Falle einer Rezession doch das Kartenhaus der stetigen Neuverschuldung in sich zusammenzustürzen.

„Morning Briefing 25. Februar 2019 – Kreditvergabe // Helikoptergeld // Bargeld“ weiterlesen

Morning Briefing – 20. Dezember 2018 – Italien // Unternehmenskredite // Audit

IMG_5632 (2)(Quelle: Schatzi)

Guten Morgen,

Jerome Powell – der Chef der US Fed – hat dem Druck aus dem Weißen Haus und der Wall Street standgehalten und zum vierten Mal die Leitzinsen erhöht – und die Wall Street bricht in der Spitze erst mal um 3% ein (erholte sich aber wieder auf „nur“ -1,53%; wie immer analytisch super dazu: Wolf, hier). Während der Nikkei heute Morgen dann auch gleich in Richtung -3% in den Keller rauscht (hier), hält sich der (aber ohnehin schon im Bärenmarkt befindliche) Shanghai Composite mit nur -0,52% (hier) noch recht wacker.

Der Referenzzinssatz für zehnjährige italienische Staatsanleihen ist nach wochenlangem Sinken heute Morgen erst mal wieder um über 1,3% gestiegen (hier), während der entsprechende Zinssatz für US-Anleihen nur moderat stieg (hier). Auch die Zinsen für die entsprechenden türkischen Anleihen (hier) hält sich tapfer. Ich würde aber mal bezweifeln, dass das auf Dauer so bleibt – und „Dauer“ meint hier nicht die nächsten zehn Jahre, sondern eher das erste Quartal von 2019. Schauen wir uns doch mal einige mögliche Baustellen an:  „Morning Briefing – 20. Dezember 2018 – Italien // Unternehmenskredite // Audit“ weiterlesen

Morning Briefing – 29. November 2018 – GE // GM // Leveraged Loans

IMG_5632 (2)(Quelle: Schatzi)

Guten Morgen,

Knickt der Chef der US-Fed, Jeromy Powell, ein und gibt den „Heulsusen“ von der Wallstreet, was sie wollen – nämlich einen Stopp der Zinserhöhungen? Zumindest legen die Auguren die Erklärung von Mr. Powell – der aktuelle Zinssatz sei „kurz vor einem neutralen Niveau“ („just below the broad range of estimates of the level that would be neutral for the economy“, näher hier) so aus und trieben die Aktienkurse höher (hier) – Der Dow Jones schloss 2,5% höher. Entgegen meiner Erwartung, dass dieses Statement dann auch ein Kurs-Feuerwerk in Asien auslösen würde, zeigten sich die Börsen dort eher unbeeindruckt (hier). Die eine Frage ist nun, ob dem Statement tatsächlich Unterlassungen folgen, sprich die Fed die Zinsen nicht oder nicht mehr so schnell erhöht. Die andere Frage ist, ob das angesichts der laufenden Marktkorrekturen noch Auswirkungen auf eine Abschwächung der Wirtschaft hat. Bei GE und GM kann man das bezweifeln….  „Morning Briefing – 29. November 2018 – GE // GM // Leveraged Loans“ weiterlesen

Morning Briefing 8. November 2018 – Privatkredite // Unternehmenskredite // WACC

IMG_5632 (2)(Quelle: Schatzi) 

Guten Morgen,

So, die Midterms in den USA sind durch, mit den erwarteten (befürchteten?) Ergebnissen. Dementsprechend haben sich gestern die „politischen Börsen“ ausgetobt (Dow Jones + 2,13%) – aber die haben ja bekanntermaßen „kurze Beine“, d.h. schon heute oder Morgen könnte der Abstiegstrend wieder die Oberhand gewinnen.  „Morning Briefing 8. November 2018 – Privatkredite // Unternehmenskredite // WACC“ weiterlesen

Morning Briefing 6. November 2018 – M&A // NPLs // Aktienrückkäufe

IMG_5632 (2)(Quelle: Schatzi) 

Guten Morgen,

Der IFO-Geschäftsklima-Index bricht ein (hier), die Börsen kommen bestenfalls nicht vom Fleck und auch sonst scheint der übliche Herbstaufschwung zumindest zu stottern. Das liegt aber auch an diversen eher negativen „Fundamentals“, wie die nachfolgende Übersicht zeigt:   „Morning Briefing 6. November 2018 – M&A // NPLs // Aktienrückkäufe“ weiterlesen