Morning Briefing – 4. Januar 2022 – China – Immo-Crash und die Folgen

Guten Morgen,

Da ich zu meinem Erstaunen feststellen musste, dass ich im Dezember nicht ein einziges Briefing über China gebracht habe (zuletzt im November, s. hier), wende ich mich im zweiten MB des Jahres der wohl wichtigsten wirtschaftlichen Frage des Jahres 2022 zu: Wie geht es China?:

„Morning Briefing – 4. Januar 2022 – China – Immo-Crash und die Folgen“ weiterlesen

Morning Briefing – 9. Dezember 2021 – Deutsche Bahn – ambitionierte Pläne und Italien….

Guten Morgen,

Fast jedes Morning Briefing ist ja derzeit eine Abrechnung mit der Regierung Merkel und ein Lastenheft für die Regierung Scholz. Das ist auch bei der Deutschen Bahn nicht anders, wie schon die letzten MB’s dazu verdeutlichen (hier, hier und insgesamt hier).

„Morning Briefing – 9. Dezember 2021 – Deutsche Bahn – ambitionierte Pläne und Italien….“ weiterlesen

Morning Briefing – 17. November 2021 – China – „Immerhin haben Sie miteinander geredet“

Guten Morgen,

So fasst der Spiegel das „Gipfeltreffen“ zwischen US-Präsident Joe Biden und Chinas Staatslenker Xi Jinping zusammen (hier). Ähnlich könnte man den „Durchbruch“ beider Staaten beim Klimagipfel in Glasgow bezeichnen (hier).  Angesichts der Spannungen, die zwischen beiden Seiten aktuell herrschen, ist es zumindest ein Hoffnungszeichen. Denn China, wie wir gleich sehen werden, entwickelt – vielleicht auf Grund wirtschaftlicher Schwierigkeiten (s. zuletzt hier)? – Symptome von Isolationismus:

„Morning Briefing – 17. November 2021 – China – „Immerhin haben Sie miteinander geredet““ weiterlesen

Morning Briefing – 11. November 2021 – „Der Adler ist gelandet“?

Guten Morgen,

Man muss ja aufpassen, als Cassandra und Forensiker nicht dauernd irgendwo Krisen und oder Leichen zu sehen. So hatte ich mir schon 2016 die Finger verbrannt, als ich meinte, auf Grund der damals in China „aufpoppenden“ Schneeballsysteme einen Crash voraussagen zu können (hier). Und nicht alles, was – Dank Shortsellern –  wie „Wirecard 2.0“ aussieht, ist dann auch ein Schneeballsystem, wie der Fall Grenke zeigt (bei mir hier, weitere Entwicklung hier und hier, Fazit: unsauber gearbeitet, aber nicht kriminell). Aber nach meinem „red flagging“ von N26 (neulich bei mir hier) wage ich, Esel, der ich bin, mich gleich wieder aufs Eis des Zu-Gut-Gehens und setze die „Adler Group“ als weiteren „heißen“ Kandidaten:

„Morning Briefing – 11. November 2021 – „Der Adler ist gelandet“?“ weiterlesen

Morning Briefing – 26. Oktober 2021 – China – Crash in Zeitlupe?

Guten Morgen,

Nachdem heute das Hurrablatt meldet, dass mit Modern Land ein weiterer Immobilienkonzern ins Straucheln gerät (hier, hatte ich aber auch schon in meinem letzten MB dazu, hier), heute gleich mal wieder eine Wasserstandsmeldung aus dem mittlerweile zentralen Maschinenraum der globalisierten Wirtschaft – China:

„Morning Briefing – 26. Oktober 2021 – China – Crash in Zeitlupe?“ weiterlesen

Morning Briefing – 7. September 2021 – Aha, jetzt reden wir wieder über eine „Immobilienblase“…

Guten Morgen,

Man mag es kaum glauben, aber es ist schon wieder über zwei Jahre her, dass ich überhaupt etwas zu Immobilien verfasst habe (etwa hier, Thread hier) und über eine „Immobilienblase“ schrieb ich zuletzt vor fast drei Jahren (hier). Zwar wird auch in den Medien dem Thema zwischenzeitlich wieder mehr Raum gegeben, aber eher unter dem Aspekt des zu teuren Wohnens (s. nur zum kommenden Berliner Volksentscheid zur Enteignung von Deutsche Wohnen & Co. am 26. September 2021 hier). Aber jetzt ertönen auch wieder Stimmen, die von einer Immobilienblase sprechen – nicht nur in Deutschland:

„Morning Briefing – 7. September 2021 – Aha, jetzt reden wir wieder über eine „Immobilienblase“…“ weiterlesen

Morning Briefing – 4. Mai 2021 – Barlin – DIE Case Study zu „Privatisierungen“

Guten Morgen,

Nachdem ich heute wieder mal über einen grünen Fahrradstreifen gefahren bin (s. dazu meine damalige Echauffierung hier), habe ich meine geplanten Posts fürs Erste in die Ecke gepackt und gehe nachfolgend  auf die Berliner Politik der letzten 25 Jahre ein – diesmal aus aktuellem Anlass („Stromnetz“ und „Enteignen“, s. unten) auf die Abfolge von „tollen“ Privatisierungen durch den Berliner Senat:

„Morning Briefing – 4. Mai 2021 – Barlin – DIE Case Study zu „Privatisierungen““ weiterlesen

Morning Briefing – 16. April 2021 – BARLIN – du kannst es (mal wieder) nicht besser…

Guten Morgen,

…muss man nach der gestrigen Klatsche vor dem BVerfG leider (wieder einmal, s. zuvor schon hier) sagen. Damit Willkommen zum heutigen „Mietendeckel-Special“:

„Morning Briefing – 16. April 2021 – BARLIN – du kannst es (mal wieder) nicht besser…“ weiterlesen

Morning Briefing 10. November 2020 – Dette is Barlin

Moin Alex,

Damit wir heute Abend was zu diskutieren haben, hier schon mal einige Highlights aus Berlin – so für dich ganz persönlich als Neu-Berliner. Bist ja auch gleich richtig nach Tegel gezogen – jetzt wo dort – nach der tränenreichen Schließung von Tegel-Airport (hier) das neue Hippster-Paradies entstehen wird. Na, denn man tau:

„Morning Briefing 10. November 2020 – Dette is Barlin“ weiterlesen

Morning Briefing – 21. Oktober 2019 – China-Special

Guten Morgen,

Noch 10 Tage und der Rest von heute bis zum Brexit – vielleicht hat ja die unendliche Geschichte heute doch ein (Happy?) End, wenn nämlich a) Mr. Bercow als noch amtierender Parlamentspräsident die erneute Abstimmung über den von PM Johnson ausgehandelten Brexit-Deal zulässt (hier) und b) das Unterhaus dann auch dem Deal zustimmt (hier). Na, schaun mer mal….

„Morning Briefing – 21. Oktober 2019 – China-Special“ weiterlesen