Morning Briefing – 9. Dezember 2021 – Deutsche Bahn – ambitionierte Pläne und Italien….

Guten Morgen,

Fast jedes Morning Briefing ist ja derzeit eine Abrechnung mit der Regierung Merkel und ein Lastenheft für die Regierung Scholz. Das ist auch bei der Deutschen Bahn nicht anders, wie schon die letzten MB’s dazu verdeutlichen (hier, hier und insgesamt hier).

„Morning Briefing – 9. Dezember 2021 – Deutsche Bahn – ambitionierte Pläne und Italien….“ weiterlesen

Morning Briefing – 29. September 2021 – Mobilität – die deutsche Misere

Guten Morgen,

ich werde mich nach meinen Specials zur Bundestagswahl am Montag (hier) und zur Berlin-Wahl gestern (hier) nicht mehr zum aktuellen politischen Geschehen äußern, denn bevor nicht irgendeiner oder irgendeine seinen Amtseid leistet, ist das alles schlicht nur Flurfunk. Lieber wende ich mich den Themen zu, denen sich die neuen Regierungen ihrerseits schleunigst zuwenden sollten, so heute der „Mobilitätswende“ (s. schon hier):

„Morning Briefing – 29. September 2021 – Mobilität – die deutsche Misere“ weiterlesen

Morning Briefing – 6. Juli 2021 – Wirtschaftskriminalität – Deutsche Konzerne vorne dabei

Guten Morgen,

Da trotz Kaseya (hier) mein neuestes Cyber-Special noch etwas reifen muss, war mir heute nach ein bisschen „Petty-Crime“ (zuletzt zur Wirtschaftskriminalität hier):

„Morning Briefing – 6. Juli 2021 – Wirtschaftskriminalität – Deutsche Konzerne vorne dabei“ weiterlesen

Morning Briefing – 25. Juni 2021 – Eisenbahn – tatsächlich DIE Mobilitätsalternative?

Guten Morgen

Ja, Sie durften gestern einem wirklichen Nicht-Ereignis beiwohnen (nein, ich meine nicht, die Fussball-EM, bei der die Deutschen ausgeschieden sind, die standen ja wenigstens auf dem Platz). Denn ich habe gestern außerplanmäßig kein Morning Briefing verfasst. Und wieder war Corona schuld – oder vielmehr der Schutz dagegen: Ich habe am Montag meinen „2. Schuss“ bekommen (auf Twitter sprach jemand von „Twin Pieks“) und pflichtschuldigst gestern erst mal Corona simuliert. Meine Fresse – das Original brauche ich nach der Erfahrung dann echt nicht.

„Morning Briefing – 25. Juni 2021 – Eisenbahn – tatsächlich DIE Mobilitätsalternative?“ weiterlesen

Morning Briefing – 25. Juni 2021 – Es gibt sie noch – die guten Nachrichten

Guten Morgen

So, nach den eher (zumindest für D und die EU) frustrierenden Bauchnabel-, äh, Länderschauen (gestern noch hier), komme ich zum Wochenende mal wieder dem Wunsch von Jens nach guten Nachrichten nach (zuletzt hier). Ist echt nicht so leicht derzeit – denn selbst der (saisonale?) Rückgang von COVID wird einem ja gerade durch die Delta-Variante etwas verleidet. Here we go:

„Morning Briefing – 25. Juni 2021 – Es gibt sie noch – die guten Nachrichten“ weiterlesen

Morning Briefing 17. Dezember 2020 – Alternative Antriebe

Guten Morgen, 

zu was für Auswüchsen der gestern wieder mal dargestellten (Abgeordneten-) Nepotismus (hier) führen kann, veranschaulicht der Spiegel in zwei außergewöhnlich guten Artikeln, einmal zur Novelle des EEG (hier) und zum Gesetz zum Kohleausstieg (hier). Denn dass die Amnestie von Konzernen und die Zurückhaltung von Informationen, die u.U. eine Zwangsumsiedlung von Bürgern verhindert hätte, nun nur und rein auf Grundlage politischen Denkens und ohne Lobby-Einfluss gefällt wurde, darf getrost bezweifelt werden.

„Morning Briefing 17. Dezember 2020 – Alternative Antriebe“ weiterlesen

Morning Briefing – 25. September 2020 – „Europa-Banken-Special“

Guten Morgen,

Zunächst noch ein Nachtrag zum gestrigen „Bahn-Special“ (hier), der eher unter die Rubrik „bizarr“ fällt: Ein Bundestagsabgeordneter will vom Verkehrsministerium wissen, wie oft die Bordrestaurants der Deutschen Bahn eigentlich geschlossen haben. Was macht Scheuer’s Ministry of Traffic draus? Stuft diese Daten als VS – Vertraulich ein und verweigert die Herausgabe (hier). Angeblich, weil es ein Betriebs- und Geschäftsgeheimnis ist, was die (gerade reihenweise in die Pleite fahrende) Konkurrenz nichts angehe. Wahrscheinlicher jedoch ist, dass die Zahlen so peinlich sind, dass Herr Scheuer damit nicht auch noch auffliegen will. Was für ein peinlicher Staat….

„Morning Briefing – 25. September 2020 – „Europa-Banken-Special““ weiterlesen

Morning Briefing 24. September 2020 – Bahn-Special

Guten Morgen,

Angesichts der Tatsache, dass nach Kalifornien (hier) der Berliner Senat demnächst Verbrenner aus der Innenstadt verbannen wird (und zwar nicht erst 2035, wie in CA), hilft vielleicht doch ein Blick auf die Alternativen zum Auto, um zu sehen, wohin wir fahren werden – sprich, ein weiteres Bahn-Special steht an (zuletzt hier):

„Morning Briefing 24. September 2020 – Bahn-Special“ weiterlesen

Morning Briefing 8. Juni 2020 – Volkswagen // Schienen-Transport // Wasserstoff

Guten Morgen,

Kleines Kontrastprogramme zur Zusammenfassung der letzten Woche: Destatis: „Verarbeitendes Gewerbe im April 2020: Auftragseingang -25,8 % saisonbereinigt zum Vormonat“ (hier). Destatis: „Produktion im April 2020: -17,9 % saisonbereinigt zum Vormonat“ (hier). Und dann die Tagesschau: „In der vergangenen Woche hatte der Dax um 3,4 Prozent auf den höchsten Stand seit dreieinhalb Monaten zugelegt. Damit summierte sich der Wochengewinn auf fast 11 Prozent. […] Seit seinem Tief Mitte März hat der deutsche Leitindex rund 4.600 Punkte oder 55 Prozent gewonnen.“ (hier). Bestimmt haben einige „Experten“ wieder eine tolle Erklärung dafür, warum diese Entwicklung genau so richtig ist. Ich habe dafür nur eine: Krank! Das ist kein Kapitalismus, dass ist zentralbankengesteuerte Willkür. Aber gut, irgendwann wird sich auch das Thema klären.

„Morning Briefing 8. Juni 2020 – Volkswagen // Schienen-Transport // Wasserstoff“ weiterlesen