Morning Briefing 23. Januar 2020 – Quantencomputer // Digitalisierung // Hasskriminalität

Guten Morgen,

Der neue Rekordstand des Dax gestern (hier) wurde von einem „Experten“ wie folgt erklärt: 

Der deutsche Leitindex konnte sich nicht weiter den Rekordständen in den USA entziehen“, schrieb Marktexperte Andreas Lipkow von der Comdirect Bank. „Irgendwann ist der Bewertungsunterschied zwischen den deutschen und US-Unternehmen zu groß und wird von den Marktteilnehmern aufgeholt.

Wahrscheinlich hat der Mann mit diesen eigentlich sich selbst disqualifizierenden Aussagen sogar Recht – Händler (und immer mehr „Bots“) werden tatsächlich auf die (Rekord-) Kurse jenseits des großen Teichs schielen. Dieses Verständnis von Aktien als Wertaneiger eines Unternehmen und einem Index als Zusammmenstellung dieser Einzelwerte zeigt aber, womit der Aktienmarkt nichts, aber auch gar nichts mehr zu tun hat – nämlich mit Fundamentals, also der Realwirtschaft.

Derweil redet sich die „gobale Elite“ in Davos den Mund grün (hier) – fliegt aber erst mal mit einer Jet-Armada ein, die  jeden saudischen Scheich vor Neid erblassen lässt (genial hier Die Welt! Das ist mal süffiger Journalismus). Ich meine, dass Mr. Trump mit zwei Jets kommt, ist klar, aber der Rest? Einfach nur bigot!

„Morning Briefing 23. Januar 2020 – Quantencomputer // Digitalisierung // Hasskriminalität“ weiterlesen

Morning Briefing 30. Oktober 2019 – Cyber Crime Special

Guten Morgen,

Nun ja, auch wenn es eigentlich bitter ist: es entbehrt schon nicht einer gewissen Ironie, dass uns aller „Digitalminister“ bei einer Digitalisierungskonferenz im wahrsten Sinne des Wortes „auf die Nase fällt“ (hier). Zwar kann ich seine „Digitaisierungs-Staatssekretärin“, Frau Bär, verstehen, wenn sie über die entsprechende Häme im Netz „abkotzt“ (hier). Allerdings – und darauf reite ich schon seit einiger Zeit rum (hier, s. Kommentierung bei „Respektrente“) – ist die Relation zwischen den konsumtiven und den investiven Aufwendungen im Staatshaushalt so weit aus der Balance geraten, dass Deutschland ob des dadurch entstehenden Rückstands im globalen Wettbewerbs insgesamt noch viel schmerzhafter auf die Nase fallen dürfte. Dies zeigt sich auch im nachfolgenden Cyber-Crime-Special, bei dem die öffentliche Verwaltung in Form des Berliner Kammergerichts ein sehr unrühmliches Beispiel abgibt (ich sage nur: Windows95!). Deswegen: Gute Besserung, Herr Altmaier! Wir brauchen Sie gesund und tatendurstig.

„Morning Briefing 30. Oktober 2019 – Cyber Crime Special“ weiterlesen

Morning Briefing 27. Mai 2019 – Konjunktur // Politik // Digitalisierung

Guten Morgen,

Was für eine Wahlnacht – da weiß man gar nicht, worauf man sich kommentierend stürzen soll: Ob auf das Desaster der SPD (hier) oder den Aufschwung der Rechten im Rest von Europa (hier) oder gar auf die über 33% für Nigel Farage’s britische Brexit-Partei (hier, während die einstmals stolzen Tories bei unter 9% landen). Nein, wohl eher auf den Triumph-Zug der Grünen, die bei den unter 25-jährigen Wählern mehr Stimmen bekommen als SPD, CDU und FDP zusammen (hier). Ich habe mir gestern mal eine Stunde Fernsehen mit den dazugehörigen Kommentaren angetan: Klar war, dass die Grünen feiern, aber die CDU tut echt so, als hätte sie gewonnen. Unfassbar.

„Morning Briefing 27. Mai 2019 – Konjunktur // Politik // Digitalisierung“ weiterlesen

Morning Briefing – 15. November 2018 – Internet // KI // Hartz IV

IMG_5632 (2)(Quelle: Schatzi)

Guten Morgen,

Scheinbar wird der Brexit doch nicht ganz so ungeordnet, wie befürchtet. Zumindest signalisiert Premier-Ministerin May die Zustimmung ihres Kabinetts (hier). Na, dann warte ich jetzt mal auf die Meldung, die uns Deutschen dann die Rechnung für diese Einigung präesentiert – verpackt in alle möglichen Worthülsen.

In der Kanzlerinnendämmerung beginnt derweil der Wahlkampf: Lindner will gleich los reagieren (hier) und die Noch-Regierungsparteien wie auch die Grünen überbieten sich mit populistischen (!) Geschenkvorschlägen für den gemeinen Michel – wie die nachfolgenden Beispiele zeigen:  „Morning Briefing – 15. November 2018 – Internet // KI // Hartz IV“ weiterlesen

Morning Briefing – 16. August 2018 – Start-up-Special

warnemünde 2018(Quelle: Schatzi)

Guten Morgen,

Heute mal ein Special zur Grundlage des ökonomischen „Circle of Life“ – nämlich Unternehmensgründungen. Der Saldo zwischen Gründungen und Liquidationen ist in Deutschland seit Jahren negativ (hier), worauf ich auch regelmäßig hinweise (etwa hier).  „Morning Briefing – 16. August 2018 – Start-up-Special“ weiterlesen

Morning Briefing – 2. Mai 2018 – Risikobereitschaft // Banken-IT // Deutsche Bank

Kirschblueten Heerstr Sonne klein

Guten Morgen,

Während sich zumindest in Berlin am 1. Mai zum Glück nicht die Vorkommnisse des G20-Gipfels in Hamburg wiederholt haben, gab es in Paris und der Türkei eher die Mai-typischen Probleme (hier).

Heute habe ich wieder mal ein verkapptes Banken-Special im Programm – insbesondere den Artikel zur Risikobereitschaft finde ich mehr als passend….  „Morning Briefing – 2. Mai 2018 – Risikobereitschaft // Banken-IT // Deutsche Bank“ weiterlesen

Morning Briefing – 29. März 2018 – Solarworld // Mitte // Digitalisierung

Morgen Schweiz

Guten Morgen,

So, hier in Flensburg liegen wieder einige Zentimeter Schnee.  Also, wieder mal Ostern mit Wintermantel. Das hebt die Laune auch nur bedingt ;-). „Morning Briefing – 29. März 2018 – Solarworld // Mitte // Digitalisierung“ weiterlesen

Morning Briefing – 16. Februar 2018 – Umfragen // Digitalisierung // Strafrecht

Morgen Schweiz

Guten Morgen,

Der Dow Jones ging gestern mit +1,23% positiv aus dem Handel, der Nikkei steht aktuell bei über +1,50% , der Referenzzinsatz der 10-jährigen US-Staatsanleihen scheint sich bei 2,9% zu stabilisieren und selbst der Fear & Greed Index steht „schon“ wieder bei 15 Punkten. Spricht also alles für einen eher ruhigen Freitag nach einer anderen „interessanten“ Woche.    „Morning Briefing – 16. Februar 2018 – Umfragen // Digitalisierung // Strafrecht“ weiterlesen

Morning Briefing – 20. Oktober 2017 // Digitalisierung // Agilität // Kryptowährungen

Morning

Guten Morgen,

Derzeit wird allerorten entweder der Geist des „Deutschen Herbst“ oder des „Schwarzen Montag“ (guter Artikel dazu hier) beschworen – jähren sich diese Ereignisse doch zum 40. bzw. 30. Mal. Aber: ich habe gerade in Bezug auf die Berichte zum Börsencrash vom 19. Oktober 1987 („schwarzer Montag“) den Eindruck, dass einige Journalisten entweder ihre vorgefertigten  Berichte für den Fall einer neuerlichen Krise noch schnell unterbringen müssen – oder eine Krise bewusst herbeireden wollen. In Zeiten, in denen behavioural economics zum Nobelpreis führen, sollte man sich als Leitmedien der eigenen Verantwortung bewusst werden und sich klarmachen, dass das eigene Reden auch der sprichwörtliche Tropfen sein kann. „Morning Briefing – 20. Oktober 2017 // Digitalisierung // Agilität // Kryptowährungen“ weiterlesen

Unübersichtlichkeit – the „new normal“ oder Ruhe vor dem Sturm?

By: netwalkerz_net
By: netwalkerz_net

Die Wirtschaftslage ist derzeit eher unübersichtlich, um es einmal vorsichtig auszudrücken. Dementsprechend lassen auch die Leit-Medien eine richtungsweisende Kommentierung vermissen und es scheint, als ob sie eher Artikel für alle möglichen Meinungen in ihren Archiven sammeln wollen, um „nachher“ (wann immer das ist) behaupten zu können, sie hätten es ja schon immer gesagt (was auch immer es dann ist). „Unübersichtlichkeit – the „new normal“ oder Ruhe vor dem Sturm?“ weiterlesen