Morning Briefing – 18. Oktober 2021 – Regierungsapparat – und er frißt sich selber….

Guten Morgen,

Nachdem ich zuletzt die neuen bürokratischen Hürden beleuchtet hatte, die einige neue Gesetze für die deutsche Wirtschaft errichtet haben (Lieferkettengesetz, etc., hier), heute mal ein aktueller Blick auf die Bürokratie-Entwicklung in Deutschland:

„Morning Briefing – 18. Oktober 2021 – Regierungsapparat – und er frißt sich selber….“ weiterlesen

Morning Briefing – 22. September 2021 – Rückblick auf die Ära Mutti – eine Bilanz jagt die andere…

Guten Morgen,

Nach 16 Jahren „Alternativlosigkeit“ könnte es nun tatsächlich sein, dass wir eine neue Regierungschefin oder einen neuen Regierungschef bekommen. Grund genug, sich mal ein paar der Bilanzen anzuschauen, die derzeit allenthalben und allerorten gezogen werden:

„Morning Briefing – 22. September 2021 – Rückblick auf die Ära Mutti – eine Bilanz jagt die andere…“ weiterlesen

Morning Briefing – 11. August 2021 – Katastrophen(-Schutz) in Deutschland – ein wahrer Horrortrip…

Guten Morgen,

Nicht nur, aber auch der Klimawandel (s. dazu hier) und die Folgen der dagegen ergriffenen Maßnahmen bergen die Folge-Frage nach der Versorgungssicherheit, denen ich mich in den letzten Tagen in Bezug auf Wasser (hier) und Energie (hier) zugewandt hatte. Umgekehrt stellt sich aber auch die Frage, welche Vorkehrungen für den Fall von Problemen bei der (Versorgungs-)Sicherheit ergriffen werden. Aus aktuellem Anlass gehe ich dieser Frage mit dem Fokus auf den Schutz vor Katastrophen mal wieder (zuletzt hier) nach:

„Morning Briefing – 11. August 2021 – Katastrophen(-Schutz) in Deutschland – ein wahrer Horrortrip…“ weiterlesen

Morning Briefing – 2. August 2021 – Freiheit – ein gefährdetes Gut

Guten Morgen,

Willkommen zurück nach zwei Wochen Auszeit – und Abstand. Tat gut, den Irrsinn in dieser Republik mal zwei Wochen (fast) ganz auszublenden. Aber schon auf der Rückreise wurde ich davon eingeholt, nämlich in Form der Testpflicht für alle Reiserückkehrer. Als gesetzestreuer Deutscher habe ich also CHF 115,- für die Tests meiner Kinder hingeblättert (Schatzi und ich sind geimpft) und bin dann frohen Mutes an die Grenze bei Bregenz / Lindau herangefahren – sekündlich den Mega-Stau ob der von Herrn Seehofer angekündigten Kontrollen (hier) erwartet. Und es passiert – nichts. Kein Polizeiauto weit und breit, von wirklichen Kontrollen wollen wir erst gar nicht reden. Ich bin einfach nach Deutschland reingefahren. Und jetzt komme mir keiner mit der behaupteten „Schleierfahndung„. Denn mit mir dürften so einige Tausend Deutsche wieder über denselben Grenzübergang eingereist sein – es sei denn, das waren alles Zivilstreifen. Und die kontrolliert man nicht mal im Promille-Bereich mit ein paar Zivilfahndern.

„Morning Briefing – 2. August 2021 – Freiheit – ein gefährdetes Gut“ weiterlesen

Morning Briefing – 6. Mai 2021 – Operation Abendsonne – in vollem Gange

Guten Morgen,

Die Regierung reitet ihrer Abwahl entgegen und während es bei allen möglichen Vorhaben „ruckelt“ läuft die Selbstbedienung zur Versorgung altgedienter „Genossen“ (die können auch in der CDU sein) wie geschmiert – und das nicht erst seit letzter Woche (hier) und analog zur letzten Legislaturperiode (hier).

„Morning Briefing – 6. Mai 2021 – Operation Abendsonne – in vollem Gange“ weiterlesen

Morning Briefing – 30. April 2021 – Überbordende Staatsorganisation?

Guten Morgen,

Zum Abschluss dieser Woche mal ein Blick auf die sich wandelnde Staatsorganisation Deutschlands. Spoiler: nicht unbedingt zum Besten:

„Morning Briefing – 30. April 2021 – Überbordende Staatsorganisation?“ weiterlesen

Morning Briefing – 8. Februar 2021 – Corona – der mühsame Weg raus…

Guten Morgen,

Seit Weihnachten entspannt sich die Corona-Lage (s. dazu die täglichen Grafiken von Herrn Gersemann auf Twitter (hier), sehr informativ!), aber wirklich im Griff haben „wir“ die Pandemie immer noch nicht. Deswegen heute mal wieder etwas hintergründiges zum aktuellen Corona-Geschehen:

„Morning Briefing – 8. Februar 2021 – Corona – der mühsame Weg raus…“ weiterlesen

Morning Briefing – 2. Februar 2021 – Überwachung – damit der Michel nicht zu weit rausrudert….

Guten Morgen,  

Während die Bundesregierung und die EU sich ja gerade wechselweise schönreden, wie toll das eigentlich alles mit dem Impfen klappt (s. Nur hier) und meine zwei letzten Morning Briefings zu Cum Ex (hier) und Wirecard (hier) ebenfalls belegen, wie gut der Staat seiner Aufgabe nachkommt, Unrecht aufzudecken und konsequent zu verfolgen (sarc off), scheint derselbe Staat und auch zivile Institutionen gerade über verschiedene Kanäle dabei zu sein, sich den gläsernen Bürger zu schaffen. Grund genug, sich schon wieder (zuletzt hier) mit kommenden Datenkraken zu befassen:  

„Morning Briefing – 2. Februar 2021 – Überwachung – damit der Michel nicht zu weit rausrudert….“ weiterlesen

Corona – Kontrollillusion

(Der folgende Post erschien zunächst als Morning Briefing am 22. Januar 2021)

Nachdem ich ja die Woche über die Situation in den wichtigsten Ländern/Regionen beleuchtet hatte (s. zuletzt gestern hier zu Europa), wäre ja denklogisch heute Deutschland dran. Aber das Wochenende steht vor der Tür und da wollte ich dem geneigten Leser noch mal etwas zum Nachdenken mitgeben. Die Betrachtungen zu Deutschland kommen dann Montag, versprochen.

„Corona – Kontrollillusion“ weiterlesen

Morning Briefing 30. September 2020 – Datensicherheit

Guten Morgen,  

Heute mal eine kleine Sammlung von Artikeln, bei der bei mir die Frage nach der Sicherheit meiner Daten, gerade auch vor einem staatlichen Zugriff, hochkam. Was nützt mir die schönste DSGVO (s. nur hier), wenn meine Regierung zwar nicht in der Lage ist, eine eigene IT sicher aufzubauen und zu betrieben, mich aber über meine Steuernummer oder WhatsApp bis in mein Bett verfolgen kann?     

„Morning Briefing 30. September 2020 – Datensicherheit“ weiterlesen