Morning Briefing 18. Juni 2020 – Nepotismus Special

Guten Morgen,

Wenn das Hurrablatt der deutschen Wirtschaft in diesen Zeiten was von „Anlagenotstand“ faselt (hier), dann ist mächtig was faul in der Republik der Optimierer und Rent-Seeker. Ich wüsste da schon ein paar „Anlagen“- z.B. einen funktionierenden Zivilschutz, eine gute Infrastruktur oder digitalisierte Schulen. Bringt halt leider keine Rendite im Sinne des Hurrablatts. Aber vielleicht ein besseres Leben.

Aber auch die Politiker scheinen eher zu Rent-Seekern in eigener Sache zu werden, so dass sie sogar sich ein eigenes „Neopotismus-Special“ verdient haben: 

Müller: https://news.gaborsteingart.com/r/2mbECqf121285ms5070.html

https://www.thepioneer.de/originals/hauptstadt-das-briefing/briefings/operation-abendsonne

„Operation Abendsonne“ – sonst immer ein Projekt der FDP, aber auch die CDU kann das wohl gut. Gut herausgearbeitet von Herrn Steingart.

Amthor: https://www.tagesspiegel.de/politik/lobby-affaere-um-cdu-mann-amthor-eine-untersuchungskommission-muss-her/25915040.html

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/philipp-amthor-kontakt-zu-hans-georg-maassen-koennte-fuer-cdu-politiker-zum-problem-werden-a-b8e0bd28-1053-4ee4-9e66-9f7437732e75

https://www.spiegel.de/netzwelt/web/privatisierung-von-sicherheitsbehoerden-ein-duesterer-digitaltraum-a-ad4d4aaa-4901-463f-bce4-6218808d8477

https://www.zeit.de/2020/26/augustus-intelligence-philipp-amthor-karl-theodor-zu-guttenberg/komplettansicht

Ich wiederhole mich: Unappetitlich. Was für eine Farce und – glaubt man der Zeit – dann ist diese Augustus Intelligence auch wohl eher ein Fall für mein nächstes „Wirtschaftskriminalitäts-Special“.

Ach, und wer taucht auch wieder auf (Die Zeit): „Guttenberg war bis vor Kurzem „President in charge of General Affairs“ bei Augustus – ein Titel von maximaler Unklarheit.“  Warum wundert mich das eigentlich nicht?

Giffey: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/werbung-mit-franziska-giffey-eine-ministerin-als-reklamegesicht-16814833.html

Aha, also „meine“ zukünftige Bürgermeisterin fällt schon wieder negativ auf (s. schon hier).

Oberbürgermeister: https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/regensburger-ob-joachim-wolbergs-wegen-bestechlichkeit-verurteilt-16818897.html

Angesichts der vorher genannten Fälle schon fast eine Petitesse – aber der Mann ist wenigstens mal verurteilt worden.

Fazit: Wenn es in Deutschland schon so weit bin, dass ich problemlos einen „Spin-off“ meines allseits beliebten „Wirtschaftskriminalitäts-Special-Sequels“ schreiben kann, dann ist das mehr als unappetitlich, sondern ein Warnzeichen. Und während ich diese Zeilen scheibe, schaue ich schon auf das mehr oder minder fertige „Wirtschaftskriminalitäts“-Special – das es auch gleich wieder in sich hat. Oh man.

Historisch: 1982: Unter der Londoner Blackfriars Bridge wird der italienische Bankier Roberto Calvi erhängt aufgefunden. Als Präsident der Banco Ambrosiano hatte Calvi einige Tage zuvor nach der Konkursanmeldung der Bank Italien fluchtartig verlassen. Das Bankhaus, an dem die Vatikanbank Anteile hält, wird illegaler Manipulationen verdächtigt. Die Hintergründe von Calvis Tod bleiben im Dunkeln (Aus: https://de.wikipedia.org/wiki/18._Juni)

Keep calm and carry on!

-tz 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.