Morning Briefing – 6. Mai 2021 – Operation Abendsonne – in vollem Gange

Guten Morgen,

Die Regierung reitet ihrer Abwahl entgegen und während es bei allen möglichen Vorhaben „ruckelt“ läuft die Selbstbedienung zur Versorgung altgedienter „Genossen“ (die können auch in der CDU sein) wie geschmiert – und das nicht erst seit letzter Woche (hier) und analog zur letzten Legislaturperiode (hier).

Ministieren: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundesregierung-71-neuen-stellen-fuer-spitzenbeamte-a-addfe61a-20c1-4ef8-bb40-6770667bda36

https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/befoerderungen-in-ministerien-kritik-vom-steuerzahlerbund-a-d67a2622-dd18-4672-8207-f279a392a8d2

Also, die Bundesregierung ist nicht in der Lage, 68 IT-Stellen für das RKI freizugeben (hier), damit das Amt vielleicht mal vom Fax loskommt, kann dann aber im Hauruck-Verfahren 71 neue Beamtenstellen in der höchsten Besoldungsgruppe schaffen? Schämt euch!

Maas: https://www.welt.de/politik/deutschland/article230460179/Diplomatenposten-Kritik-nach-Befoerderung-von-Maas-Mitarbeiterin.html

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/auswaertiges-amt-bueroleiterin-wird-befoerdert-12061-euro-im-monat-ohne-diplomatische-ausbildung-a-0744b203-0002-0001-0000-000177155070

Zumindest mal ein Gesicht und ein Name zu den ganzen Beförderungen.

Suder: https://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/autobauer-volkswagen-holt-von-der-leyens-fruehere-staatssekretaerin-suder-als-it-vorstaendin/27120688.html

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/autohersteller-vw-entscheidet-sich-gegen-suder-als-it-vorstaendin/27160682.html

VW & Suder – hätte ja „gepasst“, aber der Aufsichtsrat scheint plötzlich eine Anwandlung von Vernunft gehabt zu haben.  Und hat so verhindert, dass sich jemand aus der Politik in die Wirtschaft „retten“ kann, die bislang bei wichtigen Dingen durch den Verlust ihres Erinnerungsvermögens auffiel (hier).

Fazit: „Skandal“ ist zu abgegriffen, „schamlos“ wahrscheinlich auch, um das zu beschreiben, was sich „unsere“ Regierung gerade wieder leistet. Und der Scherz dabei ist, dass ausgerechnet Herr Altmaier (einer der Top-Beförderer) noch zu Beginn der Legislaturperiode ein Programm versprochen hatte, das derartige „Operationen“ gerade unterbinden sollte (hier). Das ist schon krass, wenn man so konträr gegen seine eigene Überzeugung handelt. Und ausgerechnet der skandalgeplagte VW-Konzern zeigt plötzlich Rückgrat? Wäre ja mal ein Fortschritt, wenn die Wirtschaft mal mit der Selbstreinigung voranginge.

„Ist der gute Ruf erst ruiniert, lebt es sich gänzlich ungeniert“ – Volksweisheit

Keep calm and carry on!

-tz 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.