Morning Briefing – 4. Mai 2021 – Barlin – DIE Case Study zu „Privatisierungen“

Guten Morgen,

Nachdem ich heute wieder mal über einen grünen Fahrradstreifen gefahren bin (s. dazu meine damalige Echauffierung hier), habe ich meine geplanten Posts fürs Erste in die Ecke gepackt und gehe nachfolgend  auf die Berliner Politik der letzten 25 Jahre ein – diesmal aus aktuellem Anlass („Stromnetz“ und „Enteignen“, s. unten) auf die Abfolge von „tollen“ Privatisierungen durch den Berliner Senat:

„Morning Briefing – 4. Mai 2021 – Barlin – DIE Case Study zu „Privatisierungen““ weiterlesen

Morning Briefing 12. Juni 2020 – Dette is Barlin

Guten Morgen,  

Oh, wow, kaum verkünde ich „DAX 13.000“, hier, schon schmiert der Index ab, gestern um fast 5% (hier). War das also alles nur eine Bärenrallye? Oder nur ein Rücksetzer frei nach dem Motto „buy the rumour, sell the news“, nachdem die Rettungspakete jetzt durch sind? We will see. 

„Morning Briefing 12. Juni 2020 – Dette is Barlin“ weiterlesen

Berlin: Grüne Radwege?

Wissen Sie, wofür das Foto steht? Für das komplette Versagen des Berliner Senats bei der Verkehrsplanung. Mit viel tamtam war der rot-grüne Senat Ende 2017 an die Regierungsarbeit gestartet und hatte neben dem großzügigen Ausbau des Fahrradwegenetztes unter anderem auch beschlossen, alle Radwege grün zu streichen – u.a. um Falschparker abzuschrecken (hier). Soweit, so gut – oder schlecht. Schon bei der damaligen Bekanntgabe des geplanten grünen Anstrichs sah ich persönlich ob der fehlgeleiteten Prioritätensetzung nämlich eher rot.

„Berlin: Grüne Radwege?“ weiterlesen