Morning Briefing 9. Dezember 2019 – Repos // BIZ // Unternehmensverschuldung

Guten Morgen,

Am Wochenende hatte ich mal wieder das zweifelhafte Vergnügen, mit der Deutschen Bahn durch Deutschland gondeln zu dürfen, genauer von Berlin nach Stuttgart, am Folgetag nach Worms und dann wieder retour über Stuttgart nach Berlin. Man muss gar nicht erwähnen, dass die Wagenreihung wieder mal anders war und das Bordrestaurant zu. Das sind ja schon Petitessen. „Dank“ eines vor uns ausfallenden ICEs verbrachte ich direkt auf der Fahrt nach Stuttgart erst einmal zweieinhalb Stunden auf der Strecke 5 km vor dem Bahnhof von Erfurt. Aber immerhin kam ich noch bis Stuttgart… Zum Ausgleich dafür, dass ich so spät in Stuttgart ankam, fiel allerdings der eigentlich zur Weiterfahrt am nächsten Morgen vorgesehene Zug aus, so dass mein Freund Alex und ich einen Zug früher nehmen „durften“. Als dieser Zug einfährt, steht eine Tür offen. Kommentar Alex: „Ich wette der Zug fährt gleich nicht weiter“. Und was passiert – der Zug fährt erst mal zehn/fünfzehn Minuten tatsächlich nicht weiter – dann bekommt das Personal scheinbar die Tür zu…

Regelmäßige Bahnfahrer werden sich über diese Schilderung nicht wundern – sie ist eher Routine, denn Ausnahme. Das zeigen auch neueste Erhebungen (hier) und anekdotische Schilderungen aus dem ÖPNV-Wahnsinn in Frankfurt (hier). Und: Es wird nicht besser werden – dafür haben die Bahnvorstände der letzten Jahre einfach zu viele Fehler gemacht. DAS ist das eigentlich frustrierende. Ich fahre jetzt jedenfalls erst mal wieder Auto…

Heute mal ein mehr oder minder verkapptes „Repo-Special“: Nicht nur dass die Liquidität, die die Fed über Repos in den Markt pumpt, immer größere Dimensionen annimmt und selbst die BIZ sich damit schon auseinandersetzt. Vielmehr gehe ich auch davon aus, dass die Zunahme der Unternehmensverschuldung sowohl durch diese Repo-„Fasziliäten“ gesteigert wird, als auch wiederum die Erforderlichkeit von Repos verstärkt. Mal schaun, wie lange der Kreislauf sich dreht…

Repos: https://www.zerohedge.com/markets/feds-second-42-day-repo-oversubscribed-rising-repo-rate-confirms-year-end-liquidity-rush

Wow, das Thema hat sich ja so überhaupt nicht erledigt. Das nimmt eher noch an Schwung zu….

BIZ: https://www.bis.org/publ/qtrpdf/r_qt1912.pdf

https://www.manager-magazin.de/finanzen/boerse/biz-warnt-vor-der-party-an-den-maerkten-a-1300099.html

Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) warnt vor Repos (ab Seite 12)!

Unternehmensverschuldung: https://www.zerohedge.com/personal-finance/47-gdp-definitely-scariest-corporate-debt-bubble-us-history

Ja, ich weiß, ziemlich pathetischer Artikel – aber ich dachte mir, ich dämpfe den allgemeinen Optimismus mal etwas….

Historisch: 1959: Eine geplante Übernahme der Bayerischen Motoren Werke AG durch die Daimler-Benz AG scheitert bei der Hauptversammlung (Aus: https://de.wikipedia.org/wiki/9._Dezember)

Ich wünsche einen guten Start in den Tag und in die vorletzte Arbeitswoche vor Weihnachten!

Viele Grüsse,  

-tz 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.