Morning Briefing –18. Januar 2019 – Journalismus Special – die zweite…

Guten Morgen,

Ja, ich weiß, ich sollte meinen Titel „Morning Briefing“ angesichts der ganzen „Specials“ gleich abschaffen. Aber in der letzten Nacht habe ich drei interessante Artikel über die Medienentwicklung in Deutschland gelesen. Wer weiß, vielleicht haben die Nachwirkungen um die Kölner Silversternacht und Relotius doch ein gutes – nämlich mal die Reflexion über die eigene Rolle und Fehler. Gab es sporadisch auch schon vorher mal (s. hier), aber vielleicht wird es jetzt eine Bewegung. Dabei sollte man allerdings unterscheiden zwischen Selbstkritik (Herr Döpfner) und durch vorgebliche Selbstkritik versuchte Ablenkung (Sascha Lobo). Wenn allerdings Verdacht des „relotierens“ bei den öffentlich-rechtlichen auftaucht (WDR, alles unten kommentiert), spricht das (noch) nicht wirklich für die von Herrn Döpnfer angesprochene „Katharsis“.  „Morning Briefing –18. Januar 2019 – Journalismus Special – die zweite…“ weiterlesen

Morning Briefing – 14. Januar 2019 – Journalismus-Special

Guten Morgen,

Derzeit reiht sich ja echt Special an Special, aber derzeit ist auch extrem viel los – und das zu dieser Jahreszeit.

Im Rahmen dieses Blogs beschäftige ich mich ja auch immer wieder mal mit den Medien und Journalismus (hier) – so als Blogger sollte man sich ja auch mal die „Konkurrenz“ anschauen. Ich bin kein Freund von platten Vorwürfen, wie „Lügenpresse“ (s. hier), aber  was ich da derzeit sehe, lässt mich echt zweifeln….  „Morning Briefing – 14. Januar 2019 – Journalismus-Special“ weiterlesen