Morning Briefing – 1. Juli 2019 – „Relotius III“ // Medien // Zucker

Guten Morgen,

So, es sind ja Ferien – kaum sind die Kinder aus dem Haus, schon tanzt der Alte auf dem Tisch: Heute Morgen erst mal Bike-Swim-Bike im Berliner Grunewald. War nach der Rekordhitze gestern (hier, gestern Nachmittag auf der Neuen Schönhauser Allee waren es laut Thermometer im Auto +40,5°!) doch sehr angenehm. Darum heute eher ein „Mittags-Briefing“….

Mit seiner „Entscheidungsmatrix“ zu „Zinssenkungen“ und „G20-Treffen“ (hier) Mitte Juni hat Zerohedge hat ziemlich genau die Reaktionen der Aktien- und Anleihenmärkte vorhergesagt – wie sich der Blog heute Morgen selber auch bescheinigt (hier). Mittlerweile habe ich aber auch den Eindruck, dass Märkte in dieser zinsgetriebenen Welt  so „priced to perfection“ sind, dass die Reaktionen schlicht nach einem 0/1 Muster vorhersehbar werden – was transparente Märkte angeht. Dass „darunter“, also bei den „Fundamentals“ mittlerweile ganz andere Strömungen vorherrschen, macht die BIS – Bank for International Settlements, der Zentralbank der Zentralbanken, in ihrem aktuellen Jahresbericht klar (hier), der ebenfalls von Zerohedge sehr gut kommentiert wird (hier).

Heute mal wieder ein verkapptes Presse-Special:

„Relotius III“: https://www.spiegel.de/kultur/tv/rtl-nord-langjaehriger-mitarbeiter-hat-beitraege-gefaelscht-a-1272483.html

Ach, RTL berichtet ansonsten nur wahres? Ok, wieder was gelernt.

Medien: https://www.nzz.ch/meinung/es-gruent-in-den-redaktionen-der-deutschen-mainstream-medien-ld.1488781 (Danke Alex)

https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/medien/reaktionen-auf-zdf-mitarbeiterin-diekmann-zdf-sieht-nazis-raus-tweet-durch-meinungsaeusserung-geschuetzt/23840718.html

Nach der Lektüre des eher bissigen NZZ-Artikels habe ich erst mal gegoogelt, ob denn die ZDF-Reporterin tatsächlich die Nazi-Keule rausholte, als sie twitterte, dass „alle Nazis seien, die nicht grün wählen.“ Jau, hat sie. Ich hoffe inständig, Hajo Friedrichs ersteht demnächst von den Toten auf und bläst diesen „Journalisten-Darstellern“ mal so richtig den Marsch.

Zucker: https://www.faz.net/aktuell/wissen/medizin-ernaehrung/zucker-verschwoerung-um-geschoente-studien-erfunden-15454622.html

Eine interessante Stellungnahme zu angeblich gekauften Zuckerstudien in den 60er Jahren (ich hätte schwören können, dass ich darüber berichtet habe, konnte es aber bei mir selber nicht mehr finden). Scheinbar wollen auch einige Wissenschaftshistoriker ein bisschen Haltung zeigen. Drum prüfe, wer Quellen übernimmt!

Historisch: 1944: In den USA kommen die Finanzminister und Notenbankgouverneure von 44 Staaten zur Konferenz von Bretton-Woods zusammen, um das weltweite Währungssystem fester Wechselkurse nach dem Zweiten Weltkrieg zu planen (aus: https://de.wikipedia.org/wiki/1._Juli)

Ich wünsche einen guten Start in den Tag und in die hoffentlich etwas kühlere Woche!

Viele Grüsse,  

-tz 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.