Morning Briefing – 20. Mai 2019 – Konjunktur // Handel // Banken

Guten Morgen,

Die Bayern sind zum siebten Mal in Folge Deutscher Meister (hier). Soweit also alles normal. In der Woche der Europawahl kann man das vom sonstigen Geschehen aber nicht behaupten, wie der „Ibiza-Skandal“ der FPÖ genau so zeigt (hier), wie die anhalten Gerüchte um einen (erzwungenen) Rücktritt in Bezug auf Theresa May (hier). Beginnt also nun die Zeit der Finsternis, wie Der Spiegel in seinem aktuellen Titel suggeriert (hier)?

Wenn man die Medien durchforstet, scheint es ganz so. Aber nein, Halt, da ist ja noch das Gute-Laune-Blatt der deutschen Wirtschaft, richtig, das Handelsblatt. Und Herr Rürup vom Handelsblatt Research Institute verbreitet erst mal wieder Optimismus:

Konjunktur: https://www.handelsblatt.com/video/live/handelsblatt-live-ruerups-wochenrueckblick-die-rezession-ist-bis-auf-weiteres-abgesagt/24354004.html

„Die Rezession ist bis auf weiteres abgesagt“ – nun denn, das hat Herr Rürup kurz vor Weihnachten auch schon gesagt (hier). Seitdem ist die globale Konjunktur eher durch chinesisches Geld, denn durch Verbesserung der Fundamentaldaten hochgehalten worden – wie auch diese Liste von Zerohedge zeigt: https://www.zerohedge.com/news/2019-05-17/here-are-15-numbers-show-how-global-economy-performing-and-all-them-are-bad

Handel: https://www.cashkurs.com/beitrag/Post/globaler-handel-stuerzt-jetzt-richtig-ab/ (Danke, msc)

Ich empfehle den Chart zur Entwicklung des globalen Handels auf Jahresbasis (einfach runterscrollen) – und danach empfehle ich erneut, dass  Statement von Herrn Rürup oben anzusehen….

Banken: https://www.finance-magazin.de/banking-berater/banking/firmenkundenbanker-spueren-den-abschwung-2036321/

Aber auch bei den deutschen Bankern kommt die schlechtere Lage ihrer Kunden so langsam an.

Fazit: Man muss in meinen Augen schon mit einer ziemlich rosa-roten Brille durchs Leben gehen, wenn man angesichts des seit Monaten einbrechenden Welthandels sich ausschließlich auf das Wachstum der deutschen Wirtschaft im 1. Quartal 2019 konzentriert (hier) und dabei ausblendet, dass die deutsche Wirtschaft und mit ihr die Treiber Konsum und Bau überproportional von der Exportfähigkeit der deutschen Wirtschaft abhängt. Dementsprechend hatte auch der Chef-Ökonom der UniCredit Bank Austria, Herr Stefan Bruckbauer, in einem fulminanten Vortrag bei der TMA Europe Conference (hier) ziemlich sachlich herausgearbeitet, dass die USA spätestens nächstes Jahr in die Rezession fallen werden und Europa – wenn auch nicht so heftig – diesem „Beispiel“ folgen wird. Auch wenn ich eher davon ausgehe, dass die Zentralbanken rezessive Tendenzen mit viel Geld ausgleichen werden, verzögern Kommentare, wie die von Herrn Rürup, gleichwohl eher die notwendige Vorbereitung auf Krisenszenarien.

Historisch: 1873: Der Stoffhändler Levi Strauss und der Schneider Jacob Davis lassen gemeinsam genietete Hosen aus Denim-Stoff patentieren, die sogenannten Jeans (aus: https://de.wikipedia.org/wiki/20._Mai)

Ich wünsche einen guten Start in den Tag und in die Arbeitswoche!

Viele Grüsse,  

-tz 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.