Morning Briefing –16. Januar 2019 – Brexit Special

Guten Morgen,

202 : 432 – nein, das ist leider nicht das Ergebnis des Handball-Spiels Frankreich : Deutschland (das ging 25:25 aus), sondern der Ausweis der krachenden Niederlage von Theresa May im britischen Unterhaus über den „Deal“ zum Austritt aus der EU (hier). Es wundert mich schon sehr, dass Frau May selbst nach einer solchen Niederlage nicht zurücktritt. Sollte Frau May – was erwartet wird – heute Abend das gegen Sie gerichtete Mißtrauensvotum überstehen, hat sie eigentlich noch 48 Stunden, ihren Plan B vorzulegen, will das aber erst am Montag tun. Die Furcht vor Veränderung steht allen „Verantwortlichen“ dabei ins Gesicht geschrieben. Gerade Stimmen aus der Wirtschaft hätten gerne, dass alles wie bisher schön weiter geht – und realisieren nicht, dass es vielen Briten um ihre persönliche Selbstbestimmung fernab wirtschaftlicher Erwägungen geht. Und das ist der Grundfehler. Wenn dann noch mitten in der Brexit-Debatte die EU Kommission dazwischen funkt und erst einmal die Aufgabe des Einstimmigkeitsprinzips in Steuerfragen durchboxen will (hier), wird deutlich, wie fehlgesteuert diese Debatte ist – den Gegnern der EU mehr EU „anzubieten“ ist schon verhandlungstaktisch ein Gau. 

Fearmongering: https://www.telegraph.co.uk/business/2018/12/19/no-deal-brexit-risks-rude-economic-shock-germany-fragile-eurozone/

https://think-beyondtheobvious.com/stelters-lektuere/das-erste-drama-des-jahres-brexit-in-der-heissen-phase/

Fearmongering“ klingt doch viel besser, als „Panikmache“ – und genau das ging schon vor dem Parlamentsentscheid los. Unterton: Ihr Deutschen seid schuld am Brexit und ihr werdet am meisten leiden, wenn wir nicht „unseren“ Deal bekommen (s. auch hier). Daniel Stelter seziert den Artikel ganz gut. Der Fairness halber muss man zugeben, dass die Briten selber auch gut darin sind, sich selber und gegenseitig Angst zu machen (hier).

Angst: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/brexit-ohne-deal-wuerde-deutschland-milliarden-kosten-a-1247827.html

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Chaos-Brexit-verunsichert-deutsche-Wirtschaft-article20812846.html

Aber auch die Deutschen sind gut darin, sich selber Angst zu machen…

Clearinghäuser: https://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-versicherungen/eu-austritt-brexit-chaos-laesst-britische-clearinghaeuser-in-die-zeitfalle-laufen/23745678.html

HIER wird die Zeit allerdings wirklich knapp und hieran kann man sehen, dass die Verzögerungstaktik von Frau May voll nach hinten los gehen kann – wenn nämlich bestimmte Institutionen einfach feststellen, dass sie dann doch lieber das Heft des Handelns in der Hand behalten – und die Insel verlassen. Dann kommt der Brexit ganz von selber…

Historisch: 2003: Das Space Shuttle Columbia startet zu seiner letzten Mission ins All. Bei der Landung 16 Tage später verglüht die Raumfähre in der Atmosphäre, die sieben Astronauten an Bord sterben. (aus: https://de.wikipedia.org/wiki/16._Januar)

Ich wünsche einen guten Start in den Tag!

Viele Grüsse,

-tz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.