Morning Briefing 18. Oktober 2018 – Geldwäsche Special

IMG_5632 (2)(Quelle: Schatzi) 

Guten Morgen,

In der EU bewegt sich einiges – aber es darf bezweifelt werden, dass es in die richtige Richtung geht: Der für November geplante Sondergipfel zum Austritt Großbritanniens aus der EU ist vorerst auf Eis gelegt (hier) und die EU-Kommission droht, den italienischen Staatshaushalt zurückzuweisen (hier). Nun ja, das sieht zwar alles bedrohlich aus, aber ich gehe davon aus, dass wir irgendwann im 1 Quartal 2019 einen hart-weichen-Brexit haben werden und die Italiener sich neu verschulden dürfen… 

Dieses Verhalten erinnert sehr an das in Sachen Geldwäsche, über die ich gefühlt schon 100 Mal geschrieben habe (hier). Die EU hatte bereits im Jahre 2015 eine neue Geldwäscherichtlinie verabschiedet, die im letzten Jahr dann (endlich) von der Bundesregierung umgesetzt wurde (hier). Man könnte jetzt positiv davon ausgehen, dass das aktuell erhöhte Meldeaufkommen mit der Durchsetzung dieser Gesetze zusammenhängt. Ich glaube aber eher, dass hier ein Papiertiger mit ordentlich Getöse durchs Dorf getrieben wird. Aber lesen Sie selber:

Geldwäsche: https://www.zerohedge.com/news/2018-10-03/estonian-central-bank-exposed-1-trillion-money-laundering-nexus

https://www.handelsblatt.com/politik/konjunktur/nachrichten/visa-und-reisepaesse-geld-gegen-staatsangehoerigkeit-so-leicht-kann-man-sich-in-die-eu-einkaufen/23169796.html

Und wenn man dann ein paar Euro locker macht, wird man auch als Chinese oder Russe sofort EU-Bürger – und kann dann sein gewaschenes Geld super in z.B. Berliner Immobilien investieren….

Nein, doch, och! scheint da die deutsche Strafverfolgung zu sagen…

Geldwäsche: http://www.spiegel.de/wirtschaft/ende-von-londongrad-oligarchen-werden-von-britischen-behoerden-geprueft-a-1233479.html

Na, die Briten räumen zumindest zwischenzeitig mal auf – um Platz für wen zu schaffen?

Geldwäsche: http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/immobilien-anti-geldwaesche-einheit-warnt-vor-kriminellen-machenschaften-a-1233662.html

Ach nein, wieder eine Warnung der deutschen Behörden? Die Geldwäsche könnte zunehmen? Och, ne. Sorry, aber das ist wieder das typische Gefasel, wenn einem zu spät etwas wichtiges auffällt und man dann vom eigenen Versagen ablenken will.

Historisch: 1977Deutscher Herbst:
Operation Feuerzauber: Um 0:05 Uhr MEZ stürmt in Mogadischu die GSG 9-Einheit des Bundesgrenzschutzes das entführte Lufthansa-Flugzeug Landshut und befreit 86 Geiseln.
Todesnacht von Stammheim: Als die in der Justizvollzugsanstalt Stuttgart-Stammheim inhaftierten Andreas BaaderGudrun Ensslin und Jan-Carl Raspe davon aus dem Radio erfahren, begehen sie Selbstmord. Das Vollzugspersonal findet sie gegen 7:45 Uhr.
Schleyer-Entführung: Der am 5. September von der Rote-Armee-Fraktion entführte Hanns Martin Schleyer wird daraufhin noch am selben Tag nach 43 Tagen Geiselhaft von seinen Entführern erschossen (https://de.wikipedia.org/wiki/18._Oktober)

Ich wünsche Ihnen einen guten Start in den Tag!

Viele Grüsse,

-tz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *