Morning Briefing – 9. März 2018 – Diesel // Monthly // Carmageddon

Morgen Schweiz

Guten Morgen,

Die EZB belässt den Leitzins bei 0,0% – was nicht weiter überrascht. Deutlich überraschender ist die wahrscheinliche Ministerriege, den die SPD in die GroKo entsendet.

Heute fällt das Morning Briefing mal wieder unter die Rubrik „The Long Weekend Read“: Ich habe mir mal eine längere Recherche zum Diesel-Skandal, genauer zu den in der Diskussion immer wieder genannten Richtwerten, gegönnt. Ergebnis: Ich bin kein Stück weiter… Aber lesen Sie selbst.

Diesel: https://www.welt.de/wirtschaft/article174334804/Diesel-Woran-es-Studien-ueber-die-toedlichen-Folgen-mangelt.html

https://www.sz-online.de/nachrichten/was-wirklich-zum-himmel-stinkt-3750394.html?ShowAllComments=true

https://www.focus.de/finanzen/karriere/berufsleben/dieselpanik-wegen-grenzwertluege-politik-ignoriert-zweifel-am-grenzwert-40-mikrogramm_id_7378545.html

https://www.aerzteblatt.de/forum/120300/Am-Arbeitsplatz-sind-950-Mikrogramm-NOx-8-h-am-Tag-40-h-die-Woche-zugelassen

Nachdem ich ja in meinem MB am 1. März 2018 (hier) etliche Fragen zum Diesel-Skandal aufgeworfen habe, hier nun zunächst vier interessante Artikel zur Grenzbelastung mit Stickoxiden. Danach sind die von der EU gesetzten Grenzwerte für Stickstoffdioxid (NO2) von 40µg/m³ im Straßenverkehr völlig willkürlich gesetzt, denn das „Bundesgesundheitsblatt“ würde eine „Maximale Arbeitsplatz-Konzentration“ (MAK) an Stickstoffdioxid von 950µg/m³ erlauben. Googelt man diesen Begriff, so stößt man auf etliche Artikel und auch auf dieses schlecht kopierte Pamphlet des Umweltbundesamtes: https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/pdfs/Stickstoffdioxid.pdf.

Nach über einer Stunde Recherche muss ich sagen, dass ich weder im Pamphlet, noch in sonstigen Broschüren, Seiten, etc. genau diese Werte gefunden hätte. Auch die Medien haben aber schon Probleme, allgemein Stickoxide (NOX) und Stickstoffdioxid (NO2) auseinanderzuhalten oder die Belastungsgrenzen für tägliche, monatliche oder jährliche Belastungen festzustellen; da kommen dann solche Artikel raus: http://www.deutschlandfunk.de/luftverschmutzung-feinstaub-nox-co2-was-ist-eigentlich-was.1773.de.html?dram:article_id=391466

Es wird also sehr interessant werden, die Begründung des Urteils zu den potentiellen Fahrverboten zu lesen – hoffentlich enthält es mal eine saubere Aufbereitung der Grenzwerte. Noch interessanter wäre es aber, wenn die Medien mal die naturwissenschaftlichen Daten so aufbereiten würden, dass man wirklich in eine Diskussion einsteigen kann, ohne sich mit einem naturwissenschaftlichen Studium rumschlagen zu müssen….

Monthly: //legonomics.de/2018/03/08/the-german-economy-in-february-2018-a-dent-only/#more-1774

Die deutsche Wirtschaft schlug sich auch im Februar 2018 ganz wacker – auch wenn der DAX ziemlich absackte. Die Arbeitslosigkeit sank weiter, die Exporte stiegen, etc. Allerdings trübten sich die umfragebasierten Konjunkturindikatoren etwas ein. Mal schaun, was der März bringt…

Carmageddon: //legonomics.de/2018/03/08/carmageddon-2-absatzrueckgang-in-den-usa/#more-1783

Und ich bleibe bei meiner Aussage, dass einer der Auslöser der nächsten Krise der US-Automarkt sein wird…

Historisch: 2004: Der Präsident des TSV 1860 München, Karl-Heinz Wildmoser wird festgenommen. Ihm wird die Annahme von 2,8 Mio Euro Bestechungsgeld im Zusammenhang mit dem Bau der Allianz Arena in München vorgeworfen (Aus <https://de.wikipedia.org/wiki/9._M%C3%A4rz>)

Ich wünsche einen guten Start in den Tag und schon mal ein schönes Wochenende!

Viele Grüsse,

-tz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *