Morning Briefing – 8. Dezember 2017 – Bitcoin // Steinhoff // Rohstoffe & E-Mobilität

Morning

Guten Morgen,

die Touristenzahlen in Berlin brechen nach der Pleite von Air Berlin ein, vielleicht kann die Bahn das ja mit der neuen Bahnverbindung Berlin-München ausgleichen. Da aber die Ticket-Preise auf Lufthansa-Niveau steigen sollen, dürften sich die Hoteliers in Berlin weiterhin über leere Zimmer ärgern. Dafür könnte es beim Brexit einen ersten Durchbruch gegeben haben. Derweil hat sich Donald Trump erst mal einen zweiten Krisenherd geschaffen.  

Das Wirtschaftskarussell dreht sich auch immer schneller – da wird einem ganz schwindelig:

Bitcoinhttp://www.zerohedge.com/news/2017-12-06/largest-crypto-mining-exchange-confirms-it-was-hacked-over-50-million-bitcoin-stolen

Das zur Frage der Sicherheit dieser wunderbaren „Währung“. Ach übrigens, zeitweise durchbrach Bitcoin die USD 19.000-Schwelle, nur um dann wieder auf USD 16.000,- zu fallen – http://www.finanzen.net/nachricht/devisen/marktverwerfungen-drohen-massive-technische-probleme-beim-handel-mit-bitcoin-kurz-vor-future-start-5857508

Nach Marktgerüchten soll diese Volatilität auch mit dem ab nächster Woche möglichen Handeln von Futures auf Bitcoin zusammenhängen: http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/bitcoin-goldman-sachs-prueft-die-abwicklung-von-bitcoin-wetten-fuer-kunden-a-1182314.html

Na, dann schaun mer mal…

Steinhoffhttp://www.manager-magazin.de/unternehmen/handel/steinhoff-versinkt-im-chaos-chef-weg-aktie-kollabiert-a-1181960.html

http://www.zerohedge.com/news/2017-12-06/ecb-caught-sprawling-scandal-after-bonds-it-owns-implode

https://wolfstreet.com/2017/12/06/new-bonds-of-steinhoff-acquirer-of-mattress-firm-sherwood-bedding-etc-collapse-just-after-the-ecb-bought-them/

https://www.juve.de/nachrichten/verfahren/2017/12/bilanzunregelmaessigkeiten-feigen-graf-und-flick-gocke-verteidigen-steinhoff-manager

Ich hatte schon seit Sommer verschiedene Hintergrundanfragen zu Steinhoff – und das Manager Magazin hatte sich schon im Frühjahr auf Steinhoff eingeschossen. Von daher ist die Entwicklung jetzt doch nicht so überraschend. Interessant ist aber, wie trotz „Corporate Governance“, „Compliance“, „Corporate Social Responsibility“ solche Fälle in dieser Größenordnung immer noch „passieren“ können. Da bin ich ja auf die nächste Wirtschaftskrise gespannt….

Rohstoffe & E-Mobilitäthttps://www.welt.de/wirtschaft/article170960155/Die-gefaehrliche-Nebenwirkung-des-E-Auto-Booms.html

Hier noch mal im Nachgang zu vorherigen Posts ein weiterer Artikel zu den Problemen, die Massenmobilität tatsächlich auf E-Autos umzustellen.

Historisch2005: Ein Börsenhändler in Tokio erhält den Auftrag, eine Aktie der Zeitarbeitsfirma J-Com zum Preis von 610.000 Yen zu verkaufen. Er gibt jedoch stattdessen eine Order über 610.000 Aktien zum Preis von einem Yen in sein Handelssystem ein und richtet mit dem „teuersten Tippfehler der Welt“ einen Schaden von ca. 300 Millionen Euro an (aus: https://de.wikipedia.org/wiki/8._Dezember)

Ich wünsche wie immer einen guten Start in den Tag und ein schönes Wochenende!

Viele Grüsse,

-tz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *