Morning Briefing 2. April 2020 – Transport-Special

Guten Morgen,
 

Tja, und täglich grüßt das Murmeltier – werden sich die Mitarbeiter von Karstadt heute Morgen gedacht haben, als sie die Schlagzeile lasen, dass über ihr (nun mit Galeria Kaufhof fusioniertes) Unternehmen ein „Schutzschirmverfahren“ beantragt wurde (hier). Interessant erscheint, dass der Eigner der Gruppe zunächst noch im Dezember 2019 über eine Anleiheplatzierung Euro 250 Mio. aufgenommen hatte (hier) und in der letzten Woche – wohl um das Kriterium der weiterhin bestehenden Zahlungsfähigkeit bei der entsprechenden Norm der InsO (§ 270b) einzuhalten – noch Euro 140 Mio. an den Konzern überwiesen hat. Da dürfte nach der Insolvenz nicht mehr viel von übrig sein…

Heute mal ein (fast) coronafreies Transport-Special:

Wasserstoff: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Kommentar-Bis-Altmaiers-Wasserstoffblase-platzt-4663905.html

Wasserstoff und Herr Altmaier – scheinbar eine nicht ganz harmlose Mischung

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/north2-shell-plant-groesstes-wasserstoff-projekt-europas-/25588358.html

https://www.golem.de/news/energiewende-kuenstliches-blatt-soll-wasserstoff-aus-sonnenlicht-erzeugen-2002-146742.html

Diese Form der Erzeugung des Wasserstoffs in Kombination mit der neulich (hier) erst beschriebenen Stromspeicher-Technik, das wäre doch mal eine echt schöne Utopie für eine nachhaltige Energieversorgung, oder?

https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/energiewende-die-bundesregierung-streitet-ueber-wasserstoff/25600178.html

Zwischenfazit: Nachdem der erste Elektroype vorbei ist, kommt Wasserstoff – zum meiner Freude – aus der Tiefe des Raumes.

Streetscooter: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/post-sucht-nach-einem-kaeufer-fuer-den-e-streetscooter-16664800.html

https://www.n-tv.de/wirtschaft/kommentare/Eine-bittere-Lehre-fuer-Startups-article21616738.html

https://www.achgut.com/artikel/der_sonntagsfahrer_streetscooter_die_nackte_kanone_der_post

Tja, das Ende eines Vorzeigeprojekts der E-Mobilität. Nur ein Einzelfall, wegen des unbeweglichen Postkonzerns oder doch Vorbote einer weiteren „Wende“?

Gütertransport: https://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/helrom-dieses-start-up-will-mit-seiner-trailerbahn-den-gueterverkehr-revolutionieren/25565156.html

https://www.dvz.de/rubriken/land/schiene/detail/news/barrierefreier-bahnzugang.html

Die Kombi LKW / Schiene muss dringend optimiert werden, nicht nur um die Strassen zu entlasten. Hier ein Beispiel, wie es gehen könnte.

Fazit: Auch wenn derzeit alles steht – wenn es wieder anfängt zu rollen, wird es einen Nachholeffekt geben – also noch viel mehr rollen, als vor dem Lockdown, zumindest zunächst. Damit wir aber Greta nicht ganz aus den Augen verlieren, sollte man weiter darauf achten, wie man möglichst friktionslos den Warentransport nachhaltiger gestalten kann. Ich weiß, hört sich an, wie aus einer Werbebroschüre – ist aber so.

Historisch: 1792: Mit dem von Finanzminister Alexander Hamilton initiierten Coinage Act führen die Vereinigten Staaten den US-Dollar als offizielles und einheitliches Zahlungsmittel ein. Mit dem gleichen Dokument wird auch die United States Mint gegründet (Aus: https://de.wikipedia.org/wiki/2._April)

Keep calm and carry on!

-tz 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.