Morning Briefing – 14. Januar 2020 – Medien-Special

Guten Morgen,

Ich bin ja ein bekennender Fan der NZZ und eher weniger einer von Gabor Steingart, aber das Interview der NZZ mit Gabor Steingart (hier) ist mal wirklich ein journalistisches Highlight:


Wir müssen von der für uns sehr schmerzhaften Tatsache ausgehen, dass unsere Leser nicht dümmer sind als wir.

Die Harmlosigkeit ist leider auch ein Kriechgas im Journalismus.

Dem ist nichts hinzuzufügen, Herr Steingart. Denn es gilt Hajo Friedrichs. Und wenn man sich als Journalist doch mit einer Sache gemein machen will, dann muss man die Seite wechseln – was Herr Sonneborn (ex Titanic-Chefredakteur) konsequent macht. Die Hommage an ihn ausgerechnet aus dem (konservativen) Springer Verlag finde ich dann bemerkenswert und auch ein Zeichen der Hoffnung (hier):

Dem entsprechend heute mal ein (Print-) Medien-Special:

Rundfunk: https://think-beyondtheobvious.com/stelters-lektuere/zur-wirkung-der-medien-in-deutschland/

Sind ARD/ZDF nun „links“? Ich denke mal, aus Sicht der NZZ ja, aber ist das dann die „Wahrheit“? Trotzdem interessant

Journalismus: https://www.spiegel.de/karriere/medien-und-vielfalt-das-muss-man-sich-leisten-koennen-a-1299158.html

Genau so wenig, wie die Bundeswehr noch ein „Abbild der Gesellschaft“ ist, dürfte es also der Journalismus sein…

Zeitungszustellung: https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/40-millionen-euro-im-jahr-2020-haushaltsausschuss-stimmt-antrag-zur-foerderung-von-zeitungszustellung-zu/25231170.html

Der Einstieg in den „Printmedien-Beitrag“?

Fazit: Ich als eher konservativer Mensch sehe „die Medien“ natürlich (bis auf Die Welt und NZZ) als eher links an. Aber das ist eben auch nur relativ. Unabhängig davon geht die auch von Herrn Steingart konstatierte „Haltung“ mittlerweile gar nicht so weniger Medienschaffender gar nicht. Damit beraubt sich die Presse ihres selbst proklamierten Status als „4. Gewalt“. Hoffen wir, dass wie in der Wirtschaft, wo Start-ups die alteingesessen Unternehmen aufmischen, auch in der Medienlandschaft frische Geister für positiven Wirbel sorgen.

Historisch: 1860: Werner von Siemens beendet die Verlegung des ersten Überseekabels nach Indien (Aus: https://de.wikipedia.org/wiki/14._Januar)

Ich wünsche Ihnen einen guten Start in den Tag

Viele Grüsse,  

-tz 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.