Morning Briefing 5. November 2019 – WeWork // Netflix // Uber // Beyond Meat // Tesla

Guten Morgen,

Selbst das Handelsblatt verkündet nun dauerhaft die immer weiter heraufziehende Rezession (s. hier), aber der Dax knackt die Marke von 13.000 Punkten (hier). Na, dann ist ja alles in Ordnung. Demnächst kann ich mir dann wieder anhören, was ich Depp alles an Gewinnen nicht mitgenommen habe, weil ich nicht in die Börse „investiert“ bin (sarcasm out).

Schauen wir uns heute doch mal wieder ein paar Firmen an, bei denen es – entgegen des vermeintlichen Börsentrends nicht ganz so gut läuft:

WeWork: https://www.zerohedge.com/markets/neumann-steps-down-wework-board-gets-massive-handout-softbank

Na, das nenne ich mal nen goldenen Handschlag….

https://www.zerohedge.com/markets/ipocalypse-now-how-one-moron-ruined-everyone-else

…für den es auch gleich mal den passenden Kommentar gibt…

https://www.zerohedge.com/markets/wework-reportedly-abandons-plan-move-headquarters-lord-taylor-building

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/dienstleister/nach-finanzspritze-warum-wework-noch-lange-nicht-gerettet-ist/25153890.html?ticket=ST-73788867-7UCJC0TJNFqedhbudnxL-ap4

https://www.zerohedge.com/personal-finance/youve-got-be-kidding-me-outraged-wework-employees-furious-neumanns-12bn-platinum

…und für alle anderen, außer dem ex-CEO sieht es auch eher beschi****, äh, bescheiden aus…

Netflix: https://www.zerohedge.com/markets/netflix-tumbles-15-earnings-peak-verizon-hands-out-disney-free

Na, das ist aber ein Zufall, kaum kann Netflix wieder 2,2 Mrd. USD zum Verbrennen einwerben (hier), schon kommt die Meldung, dass die Konkurrenz nicht schläft…

Uber: https://wolfstreet.com/2019/11/04/uber-loses-another-1-2-billion-stock-dives-again/

Uber verbrennt erst mal weitere USD 1,2 Mrd. – in einem Quartal!

Beyond Meat: https://www.welt.de/wirtschaft/plus202856336/Beyond-Meat-am-Ende-Fleischlos-Aera-ist-grosses-Missverstaendnis.html

https://www.zerohedge.com/markets/beyond-meat-battered-back-below-100-5-month-lows

https://www.zerohedge.com/markets/beyond-meat-battered-back-below-100-despite-revenue-beat-guidance-hike

Wow, schon der Aktienkurs macht mir als Crash-Propheten ja so richtig Spass (hier). Und jetzt dürfen – nach dem Ende der Lock-up-Periode auch ihre Anteile verkaufen. Das dürfte dem Aktienkurs auch nicht gut tun. Mein Tipp: Das endet, wie WeWork…

Tesla: https://wolfstreet.com/2019/10/29/tesla-discloses-us-revenues-collapsed-39-americans-sour-on-its-cars-pent-up-demand-exhausted/

https://www.zerohedge.com/geopolitical/what-elon-forgot-mention-teslas-us-sales-crashed-astonishing-39-q3

https://www.zerohedge.com/technology/tragedy-waiting-happen-tesla-readies-summon-update-consumer-reports-issues-warning

Wie sagt Wolf so schön?: „This is a holy-cow moment.“ Dem ist nichts hinzuzufügen….

Fazit: Man sieht mittlerweile immer deutlicher die Bremsspuren nach der geplatzten IPO-Blase in den USA (dazu hier). Beyond Meat kann zwar einen Gewinn verbuchen, ist aber als Unternehmen so klein (gerade im Vergleich zu den anderen hier gelisteten „Burnern“, dass es gleichwohl seine hohe Börsenbewertung nicht rechtfertigen kann. Der Rest verbrennt einfach nur. Und es dürfte nur eine Frage der Zeit sein, bis die Fed keine Lust mehr hat, mit immensen Geldinfusionen in den Kapitalmarkt noch derartige Burner am Leben zu halten.

Und irgendwann wird dieser Trend auch Auswirkungen auf die anderen Börsen dieser Welt haben – aber wahrscheinlich erst, wenn der DAX die 15.000er-Marke durchbrochen hat….

Historisch: 1605: Gunpowder Plot. Guy Fawkes, ein englischer Katholik, und seine Mitverschwörer werden beim Versuch verhaftet, das englische Parlament in die Luft zu sprengen, um den protestantischen König Jakob I., seine Familie, die Regierung und alle Parlamentarier zu töten (Aus: https://de.wikipedia.org/wiki/5._November)

Ich wünsche allseits einen guten Start in den Tag!

Viele Grüsse,  

-tz 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.