Morning Briefing 28. November 2018 – EZB // Griechenland // Banken

IMG_5632 (2)(Quelle: Schatzi) 

Guten Morgen,

Italien gibt angeblich im Haushaltsstreit mit der EU nach (hier), Monte die Paschi hat einen Gewinn verbucht (hier) und der Referenzzinssatz für zehnjährige italienische Staatsanleihen ist wieder auf unter 3,3% gesunken (hier). Also wird jetzt alles gut? Wers glaubt… wird mit den nachfolgenden Artikeln eines Besseren belehrt. 

EZB: http://www.faz.net/aktuell/finanzen/finanzmarkt/ezb-bereitet-finanzspritze-fuer-italiens-banken-vor-15906165.html

https://www.handelsblatt.com/finanzen/geldpolitik/geldpolitik-hilft-die-ezb-mit-einem-kreditprogramm-italiens-banken/23682804.html

And here we go again…

Griechenland: https://www.bloomberg.com/news/articles/2018-11-13/greece-said-to-weigh-freeing-banks-from-47-billion-of-bad-debt

Dieser schon ein paar Tage alte Artikel ging in der sonstigen Flut etwas unter – aber auch in Griechenlands Bankenlandschaft ist offensichtlich nicht alles zum Besten bestellt.

Banken: https://www.zerohedge.com/news/2018-11-18/eurozone-banks-trillion-dollar-timebomb

https://www.handelsblatt.com/finanzen/anlagestrategie/trends/ueberteuerte-uebernahmen-die-297-milliarden-euro-blase-welche-risiken-in-den-bilanzen-der-dax-konzerne-lauern/23643806.html

Tja, wenn es denn nur die griechischen und italienischen Banken wären – die anderen Banken dürften aber auch noch einige Risikopositionen halten…

Historisch: 1918: Im Zuge der Novemberrevolution unterzeichnet Kaiser Wilhelm II. in seinem niederländischen Exil auf Schloss Amerongen die Abdankung vom deutschen und preußischen Thron (aus: https://de.wikipedia.org/wiki/28._November)

Ich wünsche Ihnen einen guten Start in den Tag!

Viele Grüsse,

-tz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *