Morning Briefing  –  14. September  2018  – Ja, was wohl?

IMG_5632 (2)(Quelle: Schatzi)  

Guten Morgen,

….Lehman natürlich, auch ich will mich dem zehnjährigen Jubiläum nicht entziehen, vor allen Dingen, weil gerade gestern einige Akteure scheinbar begonnen haben, die Lektionen aus dem Crash zu lernen: So verkündet Herr Draghi nicht nur das Ende von QE zum Ende des Jahres, nein, er erklärt auch, dass das Ziel der EZB nicht die Staatsfinanzierung sei (hier). Dass er das erst noch erklären muss. Derweil stellt sich die türkische Nationalbank gegen den Präsidenten – und erhöht den Leitzins auf 24% (hier).   

 

Wenn man aus den zahlreichen Artikeln, wie „X Lehren aus der Lehman-Krise“ eines mittlerweile ablesen kann – vielleicht war die erste Reaktion in Form konzentrierter Aktionen der Zentralbanken mit einer Flutung der Märkte mit Geld und Zinssenkungen richtig. Da aber keiner der betroffenen Staaten seine Strukturen wirklich reformierte, hätten die Zentralbanken wahrscheinlich schon vor fünf Jahren den Hahn zudrehen müssen. Jetzt machen sie es – zu spät und zu wenig, während sie sich alle bescheinigen, wie richtig sie es gemacht haben. Aber lesen Sie selbst:

Lehman: https://www.bloomberg.com/graphics/2018-global-economy-ten-years-after-lehman

Die graphische Darstellung der bis heute anhaltenden Folgen der (natürlich nicht nur durch den „Lehman-Moment“ verursachten) Finanzkrise ist eigentlich noch erschütternder, als reine Texte: Wenn man sich alleine den Rückgang der chinesischen Wirtschaftsleistung oder den Rückgang deutscher Löhne und Gehälter anschaut, dann wird einem nicht gerade warm ums Herz.

Lehman: https://www.project-syndicate.org/commentary/lost-lessons-of-the-financial-crisis-by-mohamed-a–el-erian-2017-08

Also, wenn der Finanmanager El-Erian schon zu Beginn des Artikels der Politik bescheinigt, dass sie die Symptome der Krise fehlinterpretiert und deswegen die falsche Medizin verabreicht hätten, dann ist das schon ein Brett (Einloggen in den Artikel geht relativ einfach und er ist es wert…)

Lehman: https://www.handelsblatt.com/meinung/gastbeitraege/gastbeitrag-aus-diesen-vier-fehlern-bei-der-bankenrettung-muessen-wir-lernen/23016278.html

https://www.wiwo.de/unternehmen/banken/gerhard-schick-wir-haben-die-finanzkrise-noch-immer-nicht-ueberwunden/23065176.html

Die Grünen als Heilsbringer der Finanzindustrie? Warum nicht – klingt in meinen Ohren zumindest alles vernünftiger, als das Gesundbeten der üblichen Verdächtigen….

Historisch:  1958: Zwei Raketen des deutschen Konstrukteurs Ernst Mohr stoßen bei ihren Starts im Cuxhavener Wattengebiet als erste deutsche Flugkörper der Nachkriegszeit in die Hochatmosphäre vor (aus: https://de.wikipedia.org/wiki/14._September)

Ich wünsche Ihnen einen guten Start in den Tag und ein schönes Wochenende!

Viele Grüsse,

-tz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *