Morning Briefing – 23. November 2017 – Stellenabbau // Zinsen // Schuldscheine

Morning

Guten Morgen,

Der (von mir schon vor einigen Tagen als Risikoindikator erkannte) Ölpreis stieg zwischenzeitlich auf ein Zwei-Jahres-Hoch, bevor er abschmiert, derweil hat der DAX gestern zumindest eine Pause der Nach-Jamaika-Hausse eingelegt und 1,16% verloren – und der BER (Flughafen) soll nach neuesten Erkenntnissen nicht vor 2021 eröffnen.   

Dann schauen wir mal, was es sonst noch so gibt:

Stellenabbau: http://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/einigung-mit-betriebsrat-uniper-baut-2000-stellen-ab/20615948.html

Air Berlin (über 4.000), Siemens (3.000) und nun Uniper (2.000): Der Stellenabbau in Deutschland nimmt – wenn auch aus verschiedenen Gründen – Fahrt auf. Da hat dann dieser Beitrag über das Grundeinkommen doch etwa begründungsbedürftiges an sich: http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/bedingungsloses-grundeinkommen-neue-berufe-sind-besser-als-ein-bedingungsloses-grundeinkommen-1.3757881

Zinsenhttps://think-beyondtheobvious.com/stelter-in-den-medien/das-blutbad-steigender-zinsen/

Vorgestern hatte ich noch über die steigenden Zinsen (durch fallende Preise) bei US-Staatsanleihen berichtet. Passend dazu ein Kommentar von Daniel Stelter. Der steigende Ölpreis mag hier im wahrsten Sinne des Wortes das Öl sein, was man ins (Zins-)Feuer gießt….

Schuldscheinehttps://www.finance-magazin.de/finanzierungen/schuldscheine/wackelemittent-carillion-schockt-schuldscheininvestoren-2002711/

Alte Hasen im Markt kennen diese Aufzählung: IPO – Mezzanine – Anleihen – Schuldscheine – ???. Was heißt das? Nachdem im Zuge der „Pleite“ der New Economy die Finanzierung über einen Börsengang (IPO) für deutsche Mittelständler nicht mehr möglich war, sind sie zur Finanzierung durch (Standard-) Mezzanine übergegangen. Nach einigen unrühmlichen Pleiten in diesem Bereich ging der Mittelstand zur Finanzierung durch Anleihen über. Nach einigen unrühmlichen Pleiten in diesem Bereich ging der Mittelstand zur Finanzierung durch Schuldscheine über. Jetzt kommen hier die ersten unrühmlichen Pleiten in diesem Bereich….

…und solche Pleiten würden normalerweise auch zu steigenden Zinsen bei solchen Instrumenten führen….

Historisch1995: Der Brite Nick Leeson, dessen Börsenspekulationen den Zusammenbruch der Barings Bank ausgelöst haben, wird von Deutschland an Singapur ausgeliefert (Aus <https://de.wikipedia.org/wiki/23._November>)

Ich wünsche wie immer einen guten Start in den Tag!

Viele Grüsse,

-tz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *