Warum ich Anwalt bin…

….oder auch, warum Recht keine Hilfswissenschaft der Wirtschaftswissenschaften ist….

Derzeit wird Jura ja eher als „Hilfswissenschaft der Wirtschaft“ angesehen (die Volkswirtschaftliche Theorie gibt Prinzipien vor, die dann in Regelungen die Leitplanken für die Wirtschaft bilden) – wenn man sich denn überhaupt noch um Recht schert (s. VW-Vorstand, s. Deutsche Bank, etc.). Rechtsanwälte würden eher durch die Nichtbeachtung des Rechts (EZB, etc.) marginalisiert, als durch die Digitalisierung, so der bekannte Prof. Paulus in einer öffentlichen Veranstaltung. Auch wenn in Davos scheinbar einige Leute anderer Meinung sind (hier), so finde ich diese Entwicklung doch sehr gut erkannt. Heute wurde ich durch einen Artikel von Herrn Aust wieder daran erinnert (hier). Ich finde diese Entwicklung sehr frappierend – vor allen Dingen, weil scheinbar viele keinen Blick dafür haben, wie wichtig ein funktionierender Rechtsstaat ist.

Diese Erkenntnis unserer Vorgänger scheint von den damaligen „Neo-Cons“ – Greenspan, Regan oder auch Thatcher Anfang der 80er Jahre über Bord geworfen worden zu sein. Die Ergebnisse sehen wir heute schon an den Exzessen bei Aktienrückkäufen von Unternehmen – die vor Ronald Reagan in den USA verboten waren (guter Hintergrund-Artikel von Wolfstreet dazu hier).  Auch in Deutschland war der Anteils-Rückkauf bis zur Einführung des „KonTraG“ im Jahre 1998  grundsätzlich verboten (hier)!

Da die Menschheit dazu neigt, sich von Extrem zu extrem zu hangeln, werden wir nach diesen Exzessen einen Crash und danach eine (bewusste) erneut strenge Regulierung der bisher angeblich „liberalen“ Wirtschaft anstreben – und das machen nun mal Anwälte….

Fazit: Recht ist die Vereinbarung, mit der Menschen (nicht nur in der Wirtschaft) sich selber zum Wohle aller beschränken. Diese Beschränkungen sind die Leitplanken, zwischen denen auch die Wirtschaft agiert. Fehlen die Leitplanken, zerstört der Egoismus der Menschen das Fundament des Marktes. Sind die Leitplanken zu eng, stirbt der Markt, weil er nicht atmen kann.

Recht gibt mithin die Größe des Marktes vor und beschreibt die Grenzen desselben – wahrlich keine Hilfswissenschaft…

Deswegen bin ich Anwalt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.