Fog of War – 11. Mai 2022 – Tag 77

So, heute erscheint mein Kriegstagebuch auf Grund diverser Termine etwas verspätet:

Lage: https://twitter.com/DefenceHQ/status/1524247559103033344 (Lage)

https://twitter.com/DefenceHQ/status/1524358910190174208 (Karte)

https://interaktiv.tagesspiegel.de/lab/wie-weit-sind-die-soldaten-aktuelle-karte-der-russischen-invasion-in-der-ukraine/ (Tagesspiegel, Karte)

https://www.understandingwar.org/backgrounder/russian-offensive-campaign-assessment-may-10

https://www.n-tv.de/politik/Ukraine-Krieg-Niederlagen-bei-Charkiw-gefaehrden-Russlands-Donbass-Plaene-article23324002.html

RUS Truppen versuchen sich auf Snake Island, einer Insel ganz am südwestlichen Ende der UKR, festzusetzen. Im „Zusammenspiel“ mit den Raketenangriffen auf Odessa (zuletzt hier) wird deutlich, dass RUS neben der „Landgewinnung“ im Osten der UKR, der Sicherung einer Landbrücke auf die Krim wohl auch das komplette Abschneiden der UKR vom Zugang zum Schwarzen Meer und die Etablierung einer Landbrücke nach Transnistrien als geographische Kriegsziele betreibt. Allerdings scheint die (mir mittlerweile sinnvoll erscheinende Gegenoffensive auf Kharkiv (bei n-tv „Charkiv“, s. bei mir schon hier).

Gouverneure: https://www.n-tv.de/politik/Ruecktrittswelle-von-Gouverneuren-in-Russland-article23322954.html

Auch ich würde eher der Theorie folgen, dass diese Gouverneure „zurückgetreten wurden“. Dementsprechend würden die shcon am Tag 23 (hier) angekündigten „Säuberungen“ jetzt über den militärischen Bereich hinausgehen. Auch kein Ausweis von guter Führung oder problemloser Durchsetzung von Führung. 

Sanktionen: https://www.ifw-kiel.de/de/publikationen/medieninformationen/2022/russland-ist-finanziell-auf-laengeren-krieg-vorbereitet-auch-bei-oel-embargo/

https://www.linkedin.com/posts/malte-fischer-9264a5103_russland-ist-finanziell-auf-l%C3%A4ngeren-krieg-activity-6927580652481490944-Dpmt?utm_source=linkedin_share&utm_medium=member_desktop_web

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Russland-laut-IfW-fuer-laengeren-Krieg-bereit-article23307343.html

https://www.gzeromedia.com/the-graphic-truth-piling-sanctions-on-russia

Staatspleite: https://www.ft.com/content/b0d6d631-79ad-4bc4-8641-b59f200d9ad5

RUS scheint erneut durch eine Zahlung in letzter Minute auf Staatsanleihen einen Staatsbankrott vermieden zu haben. Vielleicht auch dank weiterhin aus Deutschland fließender Zahlungen für Gas und Öl, die sich in 2021 noch auf Euro 61 Mio. pro Tag (!) summierten (hier).

RUS Wirtschaft: https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/sanktionen-interne-prognose-moskau-fuerchtet-staerksten-wirtschaftseinbruch-seit-drei-jahrzehnten/28318374.html

Tja, die Sanktionen bringen halt nichts. Bis auf den stärksten Einbruch der RUS Wirtschaft in den letzten drei Jahrzehnten. Aber das waren bestimmt nicht die Sanktionen.

BdL: Auch wenn es von westlichen Diensten heruntergespielt wird, so sehe ich die Landgewinne der RUS Kräfte im Osten doch als nicht unwichtig an. Für den Fortgang wird viel davon abhängen, inwieweit es UKR Kräften gelingt, die hinter Kharkiv liegenden Versorgungslinien der RUS Truppen abzuschneiden und sie damit zu schwächen. Hoffentlich ohne eine weitere „Front“ bei und um Odessa.

Die „Ablösung“ diverser RUS Gouverneure zeigt erneut die Führungsschwäche der RUS Politik auf. Derartige Meldungen werden zunehmen, je länger der Krieg dauert. So gesehen, spielt die Zeit gegen RUS.

Aber auch wirtschaftlich dürfte die Zeit gegen RUS spielen. Denn die bislang verhängten Sanktionen zeigen Wirkung. Und sollte sich der Westen auch noch zu einem Gasembargo durchringen, dann dürfte es für die RUS Staatsführung schwierig werden, „den Laden zusammenzuhalten“.

Spruch des Tages: „Im Kabinett eines Bundeskanzlers, den der Duft der Korruption noch vor Amtsantritt umschmeichelte, liegt der Schwellenwert für rücktrittswürdige Handlungen seiner Kabinettsmitglieder auf einer nie dagewesenen Hochebene.“ – Mrs M (Twitter)

Keep Calm & Carry on

-tz

& BTW: Путин, иди на хуй!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.