Morning Briefing 16. November 2018 – Brexit-Special

IMG_5632 (2)(Quelle: Schatzi)

Guten Morgen,

Wenn nicht heute ein Brexit-Special, wann dann? Zumal ich beim Tippen dieser Zeilen in einem Londoner Hotel sitze und Bauarbeitern beim Fertigstellen des nächsten Wolkenkratzers zuschaue….

Gestern Morgen wurde die deutsche Medienwelt von Schlagzeilen, wie „Harte Landung für die Bexit-Hardliner“ (Handelsblatt) bestimmt – so, als wäre nach dem in der Nacht vorher ausgehandelten ENTWURF (!) einer ÜBERGANGSREGELUNG (!) (s. näher hier)  ein harter Brexit vom Tisch und alles chic. Schon die ersten Gespräche mit Teilnehmern der Restrukturierungskonferenz, die ich gestern besuchte, ergab ein komplett anderes Bild. Die Briten waren total konsterniert und sahen sofort die Gefahr, dass die britische Regierung daran zerbricht. Der zynische Running Gag der Redner über den Tag war dann auch, den aktuellen Stand der Minister-Rücktritte bekannt zu geben (aktuell wohl sechs (hier), heute Morgen im Radio habe ich aber von sieben gehört).  Die Medien in Großbritannien kennen nur ein Thema und überschlagen sich in Negativismen („Britain cannot accept this horrific, humiliating surrender to the EU„, The Telegraph, „Theresa May’s terrible Brexit deal has united the UK in horror„, FT). Meine Gesprächspartner sind nicht ganz so negativ und zollen durchwegs Theresa May Respekt für Ihre Leistungen – sehen aber auch keinen Weg aus dem Dilemma. Gestern Nacht konnte ich dann Diskussionen im britischen Fernsehen verfolgen (die haben ein höheres Niveau, als unsere deutschen!) – und es scheint, dass der „gemeine Brite“ ist geschockt.

Alles in Allem habe ich das Gefühl, dass hier gerade Geschichte geschrieben wird – und keine mit einem guten Ausgang. Denn in der Ablehnung sind sich alle einig – nur nicht, wie es weitergehen soll. Vielleicht wird Frau May abgesetzt und jemand (keiner will Prime Minister werden!) setzt ein neues Referendum an. Kleines Problem: GB ist bereits ausgetreten! Das wäre also eine Verhandlung über einen neuen Eintritt.

Brexit: http://www.cityam.com/269196/theresa-may-has-sacrificed-herself-altar-brexit

Eine der vielen negativen Meinungen…

Brexit: https://www.theguardian.com/commentisfree/2018/nov/15/brexit-theresa-may-deal-withdrawal-agreement-nicky-morgan

Ok, es gibt auch Pro-Stimmen…

Interserve: https://wolfstreet.com/2018/11/13/interserve-uk-next-carillion-about-to-fall/

Ein Problem kommt selten allein…..

Historisch: 1914: Die Banken im Federal Reserve System der Vereinigten Staaten, darunter die Federal Reserve Bank of New York, nehmen ihre Geschäftstätigkeit auf (Aus: https://de.wikipedia.org/wiki/16._November)

Ich wünsche Ihnen einen guten Start in den Tag und schon mal ein schönes Wochenende!

Viele Grüsse,

-tz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *