Morning Briefing – 14. Juni 2018 – Financialisation // M&A-Boom // US-Verschuldung

IMG_4578 (2)

Guten Morgen,

entgegen meiner Einschätzung hat es die Fed wieder getan – sie hat den Leitzins nun auf bis zu 2,0% angehoben (s. den wie immer sehr guten Kommentar von Wolfstreet hier). Eigentlich müssten ja jetzt die Zinsen steigen. Eigentlich. Aber sowohl der Referenzzinssatz für 10jährige US-Staatsanleihen (hier), wie auch der für zehnjährige italienische Staatsanleihen (hier) treten aktuell auf der Stelle; der Libor in US-Dollar bewegt sich ein bisschen (hier), aber das war es dann auch schon.  

Und es gibt sogar Investoren, die wetten derzeit auf einen weiteren Verfall des Zinssatzes für US-Staatsanleihen auf ein Niveau von unter 2,6%, vielleicht sogar unter 2,0% bis 24. August 2018 (hier). Ich werde mir das mal auf Wiedervorlage legen – wenn das aber zutreffen würde, wäre das angesichts der heute unten dargestellten Themen selbst dann ziemlich verwunderlich, wenn man berücksichtigt, dass die höheren Zinsen in den USA kombiniert mit den aktuellen Steuerregelungen zu einer Repatriierung von US-Auslandsgeldern führen dürfte, also durchaus Investoren in die neuen Schulden vorhanden sein sollten. Na, schaun mer mal…

Financialisation„: https://www.zerohedge.com/news/2018-06-12/whats-wrong-economy-9-toxic-dynamics

The financialization of the economy, which transformed services, credit, risk and labor into commodities that could be traded globally. Financialization generates enormously asymmetric returns: those with access to low-cost credit, global markets and expertise in finance collect the lion’s share of gains in income and wealth.“ – besser kann man es nur mit „aus Wirtschaftszyklen sind Kreditzyklen geworden“ ausdrücken.

M&A-Boom: https://www.zerohedge.com/news/2018-06-12/judge-greenlights-atts-85bn-takeover-time-warner

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/industrie/linde-praxair-taiyo-nippon-sanso-gilt-als-favorit-fuer-firmenteile-a-1212078.html

https://www.zeit.de/wirtschaft/unternehmen/2018-06/monsanto-uebernahme-bayer-name

Erinnern Sie sich noch an die Zusammenschlüsse von Daimler & Chrysler & Co zur Jahrtausendwende (hier mal eine Übersicht des SPON aus dem Jahr 2000 dazu)?  AT&T & TimeWarner, BayerMonsanto und LindePraxair sind in meinen Augen die nächsten Fälle in dieser Kategorie. Diese Megafusionen dürften wahrscheinlich denselben Warnwert haben, wie der „Skyscraper-Index“ – also ein todsicheres Anzeichen für die kommende Rezession (auch wenn ich mit meinem Timing nicht immer richtig liege, s. hier)…

US-Verschuldunghttps://www.zerohedge.com/news/2018-06-12/us-budget-deficit-hits-530-billion-8-months-spending-interest-explodes

…und das war vor der Zinserhöhung gestern…..

Historisch: 1971: Das erste Hard Rock Cafe wird in London von den beiden US-Amerikanern Isaac Tigrett und Peter Morton gegründet (aus: https://de.wikipedia.org/wiki/14._Juni)

Wie immer wünsche ich einen guten Start in den Tag!

Viele Grüsse,

-tz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *