Morning Briefing – 19. März 2018 – Vertrauen // Bundesbank // Diesel

Morgen Schweiz

Guten Morgen,

Während Trump sein Team fröhlich weiter durcheinanderwirbelt und damit nicht gerade für Stabilität sorgt (hier), dürfte Putin fester im Sattel sitzen, als vor der Wahl. Passend zu dem damit wohl einhergehenden politischen Klima fröstelt das Wetter in Deutschland wieder dermaßen, dass man nicht glauben kann, dass in zwei (!) Tagen Frühlingsanfang ist. 

Aber auch eine Zusammenschau verschiedener Artikel lässt einem nicht gerade warm ums Herz werden:

Vertrauenhttps://blogs.wsj.com/moneybeat/2018/03/16/how-the-bear-stearns-meltdown-wrecked-something-more-valuable-than-money/

Ziemlich guter Artikel über Wichtigkeit von Vertrauen im Investment-Bereich und wie dieses bis heute durch die Nicht-Bestrafung der Verantwortlichen für die Finanzkrise nachhaltig zerstört wurde. Zentral ist folgende im Artikel gestellte Frage:

If you can’t believe honesty is rewarded and rule-breaking punished, how can you feel comfortable handing your money over to strangers?

Ich denke, das gilt nicht nur für Investment-Banker

Bundesbankhttp://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/bundesbank-dann-kluengelt-mal-schoen-a-1198311.html

sondern auch für Bundes-Banker. Und da ist Polit-Klüngel natürlich keine vertrauensbildende Maßnahme. Was die von Fricke kritisierte Personalie von Jürgen Stark angeht, habe ich allerdings eine andere Meinung (s. hier).

Diesel//legonomics.de/2018/03/18/diesel-wahre-werte-zaehlen/#more-1802

Der Post wurde einfach zu lang fürs Morning Briefing….

Historisch:  1799: In der Helvetischen Republik wird der Franken eingeführt. Damit wird erstmals eine gesamtschweizerische Währung geschaffen (aus: https://de.wikipedia.org/wiki/19._März).

Gleichwohl wünsche ich einen guten Start in den Tag und in die Arbeitswoche!

Viele Grüsse,

-tz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *