Morning Briefing – 5. März 2018 – Brasilien // China // Indien

Morgen Schweiz

Guten Morgen,

So, aller Voraussicht nach werden wir Deutschen ab dem 14. März 2018 eine „neue“ (alte) Regierung haben – ein knappes halbes Jahr nach der Bundestagswahl. Viel Rauch und wenig Feuer kann man dazu nur sagen (hier). Dann schaun mer mal, was für Überraschungen die nächsten dreieinhalb Jahre bereit halten. 

Derweil können sich die Prognostiker zumindest bezüglich des Wahlausgangs in Italien mal auf die Schultern klopfen ein Parlament ohne klare Mehrheiten vorhergesagt – ein Parlament ohne klare Mehrheiten bekommen (hier). Berlusconi ist  der Durchmarsch nicht gelungen – aber er hat die 5 Sterne ausgebremst…

….und die deutschen Politiker blamieren sich weiter, wenn es um die Aufarbeitung des Diesel-Deasters geht (hier).

Brasilienhttps://www.wsj.com/articles/brazils-gdp-expanded-1-0-in-2017-after-two-years-of-contraction-1519908523

Na, vielleicht finden die BRICS ja doch zu alter Stärke…

Chinahttp://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/cefc-china-energy-china-bringt-groessten-privaten-oelkonzern-unter-staatskontrolle/21024700.html

Vorletzte Woche der Chef von Anbang, jetzt der des größten Ölkonzerns…. Ist das ein Muster?

Indienhttps://www.zerohedge.com/news/2018-03-04/celebrity-jeweler-behind-indias-2-billion-banking-fraud-bribed-officials-state-run

Wow, dagegen sehen die Gauner aus Ocean’s Eleven ja eher amateurhaft aus….

Historisch: 1998: Das Gesetz zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich gestattet deutschen Aktiengesellschaften den ihnen bislang unerlaubten Erwerb eigener Aktien unter bestimmten Bedingungen (aus: https://de.wikipedia.org/wiki/5._März)

Ich wünsche wie immer einen guten Start in den Tag und in die Arbeitswoche!

Viele Grüsse,

-tz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *