Morning Briefing – 22. Februar 2018 – Crash // Wachstum USA // Wachstum D

Morgen Schweiz

Guten Morgen,

Gestern Abend erreichte der Referenzzinssatz der zehnjährigen US-Staatsanleihen mit 2,95% einen neuen Höchststand. Auch, wenn der Zinssatz tagesaktuell sinkt, sollte einem das zu denken geben. 

Über was? z.B. über den nächsten Crash und die Aussichten fürs Wirtschaftswachstum…

Crash?: https://www.bloomberg.com/news/articles/2018-02-20/morgan-stanley-says-stock-slide-was-just-appetizer-for-real-deal

https://think-beyondtheobvious.com/stelters-lektuere/albert-edwards-das-war-erst-der-vorgeschmack/

Nachdem die Ursachenforschung für den „technischen Rücksetzer“ Anfang Februar scheinbar abgeschlossen ist, kommt jetzt die Frage auf: „Wars das?“ Auch wenn man den hier zitierten Autoren eine gewisse Krisenaffinität bescheinigen darf, so dürfte angesichts der weiter steigenden Zinsen doch das Risiko eines weiteren Crashes nicht von der Hand zu weisen sein. Spätestens im Mai – warum? Wegen der Börsenweisheit: „Sell in May and go away“. Zu diesem Zeitpunkt wird man sehen, ob die Fed mir ihren Zinserhöhungen ernst macht (was ich nicht glaube, s. sogleich unten) oder nicht. Macht sie ernst, dürfte der Zinssatz für die 10yr treasuries über 3,0% liegen und dieser Effekt auf die „saisonal“ aufkommende Verkaufsbewegung treffen…..

Wachstum USA: https://www.ft.com/content/76057bd8-1342-11e8-940e-08320fc2a277

Sehr guter Artikel der FT – über Wachstum und dessen (ungleiche) Verteilung.

Kleines Problem mit dem Wachstum an sich: „that growth is now based solely upon the growth in federal debt.“

https://www.zerohedge.com/news/2018-02-21/who-it-wants-buy-trillions-us-treasuries

Wachstum D: http://www.spiegel.de/karriere/zahl-der-existenzgruender-faellt-unerwartet-stark-a-1194652.html

http://www.handelsblatt.com/politik/konjunktur/nachrichten/ifo-geschaeftsklima-die-deutsche-wirtschaft-tritt-auf-die-euphoriebremse/20991184.html

https://www.welt.de/wirtschaft/article173819209/Export-2017-Deutschland-spuert-Brexit-China-wichtigster-Handelspartner.html

Auch wenn die aktuelle wirtschaftliche Situation gut ist, so sind doch die dunklen Wolken auch am deutschen Horizont nicht zu übersehen.

Historisch: 1879: Der Kaufmann Winfield Woolworth macht sich selbständig und eröffnet in Utica, New York, seinen ersten Fünf-Cent-Store, für den sich jedoch bald ein Misserfolg abzeichnet. Doch ein wenige Wochen später eröffneter Zehn-Cent-Store wird zum erfolgreichen Geschäftsmodell (Aus <https://de.wikipedia.org/wiki/22._Februar>)

Ich wünsche einen guten Start in den Tag!

Viele Grüsse,

-tz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *