Morning Briefing – 2. Februar 2018 – Eurobonds // Konsumklima // Brexit

Morning

Guten Morgen,

Während Zerohedge düstere Vorhersagen über China trifft, „verfehlte“ der Zinssatz für zehnjährige US-Staatsanleihen gestern nur ganz knapp die 2,8% Marke und auch die deutschen 10-jährigen „Bunds“ (Bundesanleihen) notieren mit über 0,7% so hoch wie seit 2016 nicht mehr. Die Fed hob derweil erwartungsgemäß auf der letzten von Janet Yellen geleiteten Sitzung den Referenzzinssatz nicht an. Sollte sich der rasante Anstieg der Anleihezinsen allerdings nicht als Strohfeuer entpuppen, dürfte ein Einschreiten der Notenbanken (=Zinssenkungen und / oder Wiederanlaufen des Quantitative Easing) aber nicht lange auf sich warten lassen.  

Und was dann?  Oder, was, wenn das Einschreiten auch nichts bewirkt?

Eurobondshttps://wolfstreet.com/2018/01/24/ecbs-new-plan-b-oh-my-synthetic-structured-eurobonds/ ??

Frau Merkel scheint da ja durchaus flexibel zu sein: http://www.huffingtonpost.de/entry/angela-merkel-kritik-europa-plane-cdu-intern-umverteilung_de_5a7374cbe4b06ee97af0c6e3

Konsumklimahttp://www.manager-magazin.de/politik/deutschland/konsumklima-kauflaune-in-deutschland-auf-17-jahres-hoch-a-1189735.html

http://country.eiu.com/article.aspx?articleid=996363083&Country=Germany&topic=Economy&subtopic=Forecast&subsubtopic=Economic+growth

Auch angesichts (potentiell) steigender Löhne ist die die Konsumlaune des deutschen Michels – na was wohl? Auf einem Rekordhoch, natürlich.

Brexithttp://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/brexit-folgen-briten-produzieren-weniger-autos-und-kaufen-noch-weniger/20909604.html

Das Konsumklima der Briten sinkt derweil. Muss uns das zu denken geben?

Historisch2009: Die Hyperinflation in Simbabwe zwingt die Notenbank zur Ausgabe des Vierten Simbabwe-Dollar. Eine Billion des Dritten Simbabwe-Dollar erhält bei der Währungsreform den Wert von 1 (Vierten) Simbabwe-Dollar (aus: https://de.wikipedia.org/wiki/2._Februar)

Ich wünsche wie immer einen guten Start in den Tag und schon mal ein schönes Wochenende!

…und nächste Woche fällt das Morning Briefing meinem Skiurlaub zum Opfer. Das nächste Morning Briefing lesen Sie am 12. Februar! Bis dahin

Viele Grüsse,

-tz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *