Fog of War – 5. September 2022 – Tag 194

Nicht umsonst dürfte ex-General Petraeus davon ausgehen, dass „ein russischer Sieg immer unwahrscheinlicher geworden“ ist (hier). Denn seit Montag letzter Woche nutzt die UKR die von ihre gewonnene Initiative, um eine Gegenoffensive voranzubringen.

Lage: https://twitter.com/DefenceHQ/status/1566658595923582981

https://interaktiv.tagesspiegel.de/lab/wie-weit-sind-die-soldaten-aktuelle-karte-der-russischen-invasion-in-der-ukraine/

https://www.understandingwar.org/backgrounder/russian-offensive-campaign-assessment-september-4

https://www.linkedin.com/feed/update/urn:li:activity:6972554557801259008/

Die RUS Kräfte treten im Osten weiterhin (scheinbar wenig erfolglos) offensiv an, die UKR Kräfte (scheinbar erfolgreich) im Süden. Auf Grund der verhängten Nachrichtensperre dringen nur wenige Nachrichten von UKR Rückeroberungen durch.

Gas I: https://www.focus.de/finanzen/drei-gas-pannen-unserer-regierung-die-selbst-experten-fassungslos-machen_id_136940344.html

https://www.theguardian.com/world/2022/jun/02/germany-dependence-russian-energy-gas-oil-nord-stream?CMP=share_btn_tw

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_100041362/ukraine-krieg-nord-stream-2-oeffnen-das-waere-der-todesstoss.html

„Lass uns mit einer #Gasumlage Geld von Bürgern nehmen, um dieses dann Unternehmen zu geben, die es nicht brauchen und es dann genau diesen Unternehmen mit einer #Übergewinnsteuer wieder zu nehmen.“ Ich präsentiere: Die Wirtschaftskompetenz des grünen Vizekanzlers #Habeck. – Marinus Maier, via Twitter, hier. Diese Netzfundstücke gehören eigentlich in meinen Thread zur Inflationsentwicklung (da kommen sie auch noch hin), aber auch wenn Herr Habeck zwischenzeitlich (wenig reumütig) Besserungen am Gesetzeswerk angekündigt hat (hier),  dürfte die Grundmalaise bleiben. Ist aber auch egal, denn…

Gas II: https://www.ft.com/content/2624cc0f-57b9-4142-8bc1-4141833a73dd

https://www.n-tv.de/politik/Kreml-gibt-Westen-Schuld-an-Gas-Lieferstopp-article23567984.html

…Herr Putin schiebt – wie weiland auf der Krim die „grünen Männchen“ – die angeblichen „Wartungsarbeiten“ an „Nordstream 1“ zur Seite und verknüpft eine Wiederaufnahme der Gaslieferungen mit einer Aufhebung der Sanktionen. Ich empfand ja die Meldungen über die angeblichen Rekordfüllstände deutscher Gasspeicher (s. nur hier) schon als eher befremdlich, vor allem, weil ja selbst Frau von der Leyen irgendwann mal auf die Idee kam, die (fehlende) Einsatzbereitschaft der Bundeswehr nicht unbedingt in aller Öffentlichkeit breit zu treten (hier). Die Rekordmeldungen dürften für Herrn Putin geradezu als Einladung gewirkt haben.

Sanktionen: https://www.economist.com/finance-and-economics/2022/08/23/why-the-russian-economy-keeps-beating-expectations

Oha, wenn der Economist nicht so sehr von den Sanktionswirkungen überzeugt ist, dann sollte man (also auch ich) das eigentlich ernst nehmen.

BdL: Im Angesicht der scheinbaren Erfolge der UKR Kräfte rund um Kherson könnte Herr Putins Verknüpfung zwischen Gaslieferungen und Sanktionen ein erstes Indiz für die bereits von mir hier und hier vermuteten Verzweiflungstaten sein. In meinen Augen belegt dieser Vorstoß zum einen, dass die UKR Kräfte im Süden wirklich erfolgreich sind und dass die Sanktionen gegen RUS mehr Wirkung entfalten, als der Economist ihnen zutraut. Das ist gut und schlecht. Denn mit zunehmender Erfolglosigkeit dürfte Herr Putin immer unkontrollierter um sich schlagen. Gebietsgewinne der UKR dürften mit einem harten Winter im Westen erkauft werden. Aber wäre die Alternative wirklich besser?

Spruch des Tages: “The one thing we learn from history is we never learn from it.” – PlungeProtectionTeam (via Twitter, hier)

Keep Calm & Carry on

-tz

& BTW: Путин, иди на хуй!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.