Morning Briefing 3. September 2019 – Börsengänge // WeWork // Uber

Guten Morgen,

Während sich „Dorian“ über den Bahamas (hier), „Boris“ (Johnson) über London (hier) und „Donald“ (Trump) über Twitter (hier) austoben , stellt sich dem geneigten globetrottenden Privatier (hier) die Frage, wie er angesichts dieser kleineren Mißlichkeiten seine hart verdienten Kopeken am Besten für sich arbeiten lässt. Argentinische Staatsanleihen sind ja gerade nicht so en vogue….

Also, was tun angesichts der drohenden Negativzinsen? Gold kaufen – tun alle, der Kurs geht gerade durch die Decke (hier). Immobilien? Bei Vervielfältigern von bis zu x50 in Berlin (das heißt, der Kaufpreis beträgt das (hypothetische) 50-fache des Mietzinses, sprich, eine Refinanzierung des Kaufs sollte eigentlich ausgeschlossen sein) auch nur ne mittelprächtige Idee. Dann vielleicht doch an der aktuellen Börsen-Hausse teilnehmen? Sacht ja auch das Handelsblatt (hier), da kann das dann doch nicht falsch sein, oder?

Na, dann schaun ma mal:

Börsengänge: https://www.nzz.ch/finanzen/us-boersengaenge-schluepfen-ins-technologie-maentelchen-ld.1504679

Für mich sind die aktuellen Börsengänge (zu WeWork sogleich unten) eine schlechte Reminiszenz an die Endphase der New Economy, wo jedes Unternehmen, was irgendwie eine „Dot-Com“ Endung hatte, meinte, an die Börse zu können – und Investoren denen tatsächlich das Geld nur so hinterher schmissen. Beyond Meat ist da auch so ein Knaller…

WeWork: https://www.handelsblatt.com/meinung/kommentare/kommentar-wework-weckt-duestere-erinnerungen-bei-investoren/24935152.html

Enron? Valeant? Theranos? Uber? Lyft? Alles kleine Nummern gegen diesen Erbauer von Luftschlössern. Meine Theorie ist ja, dass Tesla nur deswegen nicht abstürzt, weil es sich neben solchen Null-Nummern noch grundsolide ausnimmt….

Uber: https://www.zerohedge.com/news/2019-08-08/uber-crashes-near-record-lows-after-disappoining-results

Lange nichts mehr von Uber gehört, oder? Nun ja, der aktuelle Kurs liegt bei unter 30 Euro (hier). Investoren, der ersten Stunde haben somit seit Mai knapp 1/4 ihres Investments verloren. Super-Story, oder? Kann man noch mehr Geld geben….

Historisch: 1926: Einweihung des Berliner Funkturms anlässlich der 3. Funkausstellung (aus: https://de.wikipedia.org/wiki/3._September)

Ich wünsche einen guten Start in den Tag!

Viele Grüsse,  

-tz 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.