Morning Briefing – 6. Dezember 2018 – Wohnungsnot // Rente // Hartz IV

IMG_5632 (2)(Quelle: Schatzi)

Guten Morgen,

Deutschland droht also die Rezession (hier), so, so. Vor gar nicht so langer Zeit war das Handelsblatt da noch ganz anders drauf und das DIW hat ja zumindest für das IV. Quartal eine Rezession kategorisch ausgeschlossen (hier). Also zumindest Ruhe bis zum Jahresende. Aber machen wir uns nichts vor, jenseits von Rezessionsängsten treiben Deutschland (und insbesondere den Otto-Normal-Michel) noch ganz andere Themen um. Was mich ja sehr bedrückte, war die allgemein geringe Lebenserwartung in Deutschland (hier). Dafür, dass es „Deutschland noch nie so gut ging, wie heute“ geht (Originalton Frau Merkel, hier), eine doch eher ernüchternde Aussage. Und heute heißt es in allen drei angesprochenen  Themenfeldern auch gleich noch: „Von Österreich lernen“. Was, die Ösis als Vorbild, das ist ja was ganz neues?!?

Wohnungsnot: http://www.spiegel.de/wirtschaft/wien-fuenf-euro-pro-quadratmeter-wohnung-so-geht-s-a-1239764.html

s. dazu auch Brand Eins bereits in 2015: https://www.brandeins.de/magazine/brand-eins-wirtschaftsmagazin/2015/immobilien/wien-du-hast-es-besser

Und die Berliner müssen jetzt mit Tricks arbeiten, um die Mieten unten zu halten (hier). Hätte Herr Wowereit vormals nicht die landeseigenen Wohnungsgesellschaften veräußert, wäre das alles nicht nötig.

Rente: https://www.handelsblatt.com/meinung/kolumnen/expertenrat/bentele/expertenrat-verena-bentele-oesterreich-ist-ein-vorbild-fuer-unser-rentensystem/23653658.html

Auch wenn Herr Merz gerade wieder die Idee von Aktien als Altersvorsorge aufbringt (hier), so dürften zumindest große Teile der Alterssicherung weiterhin auf Umlagesystemen basieren. Ich finde ja die schweizerische AHV (hier) noch besser… aber gut, Semantik.

Hartz IV: https://www.welt.de/politik/deutschland/article184322808/Hartz-IV-Ausgaben-sind-2018-hoeher-als-erwartet.html

Ok, hier wird der Vergleich mit der österreichischen Regelung eher holprig. Die „Bedarfsorientierte Mindestsicherung“ (hier) ist dann doch eher nahe an Hartz IV – auch mit den derzeit heiß diskutierten Sanktionsmöglichkeiten. Aber: Wohneigentum muss nicht angesetzt werden! Auch mal eine Idee, um vielleicht von der hohen Mieterquote in Deutschland runter zu kommen.

Nikolausi!: (hier) und für die Älteren unter uns, hier die Version von Gerhard Polt – Kult!

Ich wünsche einen guten Start in den Tag und hoffentlich hatten Sie was im Schuh heute Morgen!

Viele Grüsse,

-tz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *